Lehrstuhl für Soziologie
Vorträge

Vorträge

Funktionen und Formen der Abschiednahme. Bestattungskultur im sozialen Wandel, Hospizverein, Passau, 20. März 2018

Einschreibungen. Körper und Gedächtnis - eine musiksoziologische Beobachtung, »Musik - Kultur - Gedächtnis«, Jahrestagung des Arbeitskreises »Gedächtnis - Erinnern - Vergessen« der Sektion »Wissenssoziologie« der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Zentrum für populäre Kultur und Musik, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 8./9. März 2018

Stätten der Entgrenzung und des Übergangs. Zur Neulokalisierung von Trauer, Auf dem Hohwart, Dortmund, 28. Februar 2018

Was der Tod über das Leben verrät. Grabsteine als Seismographen der Gesellschaft, Bildungwoche, Salzburg, 10.-12. Januar 2018

Pluralisierung der Trauer. Transformationsprozesse in der modernen Gesellschaft, Bundestreffen des Humanistischen Verbandes Deutschland, Dortmund, 2.-3. Dezember 2017

Veränderte Trauer - bleibende Erinnerung? Der Umgang mit dem Tod und das moderne Bestattungswesen, Stadtkonvent, Freiburg, 17. November 2017

Parasoziale Kommunikation im Zeitalter der Digitalisierung, Microsoft-Zentrale, München, 16. November 2017

Das Leben wird bunter - und der Tod? Friedhof und Bestattungskultur im Zeichen des sozialen Wandels, Romaneum, Neuss, 9. Oktober 2017

Der Körper als visuelles Tabu. Befremdliche Bilder im Kontext der Obduktion, »Wissensrelationen«, 2. Sektionskongress der Wissenssoziologie, Technische Universität Dortmund, 21.-23. September 2017

Nicht-Präsenz als Gegenwärtigkeit. Die spezifische Atmosphäre bildhafter Abschiedsrituale, »Wissensrelationen«, 2. Sektionskongress der Wissenssoziologie, Technische Universität Dortmund, 21.-23. September 2017

Die innere Werte zählen. Ethnografische Erkundungen am Seziertisch, »Herumschnüffeln - Aufspüren - Einfühlen«, 6. Fuldaer Feldarbeitstagung, Hochschule Fulda, 23./24. Juni 2017

Religionssoziologische Überlegungen zu einer Theorie performativer Transzendenz, »Religion und Körpertechniken«, Universität Basel, 12. Mai 2017

Die Geburt der Anfechtung aus dem Geiste der Reglementierung. Zur Ambivalenz der selbstbestimmten Trauer, »Ohlsdorf 2050 – Nachhaltige Friedhofsentwicklung«, Hamburg, 27./28. April 2017

»Nun brauchen wir diese Stätte nicht mehr«. Die Diver­si­fi­zie­rung von Trauer­räu­men als ge­sell­schaft­liches Symp­tom, Krea­tiv­se­mi­nar »Zu­kunfts­werk­statt Fried­hof«, Wei­mar, 10./11. März 2017

Pre­sent in Ab­sen­ce, »Trans­mor­ta­li­ty in­ter­na­tio­nal: Ma­te­ria­li­ty and Spa­tia­li­ty of Death, Bu­rial and Com­me­mo­ra­tion«, Uni­ver­si­té du Luxem­bourg, 3./4. März 2017

Bestattungskultur in den Zeiten autonomen Trauerns, Bestattungsforum Ohlsdorf, Hamburg, 22. Februar 2017

Flucht aus der Normativität? Probleme bei der Institutionalisierung von Emotionen, »Funerale 6: Friedhofspflicht/Friedhofsflucht«, Universität Rostock, 3.-5. November 2016

Deutungsmuster des Sterbens in der reflexiven Moderne, »Sterben in der modernen Gesellschaft«, Ethik-Fachtagung des Evangelischen Verbandes für Altenarbeit und pflegerische Dienste, Berlin, 12. Oktober 2016

Transgressionen des Körpers. Gesellschaftliche Bedingungen für die Ausdifferenzierung des Privaten, 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 26.-30. September 2016

Die Architektur des sexuellen Handlungsrahmens, Ad-hoc-Gruppe »Sexualität zwischen Offenheit und Geschlossenheit«, 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 26.-30. September 2016

Entlokalisierung der Trauer. Neue Räume, neue Rituale, Tendenzen der Aneignung, Friedhofskulturelle Tagung, Bayreuth, 21.-23. September 2016

Kultursoziologie des Todes. Theoretische und empirische Perspektiven, Kulturwissenschaftliches Institut, Essen, 5. September 2016

Jenseits von Leben und Tod. Unsichere Körperstadien im Sterbekontext, »Transdifferente Hybride - diverse Aktant_innen*? Perspektiven auf Embodiment jenseits von Dualismen«, Ludwig-Maximilians-Universität München, 29./30. April 2016

Sicht­bares Erin­nern. Be­stat­tungs­kul­tur und In­di­vi­dua­li­sie­rung, »In­di­vi­dua­li­sie­rung der Be­stat­tung: Chance oder Ri­si­ko?«, Aka­de­mie für Pal­lia­tiv­me­di­zin und Hos­piz­ar­beit, Dresden, 31. März 2016

Digitaler Schmerz. Mediale Lebensweltrekurse und virtuelle Erinnerungsvirtuale, »(Digitale) Medien und Gedächtnis«, Friedrich-Alexander-Uni­ver­si­tät Erlangen, 16.-18. März 2016

Bilder in Revi­sion. Über Erin­ne­rung und In­di­vi­dua­li­sie­rung, »Fune­rale 5: Erin­ne­rungs­land­schaf­ten«, Uni­ver­si­tät Ro­stock, 3.-5. De­zem­ber 2015 

Die Pluralisierung des Abschieds. Kulturformen des Todes im sozialen Wandel, Medienforum des Bistums Essen, 19. November 2015

Im reißenden Fluss stiller Veränderung. Kulturelle Transformationsprozesse von Sterben und Tod, »Zum Verhältnis von Empirie und kultursoziologischer Theoriebildung. Stand und Perspektiven«, Tagung der DGS-Sektion »Kultursoziologie«, Universität Leipzig, 30. September-2. Oktober 2015

Vom sepulkralen Selbst. Identitätskonstruktion und Heterotopie am Beispiel des Friedhofs, »Das verräumlichte Selbst. Topographien kultureller Identität«, Zentrum für kulturwissenschaftliche Forschung, Universität zu Lübeck, 17.-19. September 2015

Individualisierung als Motor des sozialen Wandels. Zur Interdependenz von Gesellschaftsveränderung und Bestattungskultur, »Friedhof 2.0. Strategien und Ansätze zur Förderung zukunftsfähiger Friedhöfe«, Friedhofskulturelle Tagung, Tangermünde, 17./18. September 2015

Paradoxien des Sexualstrafrechts. Zur Revision des Prostitutionsgesetzes, »Die Versprechungen des Rechts«, 3. Kongress der deutschsprachigen Rechtssoziologie-Vereinigungen, Humboldt-Universität zu Berlin, 9-11. September 2015

Sicherer Glau­be, un­siche­res Wis­sen? Re­li­giö­se Plu­ra­li­sie­rung am Bei­spiel von Ein­stel­lungs­ar­ti­ku­la­tio­nen in Grab­stein­in­schrif­ten, »Re­li­giö­se Kom­mu­ni­ka­tion und weltanschauliches Wis­sen«, Früh­jahrs­ta­gung der DGS-­Sek­tion Wis­sens­so­zio­lo­gie, Uni­ver­si­tät Bay­reuth, 7./8. Mai 2015

Par­ti­ku­la­re Vi­ta­li­tät. Post­mor­ta­le Kör­per­prä­senz zwi­schen Me­di­zin und Me­ta­pher, »Or­gan­spen­de und Trans­mor­ta­li­tät. Die Per­spek­ti­ve der Me­di­cal Hu­ma­ni­ties«, RWTH Aachen, 20. März 2015 

Auf Dis­tanz zur Körper­zu­kunft. Dy­na­mi­ken einer frag­men­ta­ri­schen In­ter­ak­tion, »Der Körper als Subjekt der Forschung.« Früh­jahrs­ta­gung der Sek­tio­nen »So­zio­lo­gie des Kör­pers und des Sports« und »Me­tho­den der qua­li­ta­ti­ven So­zial­for­schung« der Deut­schen Ge­sell­schaft für So­zio­lo­gie, J. W. Goe­the-Uni­ver­si­tät, Frank­furt am Main, 6./7. März 2015 

Rückblicke auf Lebenswelten, »›Kaum hatte ich begonnen, habe ich schon gelebt.‹ Abschied, Trauer, Erinnerung«, Veranstaltungsreihe des Katholischen Familienbildungswerks, Meckenheim, 14. November 2014

Der sinnhafte Aufbau der sepulkralen Welt. Individualisierung und sozialer Wandel im Kontext der Todesverwaltung, »Routine der Krise, Krise der Routinen«, 37. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Universität Trier, 6.-10. Oktober 2014

Orte der Erinnerung, Bilder der Gemeinschaft. Die Vielfalt der zeitgenössischen Sepulkralkultur, »Reformation und Erinnerungskultur«, Kooperationsprojekt der Universität Oldenburg, Wilhelmshaven, 17. September 2014

Künstliche Intimität. Bestätigung und Hinterfragung von Geschlechterrollen im Prostitutionskontext, »Privatheit und Gender«, Interdisziplinäres Forschungssymposium, Universität Passau, 27.-28. Juni 2014

›Die Sprache des Leblosen.‹ Das Wechselspiel von Trauer, Tod und Individualität, Jahrestagung der Gütegemeinschaft Feuerbestattungsanlagen, Rostock, 19. Juni 2014

Animalische Beziehungen. Zur parasozialen Verbindung menschlicher und tierischer Bestattungsformen, »Tier-Tod. Bestattungen, Friedhöfe und Grabmale für Tiere«, Schwabenakademie Irsee, 23.-25. Mai 2014

Die Erneuerung der Rituale. Individualität und sozialer Wandel auf dem Friedhof der Gegenwart, Tagung der Bayerischen Akademie für Verwaltungs-Management, Regensburg, 7./8. April 2014

»Es Lebbe geht weiter«. Sozialstrukturelle Veränderungen auf dem Friedhof der Gegenwart, Amt für katholische Religionspädagogik/Arbeitsgemeinschaft Berufsbildende Schulen, Haus am Dom, Frankfurt am Main, 11. Februar 2014

Körperwissen und Todesnähe. Bilder des Alterns – Gewissheit des Sterbens, »Körperwissen II: Alter(n) und vergängliche Körper«, Gemeinsame Tagung der Sektionen »Soziologie des Körpers und des Sports« und »Wissenssoziologie« der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Technische Universität Dortmund, 19./20. September 2013

Das Leben im Spiegel des Todes. Individualität und sozialer Wandel auf dem Friedhof der Gegenwart, »Auf dem Weg zu neuen Traditionen«, 2. Deutscher Friedhofsgipfel, Köln, 4. September 2013

Feldforschung im Feld der Toten. Erkenntnisgewinnsuche in einer Nische der sozialen Welt, 4. Fuldaer Feldarbeitstage, Hochschule Fulda, 5./6. Juli 2013

Lebenswelt und Lebensweltende, Transdisziplinäres Sommerfest für Nachwuchsforscher an der J. W. Goethe-Universität Frankfurt, Gästehaus, 19. Juni 2013

Selbstdarstellung als Maske. Identitätsmanagement, Wissensorganisation und Facebook, Festvortrag, Hessischer Bibliothekstag, Parktheater Bensheim, 13. Mai 2013

Körper trifft Leib: Sterben als Praktik, »Praktiken und ihre Körper«, 2. Mainzer Symposium der Sozial- und Kulturwissenschaften, Johann-Gutenberg-Universität Mainz, 25.-27. April 2013

Lebenswelten –- Todeswelten. Sepulkralkultur im sozialen Wandel, »Vom Kirchhof zum Aschestreuplatz. Zum Wandel der Bestattungskultur«, Studienkonferenz der Thomas-Morus-Akademie, Kardinal-Schulte-Haus, Bergisch-Gladbach, 11./12. April 2013

Das Facebook-Ich –- ein anderes Ich? Zur Selbstinszenierung in sozialen Netzwerken, Amt für katholische Religionspädagogik/Arbeitsgemeinschaft Berufsbildende Schulen, Franz-Böhm-Schule, Frankfurt am Main, 20. Februar 2013

Immanenter Realismus und die Gewalt des Körpers
, »Sport und Film. Sozial- und kulturwissenschaftliche Beiträge«, Institut für Sportwissenschaften, J. W. Goethe-Universität Frankfurt am Main, 25./26. Januar 2013

Bezahlte Lust, erkauftes Begehren. Einblicke in die Soziologie der Prostitution
, Universität Darmstadt, Institut für Soziologie, 23. Januar 2013

Sexuelle Identität und sexualisierte Gewalt. Machtasymmetrien, Traumatisierungen und Interventionskonzepte
, Hochschule Merseburg, Fachbereich Soziale Arbeit –- Medien –- Kultur, 17. Januar 2013

Gesten sichtbarer Entgrenzung. Zum Veröffentlichungsaspekt der Performance-Kunst, Gemeinsame Tagung der Arbeitsgruppe »Soziologie der Kunst« der Deutschen Gesellschaft für Soziologie und des Research Committee »Sociology of Arts and Culture« der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 6.-7. Dezember 2012

Jenseits der Vereinnahmung, diesseits der Differenz? Über Kulturtransfers und Kulturtransformationen, Universität Trier, Fachbereich IV, 22. November 2012

Im Binnenraum der Sexarbeit. Zur Konstruktion einer abweichenden Realität
, Theologischer Themen-Tag 2012, J. W. Goethe-Universität Frankfurt am Main, Fachbereich Evangelische Theologie, 21. November 2012

Die Körper der Toten. Gemeinschaftsstiftende Rituale im Bestattungskontext
, »Vielfalt und Zusammenhalt«, 36. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Sektionsveranstaltung »Soziologie des Körper und des Sports«, Ruhr-Universität Bochum, 1.-5. Oktober 2012

Sexualität im Spiegel empirischer Sozialforschung. Der Beispieldiskurs Prostitution
, »Vielfalt und Zusammenhalt«, 36. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Ad-hoc-Gruppe »Soziologie der Sexualität«, Ruhr-Universität Bochum, 1.-5. Oktober 2012

Wissen vom Verborgenen oder Befremden der eigenen Kultur? Über Strategien der Erforschung (nicht nur) von Alltagsstrukturen
, Leuphana Universität Lüneburg, Methodenzentrum, 7. Juni 2012

Die Theorieform sexueller Praxen. Zwischen Körperlichkeit und Kommunikation, »Sexualität als Sozialität. Zur körperlichen Praxis und sozialen Rahmung des Sexuellen«, Tagung der DGS-Sektion »Soziologie des Körpers und des Sports«, Universität Hamburg, 10.-12. Mai 2012

Die Verhandlungslogik des Rechts. Das Gerichtsverfahren als Ort der Wissenskonstruktion, »Der Kampf ums Recht. Akteure und Interessen im Blick der interdisziplinären Rechtsforschung«, 2. Kongress der deutschsprachigen Rechtssoziologie-Vereinigungen, Universität Wien, 1-3. September 2011

Das männliche Auge. Zwischen Sichtungslenkung und Blickinteraktion, Workshop »Visuelle Soziologie«, Forschungskolleg Humanwissenschaften, Bad Homburg, 19. Juli 2011

Lebenswelten und Erlebniswissen im Rotlichtmilieu. Ethnographische Einblicke in das Frankfurter Bahnhofsviertel, »Lebensweltanalytische Ethnographie«, 3. Fuldaer Feldarbeitstage, Hochschule Fulda, 2./3. Juni 2011

Die Wirklichkeit des Wissens – zwischen Krise und Routine, »Krisen der Wirklichkeit. Grenzsituationen, unsicheres Wissen, prekäre Gewissheiten«, Arbeitstagung der DGS-Sektion »Wissenssoziologie«, Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene, Freiburg, 17./18. März 2011

Die gesellschaftliche Wirklichkeit im »Rotlicht«. Empirische Sozialforschung im Frankfurter Bahnhofsviertel, Forschungskolleg Humanwissenschaften, Bad Homburg, 24. Februar 2011

Der Turmbau zu Babel und die Kultur der Kommunikation. Sprache, Gesellschaft, Milieu
, Vortrag in der Reihe »Kommunikation: Verhalten – Verständigung – Erkenntnisgewinn«, Volkshochschule Hochtaunus, Oberursel, 17. Januar 2011

Erlebnisfestschreibung durch Bilder. Zur sozialen Funktion von Erinnerungstechnologien, »Formen und Funktionen sozialer Gedächtnisse – Kulturwissen-schaftliche Perspektiven«, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 10.-12. Dezember 2010

Symbolisches Kapital und Transzendenz im Sport. Körper(sport)kult als Analogie religiöser Praxis, »Körper, Kult und Konfession. Religiöse Dimensionen des Sports und Körperkults«, Jahrestagung der Sektion Sportsoziologie der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft und der Sektionen »Soziologie des Körpers und des Sports« und »Religionssoziologie« der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, J. W. Goethe-Universität Frankfurt am Main, 25.-27. November 2010

Vom Theoriewissen zur Praxisrelevanz. Die Beziehung des »Normalfalls« zur »Abweichung«, »Creating Knowledge. A Theory-Building Workshop in Case-Reconstructive Research in the Social Sciences«, Georg-August-Universität Göttingen, 19.-20. November 2010

Die Irritierbarkeit der Rechtsordnung. Wissen, Krisen und Routine im juristischen System, »Transnationale Vergesellschaftung«, 35. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Sektionsveranstaltung Professionssoziologie, J. W. Goethe-Universität Frankfurt am Main, 11.-15. Oktober 2010

Biographie als Fabrikationsprodukt. Zur »Erlebniskorrektur« nicht-professioneller Akteure in der juristischen Praxis, »Biographie und Recht«, Gemeinsame Veranstaltung der Sektionen »Biographieforschung« und »Rechtssoziologie« der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Methodenzentrum Sozialwissenschaften, Georg-August-Universität Göttingen, 23./24. April 2010 

Die Visualität der Gesellschaft und die Beobachtung des Sichtbaren. Eine Kritik des »Visual Turn«-Ansatzes
, »Kritische Perspektiven: Turns, Trends und Theorien«, 9. Internationale Graduiertenkonferenz, Friedrich Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 20.-22. November 2009

Kontrolltechnologien und Überwachungsmechanismen im Kontext der Prostitution, »Kultur –- Technik –- Überwachung«, Tagung am Institut für Volkskunde/ Kulturanthropologie, Universität Hamburg, 9./10. Oktober 2009

Soziologie in der Praxis. Möglichkeiten und Grenzen der empirischen Sozialforschung, Institut für Ostasiatische und Orientalische Philologien, J. W. Goethe-Universität Frankfurt am Main, 3. Dezember 2008

Der Blick des Voyeurs. (Un-)Heimliche Beobachtung als Sozialtechnik, »Unsichere Zeiten«, 34. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Ad-hoc-Gruppe »Soziologie der Sexualität«, Friedrich-Schiller-Universität Jena, 6.-10. Oktober 2008

Ästhetische Verweigerung. Motive der Kunsttheorie Theodor W. Adornos, »Kritik –- Theorie - kritische Theorie«, Konferenz des Instituts für Sozialforschung, des Interdisziplinären Zentrum für Ostasienstudien und der Sun Yatsen-Universität Guangzhou, Frankfurt am Main, 26./27. September 2008

Defekte Körper. Zur Wahrnehmung und Programmierung filmischer Entgrenzungen, »Inside Out«, Symposium und Filmreihe, Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Frankfurt am Main, 18./19. Januar 2008