Lehrstuhl für Digital Humanities
Dr. Heiko Brendel

Dr. Heiko Brendel

Dr. Heiko Brendel

Dr. Heiko Brendel
Telefon: +49(0)851/509-3455
Heiko.Brendel@uni-passau.de
Raum: HK14d 204
Lehrstuhl für Digital Humanities

Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2019

 

Sprechzeiten im Sommersemester 2019

Mittwochs, 17:00 bis 18:00 Uhr (Raum HK14d 204)
(um vorherige Anmeldung per E-Mail wird gebeten)

Forschungsschwerpunkte und Interessengebiete

  • Methoden der digitalen Geisteswissenschaften
  • Geografische Informationssysteme, Kartografie, politische und historische Geografie, Geopolitik
  • Militärgeschichte, Kolonial- und Imperialgeschichte, Globalgeschichte
  • Geschichte Südosteuropas (Österreich-Ungarn und Montenegro) und des Ostseeraums (Schweden, Estland, Lettland), Geschichte des Britischen Weltreichs und der Vereinigten Staaten von Amerika
  • Geschichte im Brett- und Computerspiel, Kontrafaktische Geschichte
  • Theorien der internationalen Beziehungen und des Nationalismus, historische Soziologie
  • Evolutionsbiologie und Evolutionspsychologie

Wissenschaftlicher Werdegang

Stipendien und Auszeichnungen

Publikationen

Monografien

  • "Lieber als Kacake als an Hunger sterben". Besatzung und Widerstand im k. u. k. Militärgeneralgouvernement in Montenegro (1916–1918). Frankfurt am Main: Campus (Krieg und Frieden, Bd. 5). Erscheint voraussichtlich im Sommer 2019.

Aufsätze

  • Bureaucrats at War. 'Konzeptsbeamte' in the Austro-Hungarian Military Administrations in Poland, Serbia, Montenegro and Albania during the First World War. In: Franz Adlgasser und Fredrik Lindström (Hrsg.): The Habsburg Civil Service and Beyond. Bureaucracy and Civil Servants from the Vormärz to the Inter-war Years. Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (2019). S. 187–212 (Sitzungsberichte der philosophisch-historischen Klasse, Bd. 892).
  • Des 'Streifkorps' au 'Werwolf'? Arthur Ehrhardt et le transfert diachronique des savoirs austro-hongrois en matière de contre-insurrection. In: James Connolly, Emmanuel Debruyne, Elise Julien und Matthias Meirlaen (Hrsg.): En territoire ennemi: Expériences d’occupation, transferts, héritages (1914–1949). Villeneuve-d’Ascq: Presses Universitaires du Septentrion (2018). S. 129–140 (Histoire et civilisations). [Übersetzt von Emmanuel Debruyne].
  • Heinrich Graf Clam-Martinic: Aristocrat, Politician, and Military Leader. In: Ute Daniel u. a. (Hrsg.): 1914-1918-online : International Encyclopedia of the First World War. Berlin: Freie Universität Berlin (08.10.2014). DOI: dx.doi.org/10.15463/ie1418.10089.
  • Lovćen: Montenegro's Mount Doom. In: Ute Daniel u. a. (Hrsg.): 1914-1918-online : International Encyclopedia of the First World War. Berlin: Freie Universität Berlin (08.10.2014). DOI: dx.doi.org/10.15463/ie1418.10224.
  • "Better to Die as an Insurgent Than to Starve to Death": Guerrilla Warfare and Counter-insurgency in Austro-Hungarian Occupied Montenegro, 1916–1918. In: Andrzej Krzak (Hrsg.): I Wojna Światowa na Bałkanach : Działanie militarne i polityczne w latach 1914–1918. Stettin: Wydawnictwo Minerwa Wydziału Humanistycznego (2014). S. 157–193.
  • Zusammen mit Emmanuel Debruyne: Resistance and repression in occupied territories behind the Western and Balkan Fronts, 1914–1918 : A comparative perspective. In: Wolfram Dornik, Julia Walleczek-Fritz und Stefan Wedrac (Hrsg.): Frontwechsel : Österreich-Ungarns "Großer Krieg" im Vergleich. Wien: Böhlau (2013). S. 235–258.
  • Austro-Hungarian Policies towards Muslims in Occupied Montenegro. In: Ayşe Zişan Furat und Hamit Er (Hrsg.): Balkans and Islam: Encounter, Transformation, Discontinuity, Continuity. Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing (2012). S. 85–106.
  • Historischer Determinismus und historische Tiefe – oder Spielspaß? Die Globalechtzeitstrategiespiele von Paradox Interactive. In: Angela Schwarz (Hrsg.): "Wollten Sie auch immer schon einmal pestverseuchte Kühe auf ihre Gegner werfen?" Eine fachwissenschaftliche Annäherung an Geschichte im Computerspiel. 2., überarbeitete Neuauflage. Münster: LIT (2012). S. 107–135.
  • Der geostrategische Rahmen der österreichisch-ungarischen Besatzung Montenegros im Ersten Weltkrieg. In: Jürgen Angelow, Gundula Gahlen und Oliver Stein (Hrsg.): Der Erste Weltkrieg auf dem Balkan. Perspektiven der Forschung. Berlin: Bebra Wissenschaft (2011). S. 159–177.
  • Die österreichisch-ungarische Besatzung Montenegros im Ersten Weltkrieg als habsburgischer Imperialkrieg. In: Tanja Bührer, Christian Stachelbeck und Dierk Walter (Hrsg.): Imperialkriege von 1500 bis heute. Strukturen – Akteure – Lernprozesse. Paderborn: Schöningh (2011), S. 129–147, Rezension auf H-Soz-u-Kult.
  • Historischer Determinismus und historische Tiefe – oder Spielspaß? Die Globalechtzeitstrategiespiele von Paradox Interactive. In: Angela Schwarz (Hrsg.): "Wollten Sie auch immer schon einmal pestverseuchte Kühe auf ihre Gegner werfen?" Eine fachwissenschaftliche Annäherung an Geschichte im Computerspiel. Münster: LIT (2010). S. 95–122. Rezension auf H-Soz-u-Kult.
  • Guerilleros für den Kaiser? : Asymmetrische Kriegsführung in Ostafrika, 1914–1918. In: Sebastian Buciak (Hrsg.): Asymmetrische Konflikte im Spiegel der Zeit. Berlin: Köster (2008). S. 235–265.
  • Zusammen mit Esther Brendel und Heiko Hecht: Vestibular Expertise – A Combination of Increased Vestibular Sensitivity and Perceptual Countermeasures? In: Mainz Experimental Psychology Reports Nr. 1.1. Mainz: Universität Mainz, Abteilung Allgemeine Experimentelle Psychologie (2008).
  • Das Märchen vom schwedischen Sankt Bürokratismus. In: Nationale Agentur für Hochschulzusammenarbeit im Deutschen Akademischen Austauschdienst (Hrsg.): Außergewöhnliche Geschichten und Erlebnisse ehemaliger ERASMUS-Studierender : Success Stories V. Bonn: Deutscher Akademischer Austauschdienst (2007). S. 92–93. Die Erstauflage erschien 2004.

Rezensionen

  • Tamara Scheer. 'Minimale Kosten, absolut kein Blut': Österreich-Ungarns Präsenz im Sandžak von Novipazar (1879–1908). Neue Forschungen zur ostmittel- und südosteuropäischen Geschichte, Vol. 5. Frankfurt: Peter Lang, 2013. Pp. 282, illus. In: Austrian History Yearbook. 46. Jahrgang (April 2015). S. 418–419. DOI: dx.doi.org/10.1017/S0067237814000447.

Sonstiges

Vorträge auf Konferenzen, Tagungen und in Workshops

Lehrveranstaltungen (vor dem aktuellen Semester)

SemesterTitel der Lehrveranstaltung

WS 2018/19 

Propädeutische Übung (BA) am Historischen Institut der Universität Potsdam, Titel: "Wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben für Historiker".

SS 2018

Propädeutische Übung (BA) am Historischen Institut der Universität Potsdam, Titel: "Wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben für Historiker".

SS 2018

Englischsprachige Literatur- und Quellenlektüreübung (MA) am Historischen Institut der Universität Potsdam, Titel: "The First World War in the German Colonial Empire".

WS 2017/18

Englischsprachige Übung (BA) am Historischen Institut der Universität Potsdam, Titel: "America at War – Presidents, Geopolitics, and U.S. Warfare in History and Present".

WS 2017/18

Englischsprachige Übung (MA) am Historischen Institut der Universität Potsdam, Titel: "Balkan Wars? – War and organized violence in South Eastern Europe in the 19th and 20th Centuries".

SS 2017

Übung (MA) am Historischen Institut der Universität Potsdam, Titel: "Kriegsspiele – Krieg und militärische Gewalt im Brett- und Computerspiel".

SS 2017

Englischsprachiger Grundkurs (BA) am Historischen Institut der Universität Potsdam, Titel: "A European Miracle? – 'The Rise of the West' as a historiographical problem".

WS 2016/17

Englischsprachige Literatur- und Quellenlektüreübung (MA) am Historischen Institut der Universität Potsdam, Titel: "Seapower vs Landpower? – The Anglo-American Rivalry with Russia and the Soviet Union from the 19th to the 21st Century".

WS 2016/17

Seminar (BA) am Historischen Institut der Universität Potsdam, Titel: "Expansion und Konflikt zwischen Tobago und Tranquebar – Kleine Kolonialmächte in der Frühen Neuzeit".

SS 2016

Grundkurs (BA) am Historischen Institut der Universität Potsdam, Titel: "Der Kampf um das Dominium maris Baltici".

SS 2016

Seminar (BA) am Historischen Institut der Universität Potsdam, Titel: "Kriege und Kriegsrechtfertigungen der USA vom 19. bis zum 21. Jahrhundert".

WS 2015/16

Übung (BA) am Historischen Institut der Universität Potsdam, Titel: "Der Erste Weltkrieg im subsaharischen Afrika".

WS 2015/16

Seminar (BA) am Historischen Institut der Universität Potsdam, Titel: "Die anglo-afghanischen Kriege im 19. und 20. Jahrhundert".

SS 2015

Englische Quellenlektüreübung am Historischen Seminar der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Titel: "‚There Came a Darkness… ‘ – The Great War in Africa" (Kurs A).

SS 2015

Englische Quellenlektüreübung am Historischen Seminar der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Titel: "‚There Came a Darkness…‘ – The Great War in Africa" (Kurs B).

WS 2014/15

Englische Quellenlektüreübung am Historischen Seminar der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Titel: "'… wounded and left on Afghanistan's plains…' – The Anglo-Afghan Wars from 1839 to 1919".

WS 2013/14

Englische Quellenlektüreübung am Historischen Seminar der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Titel: "'Why We Fight' – American Declarations and Justifications of War from the Eighteenth to the Twenty-first Century".

SS 2013

Übung in Neuerer Geschichte am Historischen Seminar der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Titel: "Ein 'europäisches Wunder'? – Der Aufstieg des Westens in der Frühen Neuzeit".

WS 2012/13

Übung in Neuester Geschichte am Historischen Seminar der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Titel: "Was wäre geschehen, wenn…? – Kontrafaktische Geschichte an Beispielen der russischen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts".

SS 2012

Proseminar in Neuerer Geschichte am Historischen Seminar der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz Mainz, Titel: "Von Tobago nach Tranquebar – Kleine Kolonialmächte in der Frühen Neuzeit".

SS 2012

Exkursion mit Übung in Neuester Geschichte am Historischen Seminar der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Titel: "Die Rheinwiesenlager – Deutsche Kriegsgefangene und 'Disarmed Enemy Forces' im Jahre 1945".

WS 2011/12

Englische Quellenlektüreübung am Historischen Seminar der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Titel: "'The Geographical Pivot of History' – British geopolitics at the turn of the 20th century".

WS 2011/12

Übung in Neuester Geschichte am Historischen Seminar der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Titel: "Montenegro vom Ersten Balkankrieg bis zum Verlust seiner Eigenstaatlichkeit, 1912–1918".

SS 2011

Proseminar in Neuerer Geschichte am Historischen Seminar der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Titel: "Das Ringen um das Dominium maris Baltici vom 16. bis zum 19. Jahrhundert".

SS 2010

Übung in Neuester Geschichte am Historischen Seminar der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Titel: "Österreichisch-ungarische Besatzungsherrschaft auf dem Balkan im Ersten Weltkrieg".

WS 2004/05

IT-Auffrischungskurs am Zentrum für Datenverarbeitung der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.

SS 2002

IT-Auffrischungskurs am Zentrum für Datenverarbeitung der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.

Betreute Abschlussarbeiten

  • Masterarbeit "Violence against Humanitarian Health in Modern Warfare" (Schatz, J; Universität Potsdam 2019)
  • Masterarbeit "Politik und Gesellschaft in Computerspielen" (Gutsche, F.; Universität Potsdam 2018)
  • Bachelorarbeit "Zwischen Lernen, Erleben und Spielen – Eine Analyse der Geschichtsdarstellung in Assassin's Creed Origins" (Ayyad, N.; Universität Potsdam 2019)
  • Bachelorarbeit "'Wir haben es gesehen' Augenzeugenberichte über die Massenvernichtungslager im besetzten Polen zwischen 1942 bis 1945" (Bundschuh, Ch.; Universität Potsdam 2019)
  • Bachelorarbeit "Der 'Seitenwechsel' des Benito Mussolini 1936/37 – Eine Untersuchung der Gründe für die Entstehung des Achsenbündnisses zwischen Berlin und Rom" (Stallmann, L.; Universität Potsdam 2019)
  • Bachelorarbeit "Vergleich der Militärsysteme Schwedens und Dänemarks von 1558 bis 1721" (Goldbeck-Löwe, A.; Universität Potsdam 2018)
  • Bachelorarbeit "Die wirtschaftlichen Aspekte des Völkermordes an den Armeniern – Die Bedeutung und die Folgen der Enteignung des armenischen Besitztums für die Osmanen und Armenier" (Agköpür, S.; Universität Potsdam 2017)

Hochschuldidaktische Fortbildungen

2018

2016

2015

2014

2013

2012