Lehrstuhl für Slavische Literaturen und Kulturen
Publikationen Prof. Dr. Uffelmann

Publikationen Prof. Dr. Uffelmann

1. Monografien

  • 1.1 Die russische Kulturosophie. Logik und Axiologie der Argumentation [Russian Culturosophy: The Logic and Axiology of Argumentation] (=Slavische Literaturen 18. Hg. v. Wolf Schmid). Frankfurt a.M. et al.: Peter Lang Verlag 1999, 465 S.
  • 1.2 Der erniedrigte Christus Metaphern und Metonymien in der russischen und sowjetischen Kultur und Literatur [The Humiliated Christ: Metaphors and Metonymies in Russian Culture and Literature] (=Bausteine zur Slavischen Philologie und Kulturgeschichte 62. Hg. v. Karl Gutschmidt, Roland Marti, Peter Thiergen, Ludger Udolph u. Bodo Zelinsky). Köln et al.: Böhlau-Verlag 2010, XI + 1046 S. (überarbeitete Fassung der Habilitationsschrift, s. 11.3).
  • 1.3 (i. Vorb.) A Companion to Sorokin. Brighton (MA): Academic Studies Press 2018, ca. 200 S.

2. Herausgebertätigkeit

2.1 Herausgebertätigkeit - Einzelbände und Themenhefte

  • 2.1.1 Orte des Denkens.Neue Russische Philosophie [Places of Thinking: New Russian Philosophy]. Hg. v. Arne Ackermann, Harry Raiser u. Dirk Uffelmann. Wien: Passagen Verlag 1995, 271 S.
  • 2.1.2 Kultur als Übersetzung. Klaus Städtke zum 65. Geburtstag [Culture as Translation: Festschrift in Honor of Klaus Städtke]. Hg. v. Franziska Thun, Wolfgang Stephan Kissel u. Dirk Uffelmann. Würzburg: Königshausen & Neumann 1999, 360 S.
  • 2.1.3 Nemeckoe filosofskoe literaturovedenie našich dnej. Antologija [Contemporary German Philosophical Literary Criticism: An Anthology]. Hg. v. Caroline Schramm u. Dirk Uffelmann. Sankt Peterburg: Izdatel’stvo S.-Petersburgskogo Universiteta 2001, 552 S.
  • 2.1.4 Uskol’zajuščij kontekst. Russkaja filosofija v postsovetskich uslovijach. Materialy konferencii (Bremen, 25–27 ijunja 1998 g.) [Evading Context: Russian Philosophy under Post-Soviet Conditions (Conference Proceedings, Bremen, 25-27 June 1998)]. Hg. v. Michail Ryklin, Klaus Städtke u. Dirk Uffelmann. Moskau: Ad Marginem 2002, 384 S.
  • 2.1.5 Religion und Rhetorik [Religion and Rhetoric]. Hg. v. Holt Meyer u. Dirk Uffelmann (=Religionswissenschaft heute 4). Stuttgart: Kohlhammer 2007, 333 S.
  • 2.1.6 Contemporary Polish Migrant Culture and Literature in Germany, Ireland, and the UK. Hg. zus. m. Joanna Rostek. Frankfurt a.M. et al.: Peter Lang 2011, 311 S.
  • 2.1.7.1 Tam, vnutri. Praktiki vnutrennej kolonizacii v kul'turnoj istorii Rossii [There within: Practices of Internal Colonisation in Russia's Cultural History]. Hg. v. Alexander Etkind Il'ja Kukulin u. Dirk Uffelmann (Reihe: Biblioteka žurnala "Neprikosnovennyj zapas"). Moskau: NLO 2012, 960 S.
  • 2.1.7.2 Wiederabdruck auszugsweise in: Političeskaja konceptologija 2 (2013), 31–185, http://politconcept.sfedu.ru/2013.2/contents.html.
  • 2.1.8 Vladimir Sorokin's Languages. Hg. v. Tine Roesen u. Dirk Uffelmann, unter Mitarbeit von Katharina Kühn (=Slavica Bergensia 11). Bergen: University of Bergen 2013, 381 S., http://boap.uib.no/books/sb/catalog/book/9.
  • 2.1.9 "Special Issue: Digital Mnemonics in Slavonic Studies". Digital Icons 12 (2014). Hg. v. Alexander Etkind u. Dirk Uffelmann, VII + 143 S. http://www.digitalicons.org/issue12/.
  • 2.1.10 „Themenheft: Polnisch-osmanische Verflechtungen in Kommunikation, materieller Kultur, Literatur und Wissenschaft“. Zeitschrift für Ostmitteleuropaforschung 65,2 (2016). Hg. v. Hans-Jürgen Bömelburg, Stefan Rohdewald u. Dirk Uffelmann, 164 S.
  • 2.1.11 Postcolonial Slavic Literatures After Communism. Hg. v. Klavdia Smola u. Dirk Uffelmann (=Postcolonial Perspectives on Eastern Europe 4). Frankfurt a.M. et al.: Peter Lang 2016, 501 S.
  • 2.1.12 Themencluster: "Divide et impera": The Lisbon Conference of 1988". Zeitschrift für Slavische Philologie 72,1 (2016). Hg. v. Dirk Uffelmann, 99 S.
  • 2.1.13 Themencluster „Postkolonial’nost’ postsovetskich literatur: konstrukcii ėtničeskogo“ [Die Postkolonialität der postsowjetischen Literaturen. Konstruktionen des Ethnischen]. Novoe literaturnoe obozrenie 144 (2017). Hg. v. Klavdia Smola u. Dirk Uffelmann, 88 S.
  • 2.1.14 Umsiedlung, Vertreibung, Wiedergewinnung? Postkoloniale Perspektiven auf deutsche, polnische und tschechische Literatur über den erzwungenen Bevölkerungstransfer der Jahre 1944 bis 1950. Hg. v. Dirk Uffelmann (Themenheft von Germanoslavica 28, 1/2, 2017), 228 S.

2.2 Herausgebertätigkeit - Reihen

  • 2.2.1 Thomas Bremer: Konfrontation statt Ökumene. Zur kirchlichen Situation in der Ukraine (=Erfurter Vorträge zur Kulturgeschichte des Orthodoxen Christentums 1. Hg. v. Vasilios N. Makrides u. Dirk Uffelmann). Erfurt 2001, 61 S.
  • 2.2.2 Medien und Wandel [Media and Change]. Hg. zus. m. Christoph Barmeyer, Jan-Oliver Decker, Winand Gellner, Alexander Glas, Oliver Hahn, Ralf Hohlfeld, Thomas Knieper, Harald Kosch, Hans Krah, Franz Lehner, Ralf Müller-Terpitz, Ursula Reutner, Michael Scholz, Michael Thimann, Dirk Uffelmann u. Daniela Wawra (=Passauer Schriften zur interdisziplinären Medienforschung 1). Berlin: Logos, 360 S.
  • 2.2.3 Der Osten des Ostens. Orientalismen in den slavischen Kulturen und Literaturen. Hg. v. Wolfgang Stephan Kissel unter Mitarb. v. Yvonne Pörzgen (=Postcolonial Perspectives on Eastern Europe 1. Hg. v. Alfred Gall, Mirja Lecke u. Dirk Uffelmann). Frankfurt a.M. et al.: Peter Lang 2012, 467 S.
  • 2.2.4 Alfred Gall: Schreiben und Extremerfahrung – die polnische Gulag-Literatur in komparatistischer Perspektive (=Polonistik im Kontext 1. Hg. v. Alfred Gall, Michał Kuziak, Izabela Surynt u. Dirk Uffelmann). Münster: LIT-Verlag 2012, 190 S.
  • 2.2.5  Polish Literature and Transition 19892011. Hg. v. Ursula Phillips unter Mitarb. v. Kris Van Heuckelom u. Knut Andreas Grimstad (=Polonistik im Kontext 2. Hg. v. Alfred Gall, Michał Kuziak, Izabela Surynt u. Dirk Uffelmann). Münster: LIT-Verlag 2013, 307 S.
  • 2.2.6 Jacek Grębowiec: Inschriften im öffentlichen Raum in Wrocław/Breslau (=Polonistik im Kontext 3. Hg. v. Alfred Gall, Michał Kuziak, Izabela Surynt u. Dirk Uffelmann). Münster: LIT-Verlag 2013, 222 S.
  • 2.2.7 Bloch, Anna: Meinungsvielfalt contra Medienmacht. Aktuelle Entwicklungen und Reformbestrebungen im Medienkonzentrationsrecht (=Passauer Schriften zur interdisziplinären Medienforschung 3. Hg. v. Jan-Oliver Decker, Winand Gellner, Alexander Glas, Oliver Hahn, Ralf Hohlfeld, Thomas Knieper, Harald Kosch, Hans Krah, Franz Lehner, Ralf Müller-Terpitz, Ursula Reutner, Michael Scholz, Michael Thimann, Dirk Uffelmann u. Daniela Wawra). Berlin: Logos 2013, 325 S.
  • 2.2.8 Suchmaschinen. Hg. v. Hans Krah u. Ralf Müller-Terpitz (=Passauer Schriften zur interdisziplinären Medienforschung 4. Hg. v. Jan-Oliver Decker, Winand Gellner, Alexander Glas, Oliver Hahn, Ralf Hohlfeld, Thomas Knieper, Harald Kosch, Hans Krah, Franz Lehner, Ralf Müller-Terpitz, Ursula Reutner, Michael Scholz, Michael Thimann, Dirk Uffelmann u. Daniela Wawra). Berlin: Logos 2013, 148 S.
  • 2.2.9 Mirja Lecke: Westland. Polen und Ukraine in der russischen Literatur von Puškin bis Babel' (=Postcolonial Perspectives on Eastern Europe 2. Hg. v. Alfred Gall, Mirja Lecke u. Dirk Uffelmann). Frankfurt a.M. et al.: Peter Lang 2015, 409 S.
  • 2.2.10 Klassiker des polnischen Films. Hg. v. Christian Kampkötter, Peter Klimczak u. Christer Petersen (=Klassiker des osteuropäischen Films 1. Hg. v. Jörn Ahrens, Heinrich Kirschbaum, Peter Klimczak, Lars Koch, Christer Petersen, Schamma Schahadat, Florentine Strelczyk, Kerstin Stutterheim u. Dirk Uffelmann). Marburg: Schüren 2015, 243 S.
  • 2.2.11 Heinrich Kirschbaum: Im intertextuellen Schlangennest. Adam Mickiewicz und polnisch-russisches (anti-)imperiales Schreiben (=Postcolonial Perspectives on Eastern Europe 3. Hg. v. Alfred Gall, Mirja Lecke u. Dirk Uffelmann). Frankfurt a.M. et al.: Lang 2016, 454 S.
  • 2.1.12 Postcolonial Slavic Literatures After Communism. Hg. v. Klavdia Smola u. Dirk Uffelmann (=Postcolonial Perspectives on Eastern Europe 4). Frankfurt a.M. et al.: Peter Lang 2016, 501 S.
  • 2.1.13 Wiedergänger, Pilger, Indianer. Polen-Metonymien im langen 19. Jahrhundert. Hg. v. Heinrich Kirschbaum (=Postcolonial Perspectives on Eastern Europe 5. Hg. v. Alfred Gall, Mirja Lecke u. Dirk Uffelmann). Frankfurt a.M. et al.: Lang 2017, 344 S.

2.3. Herausgebertätigkeit - Zeitschriften

  • 2.3.1 Zeitschrift für Slavische Philologie 65,2 (2007/08). Hg. v. Tilman Berger, Peter Brang, Helmut Keipert, Walter Koschmal. u. Dirk Uffelmann Heidelberg: C. Winter, S. 245486.
  • 2.3.2 Zeitschrift für Slavische Philologie 66,1 (2009). Hg. v. Tilman Berger, Helmut Keipert, Walter Koschmal u. Dirk Uffelmann. Heidelberg: C. Winter, S. 1241.
  • 2.3.3 Zeitschrift für Slavische Philologie 66,2 (2009). Hg. zus. m. Tilman Berger, Helmut Keipert u. Walter Koschmal. Heidelberg: C. Winter, S. 242495.
  • 2.3.4 Zeitschrift für Slavische Philologie 67,1 (2010). Hg. zus. m. Tilman Berger, Helmut Keipert u. Walter Koschmal. Heidelberg: C. Winter, S. 1258.
  • 2.3.5 Zeitschrift für Slavische Philologie 67,2 (2010). Hg. v. Tilman Berger, Helmut Keipert, Walter Koschmal u. Dirk Uffelmann. Heidelberg: C. Winter, S. 259–480.
  • 2.3.6 Zeitschrift für Slavische Philologie 68,1 (2011). Hg. v. Tilman Berger, Helmut Keipert, Walter Koschmal u. Dirk Uffelmann. Heidelberg: C. Winter, S. 1240.
  • 2.3.7 Zeitschrift für Slavische Philologie 68,2 (2011). Hg. v. Tilman Berger, Helmut Keipert, Walter Koschmal u. Dirk Uffelmann. Heidelberg: C. Winter, S. 241484.
  • 2.3.8 Zeitschrift für Slavische Philologie 69,1 (2012/13). Hg. v. Tilman Berger,  Walter Koschmal, Imke Mendoza u. Dirk Uffelmann. Heidelberg: C. Winter, S. 1245.
  • 2.3.9 Zeitschrift für Slavische Philologie 69,2 (2012/13). Hg. v. Tilman Berger,  Walter Koschmal, Imke Mendoza u. Dirk Uffelmann. Heidelberg: C. Winter, S. 247–484.
  • 2.3.10 Zeitschrift für Slavische Philologie 70,1 (2014). Hg. v. Tilman Berger,  Birgit Beumers, Walter Koschmal, Imke Mendoza u. Dirk Uffelmann. Heidelberg: C. Winter, S. 1242.
  • 2.3.11 Zeitschrift für Slavische Philologie 70,2 (2014). Hg. v. Tilman Berger,  Birgit Beumers, Walter Koschmal, Imke Mendoza u. Dirk Uffelmann. Heidelberg: C. Winter, S. 243479.
  • 2.3.12 Zeitschrift für Slavische Philologie 71,1 (2015). Hg. v. Tilman Berger, Birgit Beumers, Walter Koschmal, Imke Mendoza u. Dirk Uffelmann. Heidelberg: C. Winter, S. 1247.
  • 2.3.13 Zeitschrift für Slavische Philologie 71,2 (2015). Hg. v. Tilman Berger, Birgit Beumers, Walter Koschmal, Imke Mendoza u. Dirk Uffelmann. Heidelberg: C. Winter, S. 248490.
  • 2.3.14 Zeitschrift für Slavische Philologie 72,1 (2016). Hg. v. Tilman Berger, Birgit Beumers, Walter Koschmal, Imke Mendoza u. Dirk Uffelmann. Heidelberg: C. Winter, S. 1245.
  • 2.3.15 Zeitschrift für Slavische Philologie 72,2 (2016). Themenheft "The Culture and Politics of Verbal Prohibition in Putin's Russia I". Gasthg.: Michael S. Gorham u. Daniel Weiss. Hg. v. Tilman Berger, Birgit Beumers, Walter Koschmal, Imke Mendoza u. Dirk Uffelmann. Heidelberg: C. Winter, S. 246482.
  • 2.3.16 Zeitschrift für Slavische Philologie 73,1 (2017). Themenheft "The Culture and Politics of Verbal Prohibition in Putin's Russia II". Teils gasthg.: Michael S. Gorham u. Daniel Weiss. Hg. v. Tilman Berger, Birgit Beumers, Walter Koschmal, Imke Mendoza u. Dirk Uffelmann. Heidelberg: C. Winter, S. 1245.
  • 2.3.17 (im Druck) Zeitschrift für Slavische Philologie 73,2 (2017). Hg. v. Tilman Berger, Birgit Beumers, Walter Koschmal, Imke Mendoza u. Dirk Uffelmann. Heidelberg: C. Winter, S. 246488.

3. Aufsätze

  • 3.1.1 "Teleologie statt Kausalität in Mickiewicz’ Dziady" [Teleology instead of Causality in Mickiewicz's Forefathers' Eve]. Wiener Slavistisches Jahrbuch 39 (1993), 159–175.
  • 3.1.2 verändert, polnisch: "Teleologia i antyprzyczynowość w Dziadach Mickiewicza". Rocznik Towarzystwa Literackiego imienia Adama Mickiewicza 29 (1994), 129–144.
  • 3.2.1 "Halbherzige Heterogenität. Der Freiheitsbegriff in der politischen Philosophie von G.P. Fedotov" [Half-Hearted Heterogeneity: The Notion of Liberty in the Political Philosophy of G.P. Fedotov]. Die Welt der Slaven 39, 2 (1994), 323–343.
  • 3.2.2 gekürzt und verändert als: "Heterogenität als Freiheit". Literatura a heterogeniczność kultury. Poetyka i obraz świata. Hg. v. Eugeniusz Czaplejewicz u. Edward Kasperski, Warszawa: Wydawnictwo Trio 1996, 100–109.
  • 3.3 "Lekcja martwego języka Andrzeja Kuśniewicza i Marsz Radetzky’ego Józefa Rotha. Próba paraleli" [Andrzej Kuśniewicz's Lesson in a Dead Language and Joseph Roth's Radetzky March: An Attempt at a Parallel Reading]. Kresy – Syberia – literatura. Doświadczenia dialogu i uniwersalizmu. Hg. v. Eugeniusz Czaplejewicz u. Edward Kasperski. Warszawa: Wydawnictwo Trio 1995, 135–149.
  • 3.4.1 "Kulturkonzepte in der Karamzin-Šiškov-Kontroverse" [Concepts of Culture in the Debate between Karamzin and Shishov]. Die Welt der Slaven 41, 1 (1996), 126–152.
  • 3.4.2 erweitert als: "N.M. Karamzin und A.S. Šiškov". In: Dirk Uffelmann: Die russische Kulturosophie. Logik und Axiologie der Argumentation (=Slavische Literaturen 18. Hg. v. Wolf Schmid), Frankfurt a.M. et al.: Peter Lang Verlag 1999, 119–157.
  • 3.5.1 "Der Antizipationstopos (am Beispiel der Rezeption Cyprian K. Norwids)" [The Anticipation Topos (Based on the Example of the Reception of Cyprian K. Norwid]. Zeitschrift für Slavische Philologie 56, 1 (1997), 55–89.
  • 3.5.2 gekürzt, verändert; ins Polnische übers. v. Jacek Scholz: "Norwid a topos antycypacji" [Norwid und der Antizipationstopos]. Studia Norwidiana 17/18 (1999/2000), 71–92.
  • 3.6 "Die Rolle dualer Modelle bei der Entwicklung russischen Geschichtsbe­wußtseins" [The Role of Binary Models in the Evolution of Russian Historical Thinking]. Historia didactica. Geschichtsdidaktik heute. Festschrift für Uwe Uffelmann zum 60. Geburtstag. Hg. v. Herbert Raisch u. Armin Reese. Idstein: Schulz-Kirchner-Verlag 1997, 259–276.
  • 3.7.1 "Michail Ryklins politische Philosophie oder Gibt es einen russischen Poststrukturalismus?" [Mikhail Ryklin's Political Philosophy Or Is there a Russian Post-Structuralism?]. Via Regia 48/49 (1997), 41–44.
  • 3.7.2 Wiederabdruck mit erweiterter Bibliographie, online, kakanien revisited. 30/09/2003. http://www.kakanien.ac.at/rez/DUffelmann1.pdf, 4 S.
  • 3.8 "Maximální funkčnost [Maximale Funktionalität]. Architektur und Poesie in der Theorie Karel Teiges 1924–1930. Ein Baustein zur Genealogie totalen Denkens" [Maximum Functionality: Architecture and Poetry in Karel Teige's Theory from 1924 to 1930]. Österreichische Osthefte 39, 3 (1997), 383–410.
  • 3.9 "Autobiografizm i antropologia. Ecce homo F. Nietzschego i Pan Cogito Z. Herberta" [Autobiography and Anthropology: Friedrich Nietzsche's Ecce homo und Zbigniew Herbert's Pan Cogito]. Postać literacka. Teoria i historia. Hg. v. Edward Kasperski u. Brygida Pawłowska-Jądrzyk. Warszawa: Zakład Graficzny Uniwersytetu Warszawskiego 1998, 53–75.
  • 3.10 zus. m. Jens-Martin Kruse: "Tolstoj und Luther. Eine verdeckte Rezeption aus apotropäischen Gründen" [Tolstoi and Luther: An Apotropaic Reception]. Die Welt der Slaven 44, 1 (1999), 155–172.
  • 3.11 "Interkulturelle Übersetzung in der Postmoderne – akademisch (Derrida) und phantastisch (Pelevin)" [Intercultural Translation in Postmodernism - on the Academic and the Fantastic Manner (Derrida and Pelevin)]. Kultur als Übersetzung. Klaus Städtke zum 65. Geburtstag. Hg. v. Wolfgang Stephan Kissel, Franziska Thun u. Dirk Uffelmann. Würzburg: Königshausen & Neumann 1999, 319–334.
  • 3.12 zus. m. Wolfgang Stephan Kissel: "Vorwort: Kultur als Übersetzung. Historische Skizze der russischen Interkulturalität (mit Blick auf Slavia orthodoxa und Slavia latina)" [Preface: Culture as Translation: Outline of the History of Intercultural Relations in Russia (with Respect to Slavia orthodoxa and Slavia latina]. Kultur als Übersetzung. Klaus Städtke zum 65. Geburtstag. Hg. v. Wolfgang Stephan Kissel, Franziska Thun u. Dirk Uffelmann. Würzburg: Königshausen & Neumann 1999, 13–40.
  • 3.13 "Radiščev lesen. Zur Strategie des Widerspruchs im Putešestvie iz Peterburga v Moskvu" [Reading Radishchev: On the Strategy of Contradition in A Journey from Petersburg to Moscow]. Wiener Slavistischer Almanach 43 (1999), 5–25.
  • 3.14 "Hermetik, Politik, Analogie. Zu einer spezifischen Hermeneutik der Visionen in Mickiewiczs ‚Dresdner‘ Dziady" [Hermeticism, Politics, Analogy: For a Specific Hermeneutics of the Visions in Mickiewicz's Forefathers' Eve]. Adam Mickiewicz. Kontext und Wirkung. Contexte et rayonnement. Hg. v. Rolf Fieguth. Fribourg 1999, 73–101.
  • 3.15 "Miraž/nebytie/zlo. Karriere einer Ligatur in der russischen onto-theologischen Philosophie" [Mirage/Non-Being/Evil: On the Career of a Ligature in Russian Onto-Theological Philosophy]. Mystifikation – Autorschaft – Original (=Literatur und Anthropologie 9. Hg. v. Gerhart von Graevenitz). Hg. v. Susi K. Frank, Renate Lachmann, Sylvia Sasse, Schamma Schahadat u. Caroline Schramm. Tübingen: Gunter Narr Verlag 2001, 23–48.
  • 3.16 zus. m. Caroline Schramm, ins Russ. übers. v. Elena Ackermann: "Panorama sovremennogo nemeckogo literaturovedenija. Predislovie sostavitelej" [The Spectre of Contemporary German Philosophical Literary Studies: Editors' Preface]. Nemeckoe filosofskoe literaturovedenie našich dnej. Hg. v. Caroline Schramm u. Dirk Uffelmann. Sankt-Peterburg: Izdatel’stvo Sankt-Peterburgskogo Universiteta 2001, 5–40.
  • 3.17 "Potlatsch und Wirtschaftsethik. Michail Ryklins interkulturelle Ökonomiemetaphern" [Potlatch and the Ethics of Economics: Mikhail Ryklin's Intercultural Metaphors from the Field of Economics]. Kultur. Sprache. Ökonomie. Beiträge zur gleichnamigen Tagung an der Wirtschaftsuniversität Wien, 3.–5.12.1999. Hg. v. Wolfgang Weitlaner (=Wiener Slavistischer Almanach – Sonderband 54). Wien 2001, 343–361.
  • 3.18 "Philosophie als Minimalismus" [Philosophy as Minimalism]. Minimalismus. Zwischen Leere und Exzess (=Wiener Slavistischer Almanach – Sonderband 51). Hg. v. Mirjam Goller u. Georg Witte. Wien 2001, 101–130.
  • 3.19 "Stabilisierung und Destabilisierung von Sinn in der Bachtin-Rezeption und die schwache Markierung von Bachtins philosophischen Intertexten" [Stabilisation and Destabilisation of Meaning in the Reception of Mikhail Bakhtin and the Weak Marcation of His Philosophical Intertexts]. Gedächtnis und Phantasma. Festschrift für Renate Lachmann. Hg. v. Susi K. Frank, Erika Greber, Schamma Schahadat, Igor Smirnov (=Welt der Slaven Sammelband 13). München: Sagner 2001, 274–284.
  • 3.20 "Formal’noe prosveščenie Feofana Prokopoviča" [Feofan Prokopovich's Formal Enlightenment]. Russian Literature 52, 1/2/3 (2002), 55–94.
  • 3.21 "Mesto mysli. Zametki po povodu problemy prostranstvennosti v russkoj filosofii" [The Place of Thinking: Remarks on the Concept of Spatiality in Russian Philosophy]. Uskol’zajuščij kontekst. Russkaja filosofija v XX veke. Hg. v. Michail Ryklin; Klaus Städtke; Dirk Uffelmann. Moskau: Ad Marginem 2002, 326–356.
  • 3.22 zus. m. Michail Ryklin und Klaus Städtke: "Predislovie redaktorov" [Editors' Preface]. Uskol’zajuščij kontekst. Russkaja filosofija v XX veke. Hg. v. Michail Ryklin; Klaus Städtke; Dirk Uffelmann. Moskau: Ad Marginem 2002, 7–12.
  • 3.23.1 zus. m. Mieczysław Dąbrowski: "Literackie i kulturalne przestrzenie podwójnej emigracji. Bobkowski i Regler" [The Literary and Cultural Spaces of Double Emigration. Bobkowski and Regler]. Przegląd Humanistyczny 6 (2002), 99–113.
  • 3.23.2 Wiederabdruck in: Mieczysław Dąbrowski: Komparatystyka dyskursu / Dyskurs komparatystyki. Warszawa: Elipsa 2009, 254–275.
  • 3.23.3 zus. m. Mieczysław Dąbrowski, wesentlich erweitert, deutsch: "Kulturelle und literarische Räume doppelter Emigration (Frankreich – Lateinamerika): Andrzej Bobkowski und Gustav Regler". Exklusion. Chronotopoi der Ausgrenzung in der russischen und polnischen Kultur des 20. Jahrhunderts. Hg. v. Wolfgang Stephan Kissel u. Franziska Thun-Hohenstein. München: Sagner 2006, 139–180.
  • 3.24 "Der 'Tod des Architekten' und seine transmediale Wiederkehr" [The 'Death of the Architect' and His Transmedial Return]. Musen der Macht. Medien in der sowjetischen Kultur der 20er und 30er Jahre. Hg. v. Jurij Murašov u. Georg Witte. München: Fink 2003, 235–256.
  • 3.25 "Solov’ev, der ‚Anti-Nietzsche‘? Plädoyer für eine schwächere Negation" [Is Solov'ev the 'Anti-Nietzsche'? A Plea for a Weaker Negation]. Vladimir Solov’ev und Friedrich Nietzsche. Eine deutsch-russische kulturelle Jahrhundertbilanz. Hg. v. Urs Heftrich u. Gerhard Ressel (=Trierer Abhandlungen zur Slavistik 1). Frankfurt a.M. et al.: Peter Lang 2003, 527–554.
  • 3.26.1 "exinanitio alcoholica. Venedikt Erofeevs Moskva-Petuški" [exinanitio alcoholica: Venedikt Erofeev's Moscow-Petushki]. Wiener Slawistischer Almanach 50 (2002), 331–372.
  • 3.26.2 wesentlich erweiterte Fassung, in: Der erniedrigte Christus und seine Ausgestaltungen in der russischen Kultur und Literatur. Habilitationsschrift Bremen 2005, 800–863.
  • 3.26.3 wesentlich erweiterte Fassung, in: Der erniedrigte Christus Metaphern und Metonymien in der russischen und sowjetischen Kultur und Literatur (=Bausteine zur Slavischen Philologie und Kulturgeschichte 62). Köln et al.: Böhlau-Verlag 2010, 791–852.
  • 3.27 "Michail Ryklins negative Totalitarismustheorie" [Mikhail Ryklin's Negative Theory of Totalitarianism]. In: Michail Ryklin, Räume des Jubels. Totalitarismus und Differenz (=edition suhrkamp 2316). Frankfurt a.M.: Suhrkamp 2003, 229–236.
  • 3.28 "Aktuelle Themen und Methoden der Philosophiegeschichtsschreibung (mit Schwerpunkt russische Philosophie des 19. und 20. Jahrhunderts)" [Current Topics and Methods of Writing the History of Philosophy (with a Focus on Russian Philosophy of the 19th and 20th Centuries]. Digitales Handbuch zur Geschichte und Kultur Russlands, http://www.vifaost.de/w/pdf/ uffelmann-philosophie.pdf, 30 S.
  • 3.29 zus. m. Vasilios Makrides: "Studying Eastern Orthodox Anti-Westernism: the Need for a Comparative Research Agenda". Orthodox Christianity and Contemporary Europe. Selected Papers of the International Conference Held at the University of Leeds, England, in June 2001. Hg. v. Jonathan Sutton u. Wil van den Bercken (=Eastern Christian Studies 3). Leuven et al.: Peeters 2003, 87–120.
  • 3.30 "Philosophie als Publizistik. Michail Ryklins Briefe aus Moskau" [Philosophy as Journalism: Mikhail Ryklin's Letters from Moscow]. In: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 277–283.
  • 3.31 "Modernizm – czy mempleks? Ze szczególnym uwzględnieniem nekrofilii Stanisława Grochowiaka oraz ‘ciągłości ujawnianej przez śmierć’ Bataille’a" [Is Modernism a Memplex? With Special Regard to Necrophilia in Stanisław Grochowiak's Works and Bataille's "Continuity Revealed by Death"]. Modernistyczne źródła dwudziestowieczności. Hg. v. Mieczysław Dąbrowski u. Andrzej Z. Makowiecki. Warszawa: Zakład Graficzny Uniwersytetu Warszawskiego 2003, 281–299.
  • 3.32.1 "Černyševskijs Opfer-Hysterie. Symptomatologische Lektüre des sozialistischen Traditionsbruchs im Thesenroman Čto delat’ (1863)" [Chernyshevskii's Hysteria of Sacrifice: A Symptomatological Reading of the Socialist Departure from Tradition in the Roman à Thèse What Is to Be Done?]. Poetica 35, 3/4 (2003), 355–388.
  • 3.32.2 wesentlich erweiterte Fassung, in: Der erniedrigte Christus und seine Ausgestaltungen in der russischen Kultur und Literatur, Habilitationsschrift Bremen 2005, 604–662.
  • 3.32.3 wesentlich erweiterte Fassung, in: Der erniedrigte Christus Metaphern und Metonymien in der russischen und sowjetischen Kultur und Literatur (=Bausteine zur Slavischen Philologie und Kulturgeschichte 62). Köln et al.: Böhlau-Verlag 2010, 595–652.
  • 3.33.1 „Marinä Himmelfahrt und Liquidierung. Erniedrigung und Erhöhung in Sorokins Roman Tridcataja ljubov’ Mariny“. [Marina's Ascension and Extinction: Humiliation and Elevation in Sorokin's Novel Marina's Thirtieth Love] Wiener Slawistischer Almanach 51 (2003), 289–333.
  • 3.33.2 erweiterte Fassung, in: Der erniedrigte Christus und seine Ausgestaltungen in der russischen Kultur und Literatur, Habilitationsschrift Bremen 2005, 864–933.
  • 3.33.3 wesentlich erweiterte Fassung, in: Der erniedrigte Christus Metaphern und Metonymien in der russischen und sowjetischen Kultur und Literatur (=Bausteine zur Slavischen Philologie und Kulturgeschichte 62). Köln et al.: Böhlau-Verlag 2010, 853–918.
  • 3.34 Stichwort: „Fedotov Georgij Petrovič (1886-1951, s 1925 v ėmigracii) / Fiedotow Jerzy (1886-1951, od 1925 r. na emigracji) / Fedotov George (1886-1951)“. A.d. Poln. ins Russ. übers. v. Tadeusz Pawlikowski. Idei v Rossii / Ideas in Russia / Idee w Rosji. vol. 5. Hg. v. Andrzej de Lazari. Łódź: Ibidem 2003, 328f.
  • 3.35 „Izobraženie christologii i christologija izobraženija. Krest i chiazm u Remizova“ [The Representation of Christology and the Christology of Representation: Cross and Chiasm in Remizov]. Die Welt der Slaven 49, 2 (2004), 211–228.
  • 3.36.1 „Gor’kijs Maria“ [Gor'kii's Saint Mary]. Wiener Slavistisches Jahrbuch 49 (2003), 179–202.
  • 3.36.2 wesentlich erweiterte Fassung, in: Der erniedrigte Christus und seine Ausgestaltungen in der russischen Kultur und Literatur, Habilitationsschrift Bremen 2005, 663–733.
  • 3.36.3 wesentlich erweiterte Fassung, in: Der erniedrigte Christus Metaphern und Metonymien in der russischen und sowjetischen Kultur und Literatur (=Bausteine zur Slavischen Philologie und Kulturgeschichte 62). Köln et al.: Böhlau-Verlag 2010, 653–724.
  • 3.37.1 „Konzilianz und Asianismus. Paradoxe Strategien der jüngsten deutschen Literatur slavischer Migranten“ [Accommodation and Asianism: Paradoxical Strategies in Recent German Literature by Slavic Migrants]. Zeitschrift für Slavische Philologie 63,2 (2003), 277–309.
  • 3.37.2 überarbeitete, erweiterte und aktualisierte Fassung: "Paradoxe der jüngsten nichtslavischen Literatur slavischer Migranten". Ost-West-Problematik in den europäischen Kulturen und Literaturen. Ausgewählte Aspekte. Problematika Východ Západ v evropských kulturách a literaturách. Vybrané aspekty.Hg. v. Helena Ulbrechtová u. Siegfried Ulbrecht (=Prace Slovanského ústavu. Nová řada 25). Dresden: Neisse-Verlag 2009, 601–630.
  • 3.38 „‚Nie spolszczono ich‘. Łagodzenie rygorów w kulturze polskiej XX wieku (futuryzm na tle literatury rosyjskiej, czeskiej i słowackiej)” ['They Were not Polonised': The Mitigation of Rigorism in 20th-Century Polish Culture (Polish Futurism against the Backdrop of Russian, Czech and Slovak Literature)]. Dwudziestowieczność. Hg. v. Mieczysław Dąbrowski u. Tomasz Wójcik. Warszawa: Zakład Graficzny Uniwersytetu Warszawskiego 2004, 401–421.
  • 3.39 „‚S(k)lavenseele‘. Pavel Josef Šafařík am Übergang vom Hetero- zum Autostereotyp“ ['Slavic/Slave Soul': Pavel Josef Šafařík at the Transition from Hetero- to Auto-Stereotype]. Stereotyp und Geschichtsmythos in Kunst und Sprache. Die Kultur Ostmitteleuropas in Beiträgen zur Potsdamer Tagung, 16.–18. Januar 2003. Hg. v. Katrin Berwanger u. Peter Kosta (=Vergleichende Studien zu den Slavischen Sprachen und Literaturen 11). Frankfurt a.M. et al.: Lang 2005, 17–38.
  • 3.40.1 „‚Odnu normu za sebja, odnu – za Pavku!‘. Literatura i literaturnaja kritika ėpochi socrealizma kak instrument social’nogo kontrolja“ ['One Norm for Yourself, One for Pavka!' Literature as an Instrument of Social Control]. Sovetskaja vlast’ i media. Sbornik statej. Ins Russische übers. v. Elena Uffelmann. Hg. v. Hans Günther u. Sabine Hänsgen. Sankt-Peterburg: Akademičeskij proekt 2005, 262‑280.
  • 3.40.2 deutsche, wesentlich erweiterte Fassung, in: Der erniedrigte Christus und seine Ausgestaltungen in der russischen Kultur und Literatur, Habilitationsschrift Bremen 2005, 734–799.
  • 3.40.3 deutsch, erweitert: „‚Eine Arbeitsnorm für sich, eine für Pavka!‘. Sozialdisziplinierung im Stalinismus mittels Literatur und Literaturkritik sowie antidisziplinäre Lektüren“. Zeitschrift für Slawistik 53,2 (2008), 219–237.
  • 3.40.4 deutsche, wesentlich erweiterte Fassung, in: Der erniedrigte Christus Metaphern und Metonymien in der russischen und sowjetischen Kultur und Literatur (=Bausteine zur Slavischen Philologie und Kulturgeschichte 62). Köln et al.: Böhlau-Verlag 2010, 725–790.
  • 3.41 „oikonomia – ikonomija/ėkonomija/ėkonomika. Die doppelte Geschichte des Ökonomiebegriffs in Rußland zwischen Wirtschaftstheorie und orthodoxem Kirchenrecht und einige literarisch-kulturelle Weiterungen“ [oikonomia – ikonomiia/ekonomiia/ekonomika: The Double History of the Concept of Economics between the Theory of Economics and Orthodox Canon Law]. Russische Begriffsgeschichte der Neuzeit. Beiträge zu einem Forschungsdesiderat. Hg. v. Peter Thiergen unter Mitarb. v. Martina Munk (=Bausteine zur slavischen Philologie und Kulturgeschichte N.F. Reihe A. Slavistische Forschungen 50). Köln et al.: Böhlau 2006, 477–515.
  • 3.42 „Krieg und Kritik. Vom polnisch-sowjetischen Krieg zur polnischen literaturtheoretischen Originalitätsdebatte (1919–22)“ [War and Criticism: From the Polish-Soviet War to the Debate on Originality in Polish Literary Theory (1919–1922)]. Anzeiger für Slavische Philologie 35 (2005), 201–225.
  • 3.43.1 „Led tronulsia [the ice has started to break]: the overlapping periods in Vladimir Sorokin’s work from the materialization of metaphors to fantastic substantialism“. Landslide of the Norm. Language Culture in Post-Soviet Russia. Hg. v. Ingunn Lunde u. Tine Roesen (=Slavica Bergensia 6). Bergen: IKRR 2006, 82–107, http://boap.uib.no/books/sb/catalog/view/3/5/113-1.
  • 3.43.2 Wiederabdruck in: Contemporary Literary Criticism: Criticism of the Works of Today's Novelists, Poets, Playwrights, Short-Story Writers, Scriptwriters, and Other Creative Writers. Hg. v. Lawrence J. Trudeau. Vol. 374. Farrington Hills (MI): Gale 2015, 224236.
  • 3.43.3 (im Druck) russische Übersetzung „Led tronulsja: ot materializacii metafor k fantastičeskomu substancializmu“ in: „Ėto prosto bukvy na bumage…“ Vladimir Sorokin: Posle literatury. Hg. v. Evgenij Dobrenko, Il’ia Kalinin u. Mark Lipoveckij. Moskva: Novoe literaturnoe obozrenie 2017.
  • 3.44.1 „Wątek żydowski w literaturze polskiej wobec niemieckiego adresata” [The Jewish Motif in Polish Literature Destined for German Readers], ins Poln. übers. v. Wojciech Osinski. Pisarze polsko-żydowscy XX wieku. Przybliżenia. Hg. v. Mieczysław Dąbrowski u. Lina Molisak. Warszawa: Elipsa 2006, 454–473.
  • 3.44.2 wesentlich erweiterte deutschsprachige Fassung: "Deutscher Kommerz mit polnischer Literatur über jüdische Themen. Maria Nurowska, Andrzej Szczypiorski und Dariusz Muszer". Osteuropäisch-jüdische Literaturen im 20. und 21. Jahrhundert. Identität und Poetik. Eastern European Jewish Literature of the 20th and 21st Centuries: Identity and Poetics. Hg. v. Klavdia Smola (=Die Welt der Slaven Sammelbände 52). München: Sagner 2013, 298–319.
  • 3.45 „Nationalstaat und Religion – direkt oder umgekehrt proportional? Die gespannte Historiosophie von Zygmunt Krasińskis Przedświt (1843)" [Are the Nation-State and Religion Directly or Inversely Proportional to Each Other? Tensions in the Historiosophy of Zygmunt Krasińskis Dawn's Approach]. Nationalisierung der Religion und die Sakralisierung der Nation im östlichen Europa. Hg. v. Martin Schulze Wessel (=Forschungen zur Geschichte und Kultur des östlichen Mitteleuropa 27). Stuttgart: Franz Steiner 2006, 255–272.
  • 3.46.1 „Opferzeugnis und Wiederholungszwang, anhand von Gor'kijs Mutter“ [The Testimony of Sacrifice and Compulsive Repetition, Based on the Example of Gor'kii's Mother]. Gabe und Opfer in der russischen Literatur und Kultur der Moderne (=Studia slavica Oldenburgensia 13). Hg. v. Rainer Grübel u. Gun-Britt Kohler. Oldenburg: BIS-Verlag 2007, 159–185. 
  • 3.46.2 wesentlich erweiterte Fassung, in: Der erniedrigte Christus und seine Ausgestaltungen in der russischen Kultur und Literatur, Habilitationsschrift Bremen 2005, 663–733.
  • 3.46.3 wesentlich erweiterte Fassung, in: Der erniedrigte Christus Metaphern und Metonymien in der russischen und sowjetischen Kultur und Literatur (=Bausteine zur Slavischen Philologie und Kulturgeschichte 62). Köln et al.: Böhlau-Verlag 2010, 725–790.
  • 3.47 „Ryklin Michail Kuz’mič (1948) / Ryklin Michał (1948) / Ryklin Mikhail (1948)“. A.d. Russ. ins Polnische übers. v. Maria Kotowska, ins Engl. v. Guy Russell Torr. Erscheint in: Idei v Rossii / Ideas in Russia / Idee w Rosji. vol. 6. Hg. v. Justyna Kurczak. Łódź: Ibidem 2007,  276–281.
  • 3.48 „Die Grenzen in der Argumentation des Neo-Eurasismus“ [The Limits in Neo-Eurasianist Argumentation]. In: Alexander Höllwerth: Das sakrale eurasische Imperium des Aleksandr Dugin. Eine Diskursanalyse zum postsowjetischen russischen Rechtsextremismus (=Soviet and Post-Soviet Politics and Society 59). Stuttgart: Ibidem 2007, 23–28.
  • 3.49.1 „‚Ich würde meine Nation als lebendiges Lied erschaffen‘. Romantik-Lektüre unter Vorzeichen des Postkolonialismus“ ['I Would Create My Nation as a Living Song': Reading Polish Romanticism from a Post-colonial Perspective]. Romantik und Geschichte. Polnisches Paradigma, europäischer Kontext, deutsch-polnische Perspektive (=Veröffentlichungen des Nordost-Instituts 8). Hg. v. Alfred Gall, Thomas Grob, Andreas Lawaty u. German Ritz. Wiesbaden: Harrassowitz 2007, 90–107.
  • 3.49.2 „‚Ja bym mój naród jak pieśń żywą stworzył'. Literatura romantyczna w obliczu badań postkolonialnych”. Słupskie Prace FilologiczneSeria Filologia Polska 6 (2008), 19–33.
  • 3.50 zus. m. Holt Meyer: „Religion und Rhetorik in Ost- und Westkirche“ [Religion and Rhetoric in Eastern and Western Christianity]. Religion und Rhetorik. Hg. v. Holt Meyer u. Dirk Uffelmann (=Religionswissenschaft heute 4). Stuttgart: Kohlhammer 2007, 7–20.
  • 3.51 zus. m. Holt Meyer: „Rhetoric of Sacred Representation“. Religion und Rhetorik. Hg. v. Holt Meyer u. Dirk Uffelmann (=Religionswissenschaft heute 4). Stuttgart: Kohlhammer 2007, 21f.
  • 3.52 „Inkarnation vs. Allegorie. Der ikonographische Viskovatyj-Prozess 1553/54 und dessen neopatristische Aneignungen“ [Incarnation vs. Allegory: The Iconography Case against Viskovatyi from 1553/1554 and Its Neopatristic Appropriations]. Religion und Rhetorik. Hg. v. Holt Meyer u. Dirk Uffelmann (=Religionswissenschaft heute 4). Stuttgart: Kohlhammer 2007, 185–205.
  • 3.53 „In Erinnerung verloren. Der Galizien-Mythos“ [Lost in Remembrance: The Myth of Galicia]. Habsburg und die Slavia (=Mitteleuropa – Osteuropa. Oldenburger Beiträge zur Kultur und Geschichte Ostmitteleuropas 10). Hg. v. Gun-Britt Kohler, Rainer Grübel u. Hans Henning Hahn. Frankfurt a.M. et al.: Peter Lang 2008, 271–296.
  • 3.54 „Deržavins Ode Christos“. [Derzhavin's Ode Christ] Archiv und Anfang. Festschrift für Igor’ Pavlovič Smirnov zum 65. Geburtstag (=Wiener Slawistischer Almanach 59). Hg. v. Susi K. Frank u. Schamma Schahadat. München 2007, 439–450.
  • 3.55 „Von der Rhetorik der tapeinosis bzw. humilitas über den Habitus des altrussischen Gottesnarren zu Dostoevskijs Christopoetik (Der Idiot)“ [From the Rhetoric of tapeinosis and humilitas through the Habitus of the Ancient Russian Holy Fool to Dostoevskii's Christopoetics]. Rhetorik als kulturelle Praxis. Hg. v. Renate Lachmann, Riccardo Nicolosi u. Susanne Strätling (=Figuren 11). München: Fink 2008, 151–163.
  • 3.56 „Duch gordosti. Das Böse in Gogol’s Portret und die Umkehrung der Tugenden des Ikonenmalers“ [The Spirit of Pride;: The Evil in Gogol''s The Portrait and the Inversion of the Virtues of the Icon Painter]. Das Böse in der russischen Kultur. Hg. v. Bodo Zelinsky unter Mitarb. v. Jessica Kravets (=Bausteine zur Slavischen Philologie und Kulturgeschichte NF. Reihe A: Slavistische Forschungen 61). Köln et al.: Böhlau 2008, 102–118.
  • 3.57 „Palackýs ‘Dekonstruktion’ Mitteleuropas“ [Palacký's 'Deconstruction' of the Myth of Middle Europe]. Die Slaven und Europa. Hg. v. Gerhard Ressel u. Henrieke Stahl (=Trierer Abhandlungen zur Slavistik 8). Frankfurt a.M. et al.: Lang 2008, 345–370.
  • 3.58.1 „Nevidimaja Moskva Vitezslava Nezvala i 'pakt licezrenija' literatury o putešestvijach" [Vítězslav Nezval's Invisible Moscow and the 'Autoptical Pact' of Travel Literature]. Ins Russ. übers. v. Elena Uffelmann. Sinij divan 13 (2008), 65–76.
  • 3.58.2 erweitere deutschsprachige Fassung: „Vítězslav Nezvals Unsichtbares Moskau und der ‚pacte autoptique‘ der Reiseliteratur“. Flüchtige Blicke. Relektüren russischer Reisetexte des 20. Jahrhunderts. Hg. v. Wolfgang Stephan Kissel (=Reisen Texte Metropolen 3. Hg. v. Wolfgang Asholt, Walter Fähnders, Wolfgang Stephan Kissel u. Wolfgang Klein). Bielefeld: Aisthesis 2009, 581–602.
  • 3.59 „'Orientalischer' Anarchismus. Marx und Engels über 'asiatische Produktionsweise', Zarismus und 'Bakunisterei'" ['Oriental' Anarchism: Marx and Engels on the Asiatic Mode of Production, Tsarism and 'Bakunistics']. Was bleibt? Karl Marx heute. Workshop vom 14.16. März 2008 anlässlich des 125. Todestages von Karl Marx im Studienzentrum Karl-Marx-Haus Trier. Hg. v. Beatrix Bouvier, Harald Spehl, Harald Schwaetzer u. Henrieke Stahl (=Gesprächskreis Politik und Geschichte im Karl-Marx-Haus 15). Trier 2009, 201–232.
  • 3.60 „The Compliance with and Imposition of Social and Linguistic Norms in Sorokin's Norma and Den' oprichnika". From Poets to Padonki: Linguistic Authority and Norm Negotiation in Modern Russian Culture. Hg. v. Ingunn Lunde und Martin Paulsen (=Slavica Bergensia 9). Bergen 2009, 143–167, http://boap.uib.no/books/sb/catalog/view/8/7/134-1.
  • 3.61.1 „Selbstorientalisierung in Narrativen polnischer Migranten". Zeitschrift für Slavische Philologie 66,1 (2009), 153–180.
  • 3.61.2 „Autoidentyfikacja ze Wschodem w narracjach polskich migrantów" [Selbstidentifikation mit dem Osten in Narrativen polnischer Migranten]. A.d. Dt. übers. v. Zuzanna Ossowska. Rocznik Komparatystyczny 1 (2010), 253–277.
  • 3.61.2 „'Self-Orientalisation' in Narratives by Polish Migrants to Germany (by Contrast to Ireland and the UK)". Contemporary Polish Migrant Culture and Literature in Germany, Ireland, and the UK. Hg. v. Joanna Rostek u. Dirk Uffelmann. Frankfurt a.M. et al.: Peter Lang, 103–132.
  • 3.62.1 zus. m. Joanna Rostek: „Can the Polish Migrant Speak? The Representation of 'Subaltern' Polish Migrants in Film, Literature and Music from Britain and Poland". Facing the East in the West: Images of Eastern Europe in British Literature, Film and Culture. Hg. v. Barbara Korte, Eva Ulrike Pirker u. Sissy Helff (=Internationale Forschungen zur Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft 138). Amsterdam: Rodopi 2010, 311–334.
  • 3.62.2 zus. m. Joanna Rostek: „Czy polski migrant potrafi przemówić? Londyn w brytyjskim i polskim filmie, literaturze i muzyce". A.d. Engl. übers. v. Katarzyna Kołakowska. Rocznik Komparatystyczny3 (2012), 213–238.
  • 3.63 „Kultursemiotik" [The Semiotics of Culture]. Literaturtheorien des 20. Jahrhunderts. Hg. v. Ulrich Schmid. Stuttgart: Reclam 2009, 294–301.
  • 3.64 „Jurij Lotman (1922–1993)". Literaturtheorien des 20. Jahrhunderts. Hg. v. Ulrich Schmid. Stuttgart: Reclam 2009, 301–312.
  • 3.65 „Korruption als Barmherzigkeit? Eine kulturgeschichtliche Hypothese zur Sozialkultur des orthodoxen Ost- und Südosteuropas" [Corruption as Mercy? A Hypothesis about the Social Culture of Orthodox East and South-East Europea, Based in the History of Culture]. Korruption im Wettstreit der Disziplinen. Allgemeine Grundlagen und Beispiele aus Osteuropa und Südostasien. Eine Aufsatzsammlung. Hg. v. Carola Söller u. Thomas Wünsch (=Schriftenreihe der Universität Passau Heft 33). Passau 2011, 63–83.
  • 3.66.1 „Litwo! Wschodzie mój" [Lithuania! My Orient!]. A.d. Dt. übers. v. Michał Kuziak. Słupskie Prace FilologiczneSeria Filologia Polska 8 (2010), 165–188.
  • 3.66.2 „Litauen! Mein Orient". Der Osten des Ostens. Orientalismen in den slavischen Literaturen und Kulturen. Hg. v. Wolfgang Stephan Kissel unter Mitarb. v. Yvonne Pörzgen (=Postcolonial Perspectives on Eastern Europe 1). Frankfurt a.M. et al.: Peter Lang 2011, 265–301.
  • 3.67 „Pelevin between Media Determinism and Media Marginality". Anzeiger für Slavische Philologie 38 (2010), 117–144.
  • 3.68 „Post-Russian Eurasia and the Proto-Eurasian Usage of the Runet in Kazakhstan: A Plea for a Cyberlinguistic Turn in Area Studies". Journal of Eurasian Studies 2 (2011), 172–183.
  • 3.69 zus. m. Joanna Rostek: „Introduction". Contemporary Polish Migrant Culture and Literature in Germany, Ireland, and the UK.Hg. v. Joanna Rostek u. Dirk Uffelmann. Frankfurt a.M. et al.: Peter Lang 2011, 7–26.
  • 3.70.1 "Plädoyer für eine crossmediale Slavistik" [A Plea for Crossmedia Slavic Studies]. Bulletin der deutschen Slavistik 17 (2011), 7–14.
  • 3.70.2 stark erweiterte Fassung: "Umriss einer crossmedialen und grenzüberschreitenden Slavistik". Medien und Wandel. Hg. v. Institut für interdisziplinäre Medienforschung (=Passauer Studien zur interdisziplinären Medienforschung 1). Berlin: Logos 2011, 161–183.
  • 3.71.1 „Indianisches Mimikry im deutschen Zirkus. Sienkiewicz' Sachem als Dokument polnischer 'Kolonialliteratur'". Konfliktszenarien um 1900 : politisch sozial kulturell. Österreich-Ungarn und das Russische Imperium im Vergleich. Hg. v. Peter Deutschmann, Volker Munz u. Ol'ga Pavlenko. Wien: Praesens Verlag 2011, 343–365.
  • 3.71.2 erweiterte englische Fassung: „Indian Mimicry at the German Circus: Sienkiewicz's Sachem as a Document of Polish Colonial Literature". Visual Representations of Native Americans: Transnational Contexts and Perspectives.Hg. v. Karsten Fitz u. Katharina Erhard (=American Studies Monograph Series 218). Heidelberg: C. Winter 2012, 255–279.
  • 3.72 „Die Mobilisierung subalternen Sprechens. Repräsentationsparadoxe polnisch-britischer Migrantenliteratur" [The Mobilisation of Subaltern Voices: Paradoxes of Representation in the Literature of Polish Migrants to the UK]Kulturelle Mobilitätsforschung. Themen Theorien Tendenzen. Hg. v. Norbert Franz. Potsdam u. Rüdiger Kunow (=Mobilisierte Kulturen 1). Potsdam: Universitätsverlag Potsdam 2011, 377–392.
  • 3.73 "Efterord" [Afterword]. Vladimir Sorokin: Snestormen. Ins Dän. übers. v. Tine Roesen. Kopenhagen: Vandkunsten 2012, 155–159.
  • 3.74 "Postimperiale Europäisierung in der tschechischen, slowakischen und polnischen Literaturkritik nach 1918 (F.X. Šalda, Š. Krcméry, K. Irzykowski)" [Post-Imperial Europeanisation in Czech, Slovak and Polish Liteary Criticism after 1918 (F.X. Šalda, Š. Krcméry, K. Irzykowski)]. Schnittpunkt Slavistik. Ost und West im wissenschaftlichen Dialog. Festgabe für Helmut Keipert zum 70. Geburtstag. Hg. v. Irina A. Podtergera. Teil 1: Slavistik im Dilaog – einst und jetzt. Göttingen: Bonn University Press, V&R unipress 2012, 285–318.
  • 3.75.1 zus. m. Alexander Etkind u. Il'ia Kukulin: „Vnutrennjaja kolonizacija Rossii: meždu praktikoj i voobraženiem" [Russia's Internal Colonisation: Between Practice and Imagination]. Tam, vnutri. Praktiki vnutrennej kolonizacii v kul'turnoj istorii Rossii.. Hg. v. Alexander Etkind, Il'ia Kukulin u. Dirk Uffelmann (Reihe: Biblioteka žurnala "Neprikosnovennyj zapas"). Moskau: NLO 2012, 6–50.
  • 3.75.2 Wiederabdruck online in: Političeskaja konceptologija 2 (2013), 31–56, http://politconcept.sfedu.ru/2013.2/contents.html.
  • 3.76.1 „Podvodnye kamni vnutrennej (de)kolonizacii" [The Pitfalls of Russia's Internal (De-)Colonisation"]. Tam, vnutri. Praktiki vnutrennej kolonizacii v kul'turnoj istorii Rossii. Hg. v. Alexander Etkind, Il'ia Kukulin u. Dirk Uffelmann (Reihe: Biblioteka žurnala "Neprikosnovennyj zapas"). Moskau: NLO 2012, 53–104.
  • 3.76.2 Wiederabdruck online in: Političeskaja konceptologija2 (2013), 57–84, http://politconcept.sfedu.ru/2013.2/contents.html.
  • 3.76.3 Ukrainische Übersetzung: [Dirk Ufel’man] „Pidvodni kameni vnutrišn’oï (de)kolonizaciï Rosiï. Častyna 1“ ["The Pitfalls of Russia’s Internal (De-)Colonisation: Part 1"], ins Ukr. übers. v. Maryna Chalimon, historians.in.ua 16.06.2014, http://www.historians.in.ua/index.php/doslidzhennya/1197-dirk-ufelman-pidvodni-kameni-vnutrishnoi-dekolonizatsii-rosii-chastyna-1, und [Dirk Ufel’man] „Pidvodni kameni vnutrišn’oï (de)kolonizaciï Rosiï. Častyna 2“ ["The Pitfalls of Russia’s Internal (De-)Colonisation: Part 2"], ins Ukr. übers. v. Maryna Chalimon, historians.in.ua 17.06.2014, http://historians.in.ua/index.php/doslidzhennya/1198-dirk-ufelman-pidvodni-kameni-vnutrishnoi-dekolonizatsii-rosii-chastyna-2.
  • 3.77 zus. m. Zarifa Schäfer "Gibt es einen russischen Cyberimperialismus gegenüber dem Nahen Ausland? Bemerkungen mit Blick auf Kasachstan und Turkmenistan" [Is there a Russian Cyberimperialism towards the Near Abroad? Some Remarks with Regard to Kazakhstan and Turkmenistan].Von der digitalen zur interkulturellen Revolution. Hg. v. Ursula Reutner. Baden-Baden: Nomos 2012, 413–433.
  • 3.78 „Die Sexualmechanik der russkaja krasavica, literarisch imaginiert und dekonstruiert von Viktor Erofeev, Vladimir Sorokin und Viktor Pelevin" [The Russian Beauty's Sexual Mechanics: Literary Imagination and Deconstruction in Viktor Erofeev, Vladimir Sorokin and Viktor Pelevin]. Genderdiskurse und nationale Identität in Russland. Sowjetische und postsowjetische Zeit. Hg. v. Regine Nohejl, Olga Gorfinkel, Friederike Carl u. Elisabeth Cheauré (=Die Welt der Slaven Sammelbände 51). München et al.: Sagner 2013, 157–177.
  • 3.79 "Vladimir Sorokin's Languages: An Introduction". Vladimir Sorokin's Languages.Hg. v. Tine Roesen u. Dirk Uffelmann, unter Mitarb. v. Katharina Kühn (=Slavica Bergensia 11). Bergen: University of Bergen 2013, 8–24, http://boap.uib.no/books/sb/catalog/view/9/8/160-1.
  • 3.80 "The Chinese Future of Russian Literature. 'Bad Writing' in Sorokin's Oeuvre". Vladimir Sorokin's Languages. Hg. v. Tine Roesen u. Dirk Uffelmann, unter Mitarb. v. Katharina Kühn (=Slavica Bergensia 11). Bergen: University of Bergen 2013, 170–193, http://boap.uib.no/books/sb/catalog/view/9/8/168-1.
  • 3.81 "Spiel und Ernst in der intertextuellen Sinnkonstitution von Vladimir Sorokins Metel' [Der Schneesturm]" [Play and Austerity in the Intertextual Construction of Meaning in Vladimir Sorokin's The Snowstorm]. Poetica. Zeitschrift für Sprach- und Literaturwissenschaft 44,3/4 (2012), 421–441.
  • 3.82 „Sorokins Schmalz oder Die Küche des Konzeptualismus" [Sorokin's Lard Or The Cuisine of Conceptualism]. Russische Küche und kulturelle Identität. Hg. v. Norbert Franz. Potsdam: Universitätsverlag Potsdam 2013, 229–252.
  • 3.83 "Čy isnuje rosijs’ka kiberimperija?". Ins Ukr. übers. v. Halina Il’nyc’ska. Krytyka 17,3–4, (185–186, 2013), 20–25. http://krytyka.com/ua/journal/rik-xvii-chyslo-3-4-185-186.
  • 3.84.1 "Theory as Memory Practice: The Divided Discourse on Poland's Postcoloniality". Memory and Theory in Eastern Europe. Hg. v. Uilleam Blacker, Alexander Etkind u. Julie Fedor (Reihe: Palgrave Studies in Cultural and Intellectual History). Basingstoke – New York: Palgrave Macmillan 2013, 103–124.
  • 3.84.2 aktualisierte und erweiterte deutschsprachige Fassung: "Postkoloniale Theorie als Erinnerungspraxis. Die Debatte über die zwei Vektoren von Polens Postkolonialität". Die Welt der Slaven 61,2 (2016), 347368.
  • 3.85 "Wrong Sex and the City: Polish Work Migration and Subaltern Masculinity". Polish Literature since 1989. Hg. v. Ursula Phillips unter Mitarb. v. Kris Van Heuckelom u. Knut Andreas Grimstad (=Polonistik im Kontext 2). Münster: LIT-Verlag 2013, 69–91.
  • 3.86 "Gattungen von Erinnerung online". Kommunismus-Erinnerungen in osteuropäischen Internet-Communities. Hg. v. Philipp Bürger, Martin Schulze Wessel u. Dirk Uffelmann. http://www.kommunismus-erinnerungen.osteuropastudien.uni-muenchen.de/gattungen_im_internet/index.html (28.11.2013)
  • 3.87.1 "Buren und Polen. Metonymischer Manchiäismus und metaphorischer Autoafrikanisierung bei Henryk Sienkiewicz - zur Rhetorik interkultureller Beziehungen". Orientalismen in Ostmitteleuropa. Diskurse, Akteure und Disziplinen vom 19. Jahrhundert bis zum Zweiten Weltkrieg. Hg. v. Robert Born u. Sarah Lemmen. Bielefeld: transcript Verlag 2014, 283–312.
  • 3.87.2 „Boers and Poles: Sienkiewicz between Metonymic Manichaeism and Metaphoric Auto-Africanisation“. Another Africa? (Post-)Koloniale Afrika-Imaginationen im russischen, polnischen und deutschen Kontext. Hg. v. Jana Domdey, Gesine Drews-Sylla u. Justyna Gołąbek im Auftrag der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Akademie der Wissenschaften des Landes Baden-Württemberg (=Akademiekonferenzen 23). Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2017, 163–184.
  • 3.88 "Is there a Russian Cyber Empire?". Digital Russia: The Language, Cultre and Politics of New Media Communication. Hg. v. Michael S. Gorham, Ingunn Lunde u. Martin Paulsen (=Routledge Contemporary Russia and Eastern Europe Series 53). London: Routledge 2014, 266–284.
  • 3.89 "Problem pamięci o kresach w polskich studiach postkolonialnych" [The Memory of the Former Eastern Borderlands in Polish Postcolonial Studies]. Historie, społeczeństwa, przestrzenie dialogu. Studia postzależnościowe w perspektywie porównawczej. Hg. v. Hanna Gosk u. Dorota Kołodziejczyk (=Seria wydawnicza Centrum Badań Dyskursów Postzależnościowych 4). Kraków: Universitas 2014, 111–121.
  • 3.90 „Christoästhetik vs. mundane Ethik in Dostoevskijs Legende vom Großinquisitor" [Christoaesthetics vs. Mundane Ethics in Dostoevskii's Legend of the Grand Inquisitor]. Gut und schön? Die neue Moralismusdebatte am Beispiel Dostoevskijs. Hg. v. Cathrin Misselhorn, Schamma Schahadat, Irina Wutsdorff u. Sabine A. Döring (=Ethik Text Kultur 9). München: Fink 2014, 201–219.
  • 3.91 „Aleksandr Ivanov, Nikolaj Gogol’ und das Erscheinen des Sakralen vor dem Volk“ [Aleksandr Ivanov, Nikolai Gogol' and the Apparition of the Sacred to the People]. Zeitschrift für Slavische Philologie 70,1 (2014), 13–37.
  • 3.92 zus. m. Alexander Etkind: „Digital Mnemonics – Towards a New Research Agenda in Slavonic Studies“. Digital Icons 12: Special Issue „Digital Mnemonics“. Hg. v. Alexander Etkind u. Dirk Uffelmann, 2014, I-IV. http://www.digitalicons.org/issue12/editorial/.
  • 3.93 „The Issue of Genre in Digital Memory Studies“. Digital Icons 12: Special Issue „Digital Mnemonics“. Hg. v. Alexander Etkind u. Dirk Uffelmann, 2014, 1–24. http://www.digitalicons.org/issue12/dirk-uffelmann/.
  • 3.94 "1960. Die Kreuzritter / Krzyżacy. Aleksander Ford" [1960. The Crusaders. Aleksander Ford]. Klassiker des osteuropäischen Films: Polen. Hg. v. Christian Kampkötter, Peter Klimczak u. Christer Petersen (=Klassiker des osteuropäischen Films 1). Marburg: Schüren Verlag 2015, 55–64.
  • 3.95.1 „‘Here You Have All My Stuff!’ Real Things from a Mythical Country: Ottoman ‘Sarmatica’ in Enlightened Poland“. Präsenz und Evidenz fremder Dinge im Europa des 18. Jahrhunderts / Presence and Evidence of Unfamiliar Things in 18th-century Europe. Hg. v. Birgit Neumann (=Das achtzehnte Jahrhundert. Supplementa 19). Göttingen: Wallstein 2015, 325–340.
  • 3.95.2 wesentlich veränderte und ergänzte deutsche Fassung: „Importierte Dinge und imaginierte Identität. Osmanische ‚Sarmatica‘ im Polen der Aufklärung“. Zeitschrift für Ostmitteleuropaforschung 65,2 (2016). Themenheft „Polnisch-osmanische Verflechtungen in Kommunikation, materieller Kultur, Literatur und Wissenschaft“, hg. v. Hans-Jürgen Bömelburg, Stefan Rohdewald u. Dirk Uffelmann, 193–214.
  • 3.96 „The Imagined Geolinguistics of Ukraine“. Eurasia 2.0: Post-Soviet Geopolitics in the Age of New Media. Hg. v. Mikhail Suslov u. Mark Bassin (Reihe: Russian, Eurasian, and Eastern European Politics). Lanham et al.: Lexington 2016, 249–273.
  • 3.97 zus. m. Hans-Jürgen Bömelburg u. Stefan Rohdewald: „Einführung“. Polnisch-osmanische Verflechtungen in Kommunikation, materieller Kultur, Literatur und Wissenschaft (Themenheft der Zeitschrift für Ostmitteleuropaforschung 65,2, 2016). Hg. v. Hans-Jürgen Bömelburg, Stefan Rohdewald u. Dirk Uffelmann 159166.
  • 3.98 „Autoproletaryzacja w prozie Polaków migrujących do Niemiec, Irlandii i Wielkiej Brytanii w XXI wieku“ [Selbstproletarisierung in der Prosa polnischer Migranten in Deutschland, Irland und Großbritannien im 21. Jahrhundert]. A.d. Engl. v. Mikołaj Deckert. teksty drugie 3 (2016), 229–250. DOI: 10.18318/td.2016.3.13
  • 3.99 „Nadkompensacja wymuszonej emigracji: Księgi Mickiewicza, czyli jeszcze raz o resentymencie antykolonialnym“ [Überkompensation erzwungener Emigration. Mickiewicz’ Bücher der polnischen Nation und der polnischen Pilgerschaft oder nochmals zum antikolonialen Ressentiment]. Romantyzm środkowoeuropejski w perspektywie postkolonialnej. Część II. Hg. v. Michał Kuziak u. Bartosz Maciejewski. Kraków: Universitas 2016, 131–150.
  • 3.100 zus. m. Klavdia Smola: „Postcolonial Slavic Literatures after Communism: Introduction“. Postcolonial Slavic Literatures after Communism. Hg. v. Klavdia Smola u. Dirk Uffelmann (=Postcolonial Perspectives on Eastern Europe 4). Frankfurt a.M. et al.: Peter Lang 2016, 9–25.
  • 3.101.1 „‚Love Is a Phenomenon from a Foreign Culture‘: Il’dar Abuziarov’s Postcolonial Play with Nomadic Masculinity“. Postcolonial Slavic Literatures after Communism. Hg. v. Klavdia Smola u. Dirk Uffelmann (=Postcolonial Perspectives on Eastern Europe 4). Frankfurt a.M. et al.: Peter Lang 2016, 271–295.
  • 3.101.2 gekürzte und veränderte russische Fassung: „Igra v nomadizm, ili Postkolonial’nost’ kak priem (slučaj Il’dara Abuzjarova)“ [Nomadismus-Spiele, oder Postkolonialität als Verfahren. Der Fall Il’dar Abuzjarov], a.d. Engl. v. Nina Stavrogina. Themencluster „Postkolonial’nost’ postsovetskich literatur: konstrukcii ėtničeskogo“. Novoe literaturnoe obozrenie 144 (2017). Hg. v. Klavdia Smola u. Dirk Uffelmann, 471488.
  • 3.102 "'Divide et impera": The Lisbon Conference of 1988. Editor's Preface". Themen-Cluster: "'Divide et impera': The Lisbon Conference of 1988". Hg. v. Dirk Uffelmann. Zeitschrift für Slavische Philologie 72,1 (2016), 1–8.
  • 3.103 „The Imprint of Kundera’s Strategic Anticolonialism on the Central European Roundtable in Lisbon (1988) and the Russian Discussants’ Tactical Nominalism“. Thematic Cluster: "'Divide et imper': The Lisbon Conference of 1988". Hg. v. Dirk Uffelmann. Zeitschrift für Slavische Philologie 72,1 (2016), 39–53.
  • 3.104 zus. m. Klavdia Smola: „Vvedenie“ [Einführung], Themencluster „Postkolonial’nost’ postsovetskich literatur: konstrukcii ėtničeskogo“. Novoe literaturnoe obozrenie 144 (2017). Hg. v. Klavdia Smola u. Dirk Uffelmann, 420–428.
  • 3.105 „Umsiedlung, Vertreibung, Wiedergewinnung? Postkoloniale Perspektiven auf deutsche, polnische und tschechische Literatur über den erzwungenen Bevölkerungstransfer der Jahre 1944 bis 1950 – Vorwort des Gastherausgebers“. Umsiedlung, Vertreibung, Wiedergewinnung? Postkoloniale Perspektiven auf deutsche, polnische und tschechische Literatur über den erzwungenen Bevölkerungstransfer der Jahre 1944 bis 1950. Hg. v. Dirk Uffelmann (Themenheft von Germanoslavica 28, 1/2, 2017), 5–15.
  • 3.106 „Der deutsch-polnische Bevölkerungstransfer der Jahre 1944 bis 1950 als Gegenstand transnationaler Literaturwissenschaft. Desiderate einer postkolonialen Heuristik“. Umsiedlung, Vertreibung, Wiedergewinnung? Postkoloniale Perspektiven auf deutsche, polnische und tschechische Literatur über den erzwungenen Bevölkerungstransfer der Jahre 1944 bis 1950. Hg. v. Dirk Uffelmann (Themenheft von Germanoslavica 28, 1/2, 2017), 39–53.
  • 3.107.1 „Eurasia in the Retrofuture: Dugin’s ‚tellurokratiia‘, Sorokin’s Telluriia, and the Benefits of Literary Analysis for Political Theory“. Die Welt der Slaven 62, 2 (2017), 360–384.
  • 3.107.2 (gekürzte deutsche Version, im Druck) „Eurasien im Retrofutur. Vladimir Sorokins Tellurija“. Russland und/als Eurasien. Kulturelle Konfigurationen. Hg. v. Christine Engel u. Birgit Menzel. Berlin: Frank & Timme 2017.
  • 3.108 „Henryk Sienkiewicz schlägt sich durch Metonymien und Metapher der afrikanischen Wüste und Wildnis“. Wiedergänger, Pilger, Indianer. Polen-Metonymien im langen 19. Jahrhundert. Hg. v. Heinrich Kirschbaum (Reihe: Postcolonial Perspectives on Eastern Europe). Frankfurt a.M. et al.: Lang 2017, 147–163.
  • 3.109 (im Druck) „‚Der weiße Oled weiß mehr als sie alle.‘ Kolonial(isiert)es (Nicht-)Wissen über Afrika“. Literatur und Wissen. Hg. v. Helena Ulbrechtová, Edgar Platen, Frank Thomas Grub u. Siegfried Ulbrecht. Berlin: Kadmos 2017, 83–104.
  • 3.110 (im Druck) „Alexander Solschenizyn: Ein Tag des Ivan Denisovič“ [Aleksandr Solzhenitsyn: One Day in the Life of Ivan Denisovich]. Die russische Erzählung. Hg. v. Bodo Zelinsky. Köln et al.: Böhlau 2017.
  • 3.111 (im Druck) „Dve merki Ivana Denisoviča. Gibridnaja chozjajstvennaja ėtika v rasskaze Aleksandra Solženicyna" [Ivan Denisovich's Two Measures: The Hybrid Ethics of Economics in Aleksandr Solzhenitsyn's One Day in the Life of Ivan Denisovich]. Ėnergija krizisa. Istorija, literatura, kinomatograf. Hg. v. Ilja Kalinin u. Kornelija Ičin. Moskau: Novoe literaturnoe obozrenie 2017.
  • 3.112 (im Druck) "Prosumers of the Russian Internet in Central Asia". Kulturelle Prozesse und Identitätsdiskurse im östlichen Europa. Hg. v. Hans-Jürgen Bömelburg, Mark Kirchner, Markus Koller u. Monika Wingender, 2017.
  • 3.113 (im Druck) „La guerre de Géorgie n’a pas eu lieu: Zaza Burčuladze, razoblačenie post-postmodernizma i stavka na rossijskogo marginal’nogo čitatelja“ [Der Georgienkrieg hat nicht stattgefunden. Zaza Burčuladze, die Enttäuschung des Post-Postmoderne und das Setzen auf den russischen marginalen Leser]. Rossija – Gruzija posle Imperii: Kul’turno-literaturnye aspekty. Hg. v. Elena Chkhaidze u. Mirja Lecke. Bochum 2017.
  • 3.114.1 (im Druck) „Herberts postkoloniale Antike und defensiver Nationalismus“. Herr Cogito im Garten. Zbigniew Herbert (1924–1998) – Dichter und Intellektueller. Hg. v. Andreas Lawaty u. Marek Zybura (Reihe: Studia Brandtiana). Osnabrück: Fibre Verlag 2017.
  • 3.114.2 (im Druck) „Zbigniewa Herberta antyk postkolonialny“ [Zbigniew Herberts postkoloniale Antike]. A.d. Dt. v. Ewa Wodzisz. Pamięć peerelu w literaturze po 1989 roku (=Themenheft von Roczniki Humanistyczne 2017).
  • 3.114.3 (Wiederabdruck, i. Vorb.) „Zbigniewa Herberta antyk postkolonialny“ [Zbigniew Herberts postkoloniale Antike]. Pan Cogito w ogrodzie. Zbigniew Herbert (1924–1998). Hg. v. Andreas Lawaty u. Marek Zybura (=Polonica leguntur 16). Kraków: Universitas 2017.
  • 3.115 (im Druck) „Genderová dynamika v koncentračním táboře. Krabice živých (1956) od Norberta Frýda“. A.d. Dt. v. Petra Grycová. Slavia. Časopis pro slovanskou filologii 86, 4 (2017).
  • 3.116 (im Druck) „Is There Any Such Thing as Russophone Russophobia? When Russian Speakers Speak Out Against Russia(n) in the Ukrainian Internet“. Global Russian Cultures. Hg. v. Kevin M.F. Platt. Madison (WI): University of Wisconsin Press 2017.
  • 3.117 (im Druck) „iRhetoric. Metonymie als generative Trope von Selbstperformance im Social Web – mit Boris Chersonskijs Facebook als Testfall“.  Ich-Splitter in Bild, Schrift und Klang. (Cross-)Mediale Selbstentwürfe in den slawischen Kulturen. Hg. v. Gernot Howanitz u. Ingeborg Jandl (Reihe: Wiener Slawistischer Almanach Sonderband). Wien 2017.
  • 3.118 (im Druck) “Postcolonial Studies.” Literary Theory between East and West: Transcultural and Transdisciplinary Movements from Russian Formalism to Cultural Studies. Hg. v. Michał Mrugalski, Schamma Schahadat, Danuta Ulicka u. Irina Wutsdorff. Berlin: de Gruyter 2018.

4. Redaktionelle Mitarbeit

  • 4.1.1 Russische Literaturgeschichte. Hg. v. Klaus Städtke (Autorin/Autoren: Christine Engel, Andreas Guski, Wolfgang Stephan Kissel, Joachim Klein, Wolf-Heinrich Schmid), Stuttgart: Metzler-Verlag 2002, 441 S.
  • 4.1.2 Russische Literaturgeschichte. Hg. v. Klaus Städtke (Autorin/Autoren: Christine Engel, Andreas Guski, Wolfgang Stephan Kissel, Joachim Klein, Wolf-Heinrich Schmid), Stuttgart: Metzler-Verlag 2. Aufl. 2011, 466 S.

5. Rezensionen

  • 5.1 „Edward Kasperski, Dialog i dialogizm. Idee, formy, tradycje, Warszawa: Elipsa 1994“. Die Welt der Slaven 41, 1 (1996), 189–198.
  • 5.2 „Vadim Linetski, The Text Which is Difficult to Reach, Sankt-Peterburg: 1995 bzw. 1996“. Die Welt der Slaven 42, 1 (1997), 177–180.
  • 5.3 „Evgenij Ivanovič Zamjatin und das Entropie-Konzept als seine poetologische Chiffre – Rainer Goldt, Thermodynamik als Textem. Der Entropiesatz als poetologische Chiffre bei E.I. Zamjatin (Mainz 1995)“. Österreichische Osthefte 39, 4 (1997), 547–549.
  • 5.4 „René Wellek, A History of Modern Criticism: 1750–1950. Vol. 7: German, Russian and Eastern European Criticism, 1900–1950 (New Haven/London 1991)“. Österreichische Osthefte 39, 4 (1997), 559–561.
  • 5.5 „German Ritz: Jarosław Iwaszkiewicz. Ein Grenzgänger der Moderne, Bern u.a. 1996“. Die Welt der Slaven 43, 2 (1998), 377f.
  • 5.6 „Alois Woldan: Der Österreich-Mythos in der polnischen Literatur, Wien u.a. 1996“. Die Welt der Slaven 43, 2 (1998), 379f.
  • 5.7 „Jochen-Ulrich Peters, German Ritz (Hg.): Enttabuisierung. Essays zur russischen und polnischen Gegenwartsliteratur, Bern e.a. 1996“. Die Welt der Slaven 43, 2 (1998), 384–387.
  • 5.8 „Mieczysław Dąbrowski: Dekadentyzm współczesny. Główne idee, motywy i postawy modernistyczne w polskiej i niemieckojęzycznej literaturze XX wieku. Izabelin 1996“. Zeitschrift für Slavische Philologie 57, 2 (1998), 478–481.
  • 5.9 „Stanisław Rosiek: Zwłoki Mickiewicza. Próba nekrografii poety. Gdańsk 1997“. Zeitschrift für Slavische Philologie 59, 1 (2000), 206–210.
  • 5.10 „Die Frau in der polnischen Gegenwartskultur, ed. Walter Koschmal (Köln/Weimar/Wien 1996)“. Österreichische Osthefte 41, 3/4 (1999), 555–560.
  • 5.11 „Rolf Fieguth: Verzweigungen. Zyklische und assoziative Kompositionsformen bei Adam Mickiewicz, Fribourg 1998“. Die Welt der Slaven 45, 2 (2000), 383–386.
  • 5.12 „Pavel Stroev, Spiski ierarchov i nastojatelej monastyrej Rossijskija Cerkvi. Verzeichnisse der Hierarchen und Vorsteher der Klöster der russischen Kirche. Sankt Petersburg 1877. Nachdruck ed. Fedor Poljakov (Köln/Wien 1990)“. Österreichische Osthefte 42, 1 (2000), 119–121.
  • 5.13.1 „The Theory and History of Samizdat – Günter Hirt; Sascha Wonders (Hg.), Präprintium. Moskauer Bücher aus dem Samizdat. Mit einer Multimedia CD, Bremen 1998“. ARTMargins (26.08.2000): http://www.artmargins.com/index.php/archive/443-the-theory-and-history-of-samizdat, 4 S.
  • 5.13.2 erweitert, deutsch: „Präprintium. Moskauer Bücher aus dem Samizdat, ed. Günter Hirt u. Sascha Wonders (Bremen 1998)“. Österreichische Osthefte 42, 2 (2000), 262–264.
  • 5.14 „Ekkehard Witthoff, Grenzen der Kultur. Differenzwahrnehmung in Randbereichen (Irland, Lappland, Rußland) und europäische Identität in der Frühen Neuzeit (Frankfurt a.M. e.a. 1996)“. Österreichische Osthefte 42, 2 (2000), 266–269.
  • 5.15 „Polen unter Nachbarn. Polonistische und komparatistische Beiträge zu Literatur und Sprache. XII. Internationaler Slavistenkongreß in Krakau 1998, ed. Hans Rothe u. Peter Thiergen (Köln/Weimar/Wien 1998); Polnisch-deutsche Theaterbeziehungen seit dem Zweiten Weltkrieg, ed. Hans-Peter Bayerdörfer i. Verb. m. Małgorzata Leyko u. Małgorzata Sugiera (Tübingen 1998)“. Österreichische Osthefte 42, 2 (2000), 282–284.
  • 5.16 „Dagmar Burkhart (Hg.), Poetik der Metadiskursivität. Zum postmodernen Prosa-, Film- und Dramenwerk von Vladimir Sorokin, München 1999“. Wiener Slawistischer Almanach 45 (2000), 279–282.
  • 5.17 „Madeleine Grawitz, Bakunin. Ein Leben für die Freiheit. Aus d. Französ. übers. v. Andreas Löhrer (Hamburg 1998)“. Österreichische Osthefte 43, 1/2 (2001), 176–178.
  • 5.18 „Maria-Helene Gamillscheg, Die Kontroverse um das Filioque. Möglichkeiten einer Problemlösung auf Grund der Forschungen und Gespräche der letzten hundert Jahre (Würzburg 1996)“. Österreichische Osthefte 43, 1/2 (2001), 127f.
  • 5.19 „Ernst Christoph Suttner, Die Christenheit aus Ost und West auf der Suche nach dem sichtbaren Ausdruck für ihre Einheit (Würzburg 1999)“. Österreichische Osthefte 43, 1/2 (2001), 124–127.
  • 5.20 „Hegel vs. Private Eye – Boris Groys, Unter Verdacht. Eine Phänomenologie der Medien, München 2000“. ARTMargins (10.01.2002): http://www.artmargins.com/index.php?option=com_content&view=article&id=349:boris-groys-qunder-suspicionq.
  • 5.21 „Fashionable Sense! – kultur-wissenschaft-russland. Beiträge zum Verhältnis von Kultur und Wissenschaft aus slawistischer Sicht, ed. Wolfgang Eismann, Peter Deutschmann (Frankfurt a.M. e.a. 2000)“. Österreichische Osthefte 43, 3 (2001), 431–434.
  • 5.22 „These three authors... Stephan Küpper, Autorstrategien im Moskauer Konzeptualismus. Il’ja Kabakov, Lev Rubinshtejn, Dmitrij A. Prigov. Frankfurt a.M. e.a.“. ARTMargins (17.08.2002): http://www.artmargins.com/index.php/archive/299-these-three-authors.
  • 5.23 „Rainer Georg Grübel, Literaturaxiologie. Zur Theorie und Geschichte des ästhetischen Wertes in slavischen Literaturen, Wiesbaden 2001“. Zeitschrift für Slawistik 47, 4 (2002), 479–482.
  • 5.24 „Catriona Kelly, Refining Russia. Advice Literature, Polite Culture, and Gender from Catherine to Yeltsin, Oxford 2001“. Zeitschrift für Slavische Philologie 61, 1 (2002), 273–277.
  • 5.25 „Sven Spieker (Hg.), Gogol. Exploring Absence. Negativity in 19th-Century Russian Literature, Bloomington 1999“. Poetica 34, 3/4 (2002), 476–479.
  • 5.26 „Viktor Byčkov, 2000 Jahre Philosophie der Kunst im christlichen Osten. Alte Kirche, Byzanz und Russland (Würzburg 2001)“. Österreichische Osthefte 44, 3/4 (2002), 741–743.
  • 5.27 „Ulrich Schmid, Russische Religionsphilosophen des 20. Jahrhunderts, Freiburg e.a. 2003“. Zeitschrift für Slawistik 48, 4 (2003), 518f.
  • 5.28 „Joachim Zweynert, Eine Geschichte des ökonomischen Denkens in Rußland. 1805–1905, Marburg 2002“. Osteuropa 11 (2003), 1721–1723.
  • 5.29 „‚Es ist leicht möglich, dass mein Petr Verchovenskij mit Nečaev gar keine Ähnlichkeit hat‘. Gudrun Braunspergers Studie zwischen Historie und Fiktion“. kakanien revisited 08/04/2004, http://www.kakanien.ac.at/rez/DUffelmann2. pdf, 3 S.
  • 5.30 „Sakrale Grundlagen slavischer Literaturen, ed. Hans Rothe (München 2002)“. Österreichische Osthefte 45, 3/4 (2003), 573–575.
  • 5.31 „Natalia Ottovordemgentschenfelde, Jurodstvo. Eine Studie zur Phänomenologie und Typologie des Narren in Christo. Jurodivyj in der postmodernen russischen Kunst. Venedikt Erofeev Die Reise nach Petuški, Aktionismus Aleksandr Breners und Oleg Kuliks“. Die Welt der Slaven 50, 1 (2005), 183–186.
  • 5.32 „Björn Seidel-Dreffke, Die russische Literatur des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts und die Theosophie E.P. Blavatskajas. Exemplarische Untersuchungen (A. Belyj, M.A. Vološin, V.I. Kryžanovskaja, Vs.S. Solov’ev)“. Die Welt der Slaven 50, 2 (2005), 379–384.
  • 5.33 „Knoten der ostmitteleuropäischen Literaturgeschichte(n). Marcel Cornis-Pope; John Neubauer: History of the Literary Cultures of East-Central Europe. Junctures and Disjunctures in the 19th and 20th Centuries. Vol. 1. Amsterdam/Philadelphia 2004“. kakanien revisited26/08/2005, http://www.kakanien. ac.at/rez/DUffelmann3.pdf, 6 S.
  • 5.34 „Herta Schmid (Hg.): Der Text und seine Spielarten im polnischen Barock. Bausteine zu einer Epochensynthese (Die Welt der Slaven. Sammelbände 23). München 2005“. Wiener Slavistischer Almanach 58 (2006), 283–288.
  • 5.35 „Andreas Guski, Ulrich Schmid (Hrsg.): Literatur und Kommerz im Russland des 19. Jahrhunderts. Institutionen, Akteure, Symbole. Zürich 2004“. Zeitschrift für Slavische Philologie 64,2 (2006), 444–449.
  • 5.36 „Susanne Strätling, Allegorien der Imagination. Lesbarkeit und Sichtbarkeit im russischen Barock, München 2005 (Theorie und Geschichte der Literatur und der schönen Künste 111)“. Poetica 39,1–2 (2007), 252–257.
  • 5.37.1  „Kann die Literatur die Philosophie retten? Alfred Gall, Performativer Humanismus. Die Auseinandersetzung mit Philosophie in der literarischen Praxis von Witold Gombrowicz“. Silesia Nova 4,3 (2007), 144–148.
  • 5.37.2 ins Poln. übers. v. Marta Patrycja Podolczak: „Alfred Gall, Performativer Humanismus. Die Auseinandersetzung mit Philosophie in der literarischen Praxis von Witold Gombrowicz". Orbis Linguarum 34 (2009), 499–503.
  • 5.38.1 „Raimund Johann Weinczyk, Myškin und Christus. Ein fiktives Gespräch mit J. Ratzinger auf der Basis von F.M. Dostoevskijs Roman Idiot. Heidelberg 2006“. Osteuropa 58, 3 (2008), 171–173.
  • 5.38.2 Wiederabdruck in Jahrbuch der Deutschen Dostojewskij-Gesellschaft 17 (2010), 182–184.
  • 5.39 „Janusz Korek (ed.), From Sovietology to Postcoloniality: Poland and Ukraine from a Postcolonial Perspective“. Die Welt der Slaven 54, 1 (2009) 184–188.
  • 5.40 „Ellen Rutten, Unattainable Bride Russia: Gendering Nation, State, and Intelligentsia in Russian Intellectual Culture". Zeitschrift für Slavische Philologie 67,1 (2010), 228–234.
  • 5.41.1 „David L. Cooper, Creating the Nation. Identity and Aesthetics in Nineteenth-century Russia and Bohemia. De Kalb 2010". Bohemia. Zeitschrift für Geschichte und Kultur der böhmischen Länder 51,1 (2011), 268–271.
  • 5.41.2 Online-Fassung: http://www.recensio.net/rezensionen/zeitschriften/bohemia.-zeitschrift-fur-geschichte-und-kultur-der-bohmischen-lander/51-2011/1/ReviewMonograph772302087/@@generate-pdf-recension?language=en.
  • 5.42 "Erik Martin, Formen der Negation bei Lev Tolstoj. München – Berlin 2011". Slavic Review 71,4 (2012), 963f.
  • 5.43 "Evgeny Dobrenko and Galin Tihanov (eds.): A History of Russian Literary Theory and Criticism: The Soviet Age and Beyond. Pittsburgh (PA): University of Pittsburgh Press 2012". Arcadia: International Journal of Literary Culture 48,2 (2013), 458–464.
  • 5.44 "Polnische Literatur in Bewegung. Die Exilwelle der 1980er Jahre. Hrsg. v. Daniel Henseler und Renata Makarska. Bielefeld: transcript Verlag 2013." Zeitschrift für Slavische Philologie 69,2 (2012/13), 471–478.
  • 5.45 „Skórczewski, Dariusz. Teoria – literatura – dyskurs. Pejzaż postkolonialny. Lublin: Wydawnictwo KUL 2013“. Zeitschrift für Slavische Philologie 70,2 (2014), 406–412.
  • 5.46 „Peter Hoffmann: Aleksandr Nikolaevič Radiščev (1749–1802). München: Sagner 2014“. Die Welt der Slaven 61,1 (2016) 207–210.
  • 5.47 „Steffen Huber: Einführung in die Geschichte der polnischen Sozialphilosophie. Ausgewählte Probleme aus sechs Jahrhunderten (2014)“. Journal für Religionsphilosophie 4 (2015), 1391431.
  • 5.48 „Dobrota Pucherová, Robert Gáfrik (Hg.). Postcolonial Europe? Essays on Post-Communist Literatures and Cultures. Leiden – Boston (MA): Brill – Rodopi 2015. 405 S.“. Zeitschrift für Slavische Philologie 73,1 (2017), 228235.

6. Berichte

  • 6.1 zus. mit Arne Ackermann und Harry Raiser, übersetzt von Elena Ackermann: „Arne Ackermann, Harry Raiser, Dirk Uffelmann (Hg.), Orte des Denkens. Neue Russische Philosophie, Wien 1995“. Veče. Al’manach russkoj filosofii i kul’tury, vyp. 7 (ijul’-oktjabr’ 1996), Sankt Peterburg 1996, 243–246.
  • 6.2 „Russkaja filosofija v (post)sovetskich uslovijach/Russische Philosophie unter (post)sowjetischen Bedingungen. Internationale Konferenz, veranstaltet von der Universität Bremen vom 25. bis 27. Juni 1998“. Referatedienst zur Literaturwissenschaft, 30, 2 (1998), 375–380.
  • 6.3 zus. m. Klaus Städtke: „Studiengang „Kulturgeschichte Ost- und Ostmitteleuropas“ an der Universität Bremen“. Bulletin der deutschen Slavistik 5 (1999), 27–29.
  • 6.4 "Digital Mnemonics in Slavonic Studies (An Announcement of the joint Spring School by the Universities of Cambridge, Oxford and Passau". Digital Icons 8 (2012), 125–128. http://www.digitalicons.org/issue08/files/2013/02/uffelmann.pdf.
  • 6.5 zus. m. Gernot Howanitz: "iRhetoric in Russian: Performing the Self through Mobile Technology (Conference at the University of Passau, Germany, 12-15 June 2014)". Digital Icons 11 (2014), 113–120. http://www.digitalicons.org/issue11/files/2014/06/DI_11_7_Howanitz-Uffelmann.pdf.

7. Bibliografie

  • 7.1 „Verzeichnis der Schriften von Klaus Städtke (1961–1999)“. Kultur als Übersetzung. Klaus Städtke zum 65. Geburtstag. Hg. v. Wolfgang Stephan Kissel, Franziska Thun u. Dirk Uffelmann, Würzburg: Königshausen & Neumann 1999, 349–358.

8. Übersetzungen

8.1 Übersetzungen aus dem Russischen (Bücher)

  • 8.1.1 zus. m. Arne Ackermann u. Harry Raiser, Orte des Denkens. Neue Russische Philosophie. Hg. v. Arne Ackermann, Harry Raiser u. Dirk Uffelmann, Wien: Passagen Verlag 1995, 271 S.
  • 8.1.2 zus. mit Arne Ackermann: Igor P. Smirnov, Sein und Kreativität oder Das Ende der Postmoderne. Hg. v. Felix Philipp Ingold i. Verb. m. Michael Hagemeister, Ostfildern: edition tertium 1997, 140 S.
  • 8.1.3 Michail Ryklin, Räume des Jubels. Totalitarismus und Differenz. Essays. (=edition suhrkamp 2316). Frankfurt a.M.: Suhrkamp 2003, 236 S. (S. 33–51 übers. v. Gabriele Leupold, S. 111–133 von Anke Hennig).
  • 8.1.4 Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 285 S.
  • 8.1.5 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, Kommunismus als Religion. Die Intellektuellen und die Oktoberrevolution. Frankfurt a.M.: Verlag der Weltreligionen 2008, 192 S.

8.2 Übersetzungen aus dem Russischen (Aufsätze)

  • 8.2.1 Michail Ryklin, „Russisches Roulette“. Lettre International 30 (1995), 72–77.
  • 8.2.2 Valerij Podoroga, „Metaphysik der Landschaft“. Orte des Denkens. Neue Russische Philosophie. Hg. v. Arne Ackermann, Harry Raiser u. Dirk Uffelmann, Wien: Passagen Verlag 1995, 117–140.
  • 8.2.3 Michail Ryklin, „Terrorologiken“. Orte des Denkens. Neue Russische Philosophie. Hg. v. Arne Ackermann, Harry Raiser u. Dirk Uffelmann, Wien: Passagen Verlag 1995, 141–172.
  • 8.2.4.1 zus. m. Harry Raiser: Boris Groys, “Yes, Apocalypse, yes now”, Orte des Denkens. Neue Russische Philosophie. Hg. v. Arne Ackermann, Harry Raiser u. Dirk Uffelmann, Wien: Passagen Verlag 1995, 201–216.
  • 8.2.4.2 Wiederabdruck als „Jacques Derrida“. In: Boris Groys, Einführung in die Antiphilosophie. München: Carl Hanser 2009, 93–116.
  • 8.2.5.1 Michail Ryklin, „Schönschriften des Terrors. Zurück aus Sowjetrußland – André Gide als 'großer Reisender'“. Lettre International 32 (1996), 7–10.
  • 8.2.5.2 Wiederabdruck als „Schönschriften des Terrors“, in: Michail Ryklin, Räume des Jubels. Totalitarismus und Differenz. Essays, Frankfurt a.M.: Suhrkamp 2003, 164–184.
  • 8.2.6.1 Michail Ryklin, „Logik des Zerfalls“. Lettre International 32 (1996), 96.
  • 8.2.6.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 31–37.
  • 8.2.7 zus. m. Harry Raiser: Igor’ P. Smirnov, „Eine Urne für Tabakasche. Nachruf auf Iosif Brodskij“. Lettre International 32 (1996), 84f.
  • 8.2.8.1 zus. m. Elena Ackermann: Michail Ryklin, „Rußland vor der Wahl“. Lettre International 33 (1996), 92f.
  • 8.2.8.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 39–46.
  • 8.2.9.1 Michail Ryklin, „Gewand ohne König“. Lettre International 34 (1996), 92.
  • 8.2.9.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 47–55.
  • 8.2.10.1 Michail Ryklin, „Zen in Moskau“. Lettre International 35 (1996), 108.
  • 8.2.10.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 57–64.
  • 8.2.11.1 Michail Ryklin, „Die beste Metro der Welt. Der Diskurs über die Moskauer U-Bahn in den dreißiger Jahren“. Lettre International 36 (1997), 51–55.
  • 8.2.11.2 Wiederabdruck als „Metrodiskurs I“. In: Michail Ryklin, Räume des Jubels. Totalitarismus und Differenz. Essays, Frankfurt a.M.: Suhrkamp 2003, 87–110.
  • 8.2.12.1 Michail Ryklin, „Verschwiegene Grenze“. Lettre International 37 (1997), 109.
  • 8.2.12.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 65–71.
  • 8.2.13.1 Michail Ryklin, „Gefahrenzone“. Lettre International 38 (1997), 112.
  • 8.2.13.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 73–80.
  • 8.2.14.1 Nikita Alekseev, „Pastor und Mesto pečati – Zwei Zeitschriften, eine Ausstellung“. Via Regia 48/49 (1997), 12.
  • 8.2.14.2 Wiederabdruck in: Präprintium. Moskauer Bücher aus dem Samizdat. Hg. v. Günter Hirt u. Sascha Wonders, Bremen: Temmen 1998, 159f.
  • 8.2.15 Michail Ryklin, „Die Vase in der Nische“. Via Regia 48/49 (1997), 14–16.
  • 8.2.16.1 Michail Ryklin, „Rekapitulation“. ebd., 37–40.
  • 8.2.16.2 Wiederabdruck, online, in: Tympanum. A Journal of Comparative Literary Studies4. http://www.usc.edu.dept/comp-lit/tympanum/4/ryklin.html, 6 S.
  • 8.2.17.1 Michail Ryklin, „Tod im Plural I. Totalitarismus als System der Unterschiede“. Lettre International 39 (1997), 82–84.
  • 8.2.17.2 Wiederabdruck als „Tod im Plural. Totalitarismus als System der Unterschiede. II. Kommentar“. In: Michail Ryklin, Räume des Jubels. Totalitarismus und Differenz. Essays, Frankfurt a.M.: Suhrkamp 2003, 52–70.
  • 8.2.18.1 Michail Ryklin, „Das Schutzobjekt“. Lettre International 39 (1997), 112.
  • 8.2.18.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 81–87.
  • 8.2.19.1 Michail Ryklin, „Ein unwillkommenes Archiv“. Lettre International 40 (1998), 111.
  • 8.2.19.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 89–97.
  • 8.2.20.1 Michail Ryklin, „Die Erleuchtung des Präparats“. Lettre International 41 (1998), 100.
  • 8.2.20.2 Wiederabdruck in: Kollektivkörper. Kunst und Politik von Verbindung. Hg. v. Sylvia Sasse u. Stefanie Wenner (=Masse und Medium 2), Bielefeld: transcript Verlag 2002, 28–34.
  • 8.2.20.3 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 99–105.
  • 8.2.21.1 Michail Ryklin, „Ruin des Pyramidenstaates“. Lettre International 42 (1998), 110.
  • 8.2.21.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 107–114.
  • 8.2.22.1 Michail Ryklin, „Nach Austern Borschtsch? Deutsche und russische Schuld in Sorokins Hochzeitsreise“. Lettre International 43 (1998), 74–77.
  • 8.2.22.2 Wiederabdruck als „Erst Austern, dann Borschtsch“. In: Michail Ryklin, Räume des Jubels. Totalitarismus und Differenz. Essays, Frankfurt a.M.: Suhrkamp 2003, 192–209.
  • 8.2.23.1 Michail Ryklin, „Die im Trüben fischen“. Lettre International 43 (1998), 111.
  • 8.2.23.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 115–121.
  • 8.2.24.1 Michail Ryklin, „Warten aufs Christkind“. Lettre International 44 (1999), 95.
  • 8.2.24.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003 , 123–130.
  • 8.2.25 Michail Ryklin, „Hinter den Spiegeln. Zur Geschichte der Grenze zwischen Rußland und Europa“. Transit 16 (1999), 158–166.
  • 8.2.26.1 Michail Ryklin, „Die Logik des Krieges“. Lettre International 45 (1999), 97.
  • 8.2.26.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 131–138.
  • 8.2.27 Wladimir Baranow, „Der Sieger nimmt alles!“. Lettre International 47 (1999), 84–88.
  • 8.2.28.1 Michail Ryklin, „Tschetschenien-Syndrom“. ebd., 126.
  • 8.2.28.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 147–153.
  • 8.2.29 Michail Ryklin, „Eine Frage an die Welt. Ein Nachtrag zum Internationalen Essay-Wettbewerb“. Lettre International 48 (2000), 100–103.
  • 8.2.30.1 Michail Ryklin, „Am Nabel der Welt“. Lettre International 48 (2000), 110.
  • 8.2.30.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 155–161.
  • 8.2.31.1 Michail Ryklin, „Nach der Krönung“. Lettre International 49, (2000), 112.
  • 8.2.31.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 163–169.
  • 8.2.32.1 Michail Ryklin, „Sowjetismus-Phantom“. Lettre International 50 (2000), 128.
  • 8.2.32.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 171–179.
  • 8.2.33.1 Michail Ryklin, „Der Mustertod“. Lettre International 51 (2000), 127.
  • 8.2.33.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 181–187.
  • 8.2.34.1 Michail Ryklin, „Die Illusion, zu überleben“. Lettre International 52 (2001), 112.
  • 8.2.34.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 189–196.
  • 8.2.35.1 Michail Ryklin, „Verbotene Stadt. 75 Jahre „Moskauer Tagebuch“ von Walter Benjamin“. Berlin – Moskau. Stereogramme. Hg. v. Tilman Spengler, Berlin: Berlin Verlag 2001, 194–210.
  • 8.2.35.2 Wiederabdruck als „Verbotene Stadt“. In: Michail Ryklin, Räume des Jubels. Totalitarismus und Differenz. Essays, Frankfurt a.M.: Suhrkamp 2003, 149–163.
  • 8.2.36 Michail Ryklin, „Philosophie am Scheideweg. Das russische Beispiel“. Erfurter Universitätsreden 2000. Hg. v. Wolfgang Bergsdorf, München: Iudicium-Verlag 2001, 81–104.
  • 8.2.37.1 Michail Ryklin, „Das Leben ist härter“. Lettre International 53 (2001), 112.
  • 8.2.37.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003 , 197–204.
  • 8.2.38.1 Michail Ryklin, „Brüderliche Untaten“. Lettre International 54 (2001), 111.
  • 8.2.38.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 205–211.
  • 8.2.39.1 Michail Ryklin, „Schwerkraftparabel“. Lettre International 55 (2001), 128.
  • 8.2.39.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 213–219.
  • 8.2.40.1 Michail Ryklin, „Die Entdeckung Amerikas“. Lettre International 56 (2002), 112.
  • 8.2.40.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 221–228.
  • 8.2.41.1 Michail Ryklin, „Rotes Blut auf weißen Kleidern“. Lettre International (2002), 113.
  • 8.2.41.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 229–236.
  • 8.2.42.1 Michail Ryklin, „Polittechnologen“. Lettre International 58 (2002), 112.
  • 8.2.42.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 237–244.
  • 8.2.43.1 Michail Ryklin, „Bumerang aus dem Kaukasus. Das Moskauer Geiseldrama und das Stockholm-Syndrom“. Lettre International 59 (2002), 50–52.
  • 8.2.43.2 Wiederabdruck als „Das ‚Stockholm-Syndrom‘“. In: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 245–259.
  • 8.2.44.1 Michail Ryklin, „Achtung, Religion!“. Lettre International 60 (2003), 112.
  • 8.2.44.2 erweiterte Fassung, in: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 261–267.
  • 8.2.45.1 Michail Ryklin, „Die massenmediale Knute“. Lettre International 61 (2003), 111.
  • 8.2.45.2 Wiederabdruck als „Die elektronische Knute“. In: Michail Ryklin, Verschwiegene Grenze. Briefe aus Moskau 1995–2003. Zürich-Berlin: Diaphanes 2003, 269–276.
  • 8.2.46.1 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Russisches Schibboleth“. Kafka. Zeitschrift für Mitteleuropa 11 (2003), 60–65.
  • 8.2.46.2 leicht veränderte und erweiterte Fassung in: Magdalena Marszalek u. Sylvia Sasse (Hg.): Geopoetiken. Geographische Entwürfe in den mittel- und osteuropäischen Literaturen. Berlin: Kadmos 2010, 289–300.
  • 8.2.47.1 Michail Ryklin, „Der Topos der Utopie. Kommunismus als Religion“. Kapitalismus als Religion. Hg. v. Dirk Baecker (=copyrights 9), Berlin: Kadmos-Verlag 2003, 61–75.
  • 8.2.47.2 Wiederabdruck in: Michail Ryklin, Kommunismus als Religion. Die Intellektuellen und die Oktoberrevolution. Frankfurt a.M.: Verlag der Weltreligionen 2008, 94–110.
  • 8.2.48 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Nach Poltawa“. Lettre International 62 (2003), 113.
  • 8.2.49 Michail Ryklin, „Das Bild der Tschetschenen in der russischen Kultur“. Der Krieg im Schatten. Rußland und Tschetschenien. Hg. v. Florian Hassel (=edition suhrkamp 2326). Frankfurt a.M.: Suhrkamp 2003, 204–221.
  • 8.2.50 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Imagekorrekturen“. Lettre International 63 (2003), 112.
  • 8.2.51 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Unheilige Allianz. Pogromologie als neue russische Wissenschaft“. Lettre International 64 (2004), 72–74.
  • 8.2.52 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Menschenrechtler in Kutten“. Lettre International 66 (2004), 128.
  • 8.2.53 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Nach Beslan“. Lettre International 67 (2004), 126.
  • 8.2.54 Michail Ryklin, „Hinter den Kulissen der Revolution. Walter Benjamins Roter Oktober“. Berlin, Paris, Moskau. Reiseliteratur und die Metropolen. Hg. v. Walter Fähnders, Nils Plath, Henrik Weber u. Inka Zahn (=Reisen Texte Metropolen 1. Hg. v. Wolfgang Asholt, Walter Fähnders, Wolfgang Stephan Kissel u. Wolfgang Klein). Bielefeld: Aisthesis 2005, 253–270.
  • 8.2.55 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Parallele Welten“. Lettre International 68 (2005), 114.
  • 8.2.56 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Deutscher auf Abruf. Vom Schwarzbuch zur Jungen Garde“. Osteuropa 4–6 (2005), 165–177.
  • 8.2.57 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „‚Für die Heimat! Für Stalin!‘“. Lettre International 69 (2005), 126.
  • 8.2.58 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Theologisierung der Kultur“. Lettre International 70 (2005), 130.
  • 8.2.59 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Sewastopol, Stadt des Ruhms“. Lettre International 71 (2005), 128.
  • 8.2.60 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Julianischer Kalender“. Lettre International 72 (2006), 114.
  • 8.2.61.1 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Lenins Golgatha“. Lettre International 73 (2006), 127.
  • 8.2.61.2 Wiederabdruck in: Michail Ryklin, Kommunismus als Religion. Die Intellektuellen und die Oktoberrevolution. Frankfurt a.M.: Verlag der Weltreligionen 2008, 180–184.
  • 8.2.62 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Hollywood auf Russisch“. Lettre International 74 (2006), 128.
  • 8.2.63 Michail Ryklin, „Aufgezwungene Nationalität“. Die Blicke der Anderen. Paris Berlin Moskau. Hg. v. Wolfgang Asholt u. Claude Leroy (=Reisen Texte Metropolen 2. Hg. v. Wolfgang Asholt, Walter Fähnders, Wolfgang Stephan Kissel u. Wolfgang Klein). Bielefeld: Aisthesis Verlag, 2006, 401–420.
  • 8.2.64 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Politkowskaja und Putin". Lettre International 75 (2006), 129.
  • 8.2.65 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Dankesrede anlässlich der Verleihung des Leipziger Buchpreises zur europäischen Verständigung 2007". http://www.stadt-leipzig.de/imperia/md/content/41_kulturamt/ryklin_rede_leipzig_21032007.pdf
  • 8.2.66 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Fragwürdige Lustration". Lettre International 76 (2007), 129.
  • 8.2.67 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Schalamowzeit - De Profundis". Lettre International 77 (2007), 129.
  • 8.2.68 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Der 'verfluchte Orden'. Šalamov, Solženicyn und die Kriminellen". Osteuropa 6 (2007), 107–124.
  • 8.2.69.1 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Der heilige Bolschewik". Lettre International 78 (2007), 128.
  • 8.2.69.2 Wiederabdruck in: Michail Ryklin, Kommunismus als Religion. Die Intellektuellen und die Oktoberrevolution. Frankfurt a.M.: Verlag der Weltreligionen 2008, 184–190.
  • 8.2.70 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Programm Putin". Lettre International 79 (2007), 137.
  • 8.2.71.1 zus. m. Elena Uffelmann: MIchail Ryklin, „'Gebrandmarkt, doch kein Sklav'. Zum Werk von Warlam Schalamow (1907–1982)". Mittelweg 36 16,1 (2007), 21–32.
  • 8.2.71.2 Wiederabdruck, online, unter: http://eurozine.com/pdf/2008-02-07-ryklin-de.pdf.
  • 8.2.72 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Zar Boris und die Macht der Fiktion". Programmheft Modest Mussorgski, Boris Godunow. Hg. v. der Wiener Staatsoper. Wien 2007, 38–45.
  • 8.2.73 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Der Untergang von Byzanz“. Lettre International 80 (2008), 128.
  • 8.2.74 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „In brennendem Haus. Annäherungen an die Ursachen des Todes von Anna Altschuk". Lettre International 81 (2008), 153–155.
  • 8.2.75 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Bessere Menschen. Die Georgier blickten schon zu Sowjetzeiten auf die Russen herab. Im Sozialismus blühte der Nationalstolz, der den heutigen Konflikt vorbereitete". Die Zeit 28.08.2008, 46f.
  • 8.2.76 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Regenmacher". Lettre International 83 (2008), 134.
  • 8.2.77 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „'Wo der Mensch sich selbst gehört'. Zur Lebensgeschichte eines Protagonisten von Walter Benjamins Moskauer Tagebuch. Benjamin und die Revolution". Literaturen 12 (2008), 58f.
  • 8.2.78 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Russland, Magie und Humor". Lettre International 84 (2009), 126.
  • 8.2.79 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Literatur und Religion. Vladimir Nabokov und andere über Lew Tolstoi". "Lichte Finsternis". Lew Tolstoi - Utopien und die Wirklichkeit der Welt (Reihe: Edition Stiftung Schloss Hardenberg). Berlin: Verlag Theater der Zeit 2009, 13–25.
  • 8.2.80 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Wegzeichen, neu bedacht". Lettre International 85 (2009), 127.
  • 8.2.81 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Verbrechen für den Glauben. Kunst im Lichte der neuen russischen Ideologie". 1989. Ende der Geschichte oder Beginn der Zukunft? Anmerkungen zum Epochenbruch. Hg. v. Gerald Matt, Cathérine Hug u. Thomas Mießgang. Nürnberg: Verlag für moderne Kunst Nürnberg 2009, 73–78.
  • 8.2.82 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Die Moskauer Mauer". Lettre International 87 (2009), 135.
  • 8.2.83 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Zar und Starez". Lettre International 88 (2010), 134.
  • 8.2.84 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Vox populi – Aufstand im Internet". Lettre International 89 (2010), 136.
  • 8.2.85 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Der Drache im Nebel". Lettre International 90 (2010), 134f.
  • 8.2.86 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Verrohung und Verführung". Lettre International 91 (2010), 134.
  • 8.2.87 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Russlands neuer Adel". Lettre International 92 (2011), 126.
  • 8.2.88 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Sieg, Gott und Stalin". Lettre International 93 (2011), 135.
  • 8.2.89 zus. m. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, „Russlands trübe Aussichten". Lettre International 94 (2011), 134.
  • 8.2.90 zus. m. Sergej Gladkich u. Elena Uffelmann: Michail Ryklin, "Russische Exzesse. Metamorphosen des Luxus - von den Zaren zu den Oligarchen". Lettre International 100 (2013), 73–76.

8.3 Übersetzungen aus dem Polnischen

  • 8.3.1 Wojciech Wieczorek, „Die europäische Herausforderung“. Przegląd Polityczny 24 (1994), 46–49.
  • 8.3.2 Leszek Szaruga, „Lyrisches Quintett“. ebd., 142f.
  • 8.3.3 Zbigniew Taranienko, „Theater als Versuch zur Rettung des Menschen. Kunst als Mittel zur Freiheit“ (Bearbeitung nach einer Rohübersetzung von Dieter Rudolf), in: Józef Szajna. Kunst und Theater. Hg. v. Ingrid Scheurmann u. Volkhard Knigge, im Auftrag der Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora, Göttingen: Wallstein 2002, 148–177.
  • 8.3.4 Mieczysław Dąbrowski, „Polnische Wege auf deutschen Spuren. Die Literatur und die Dialektik der Geschichte“. Das literarische und kulturelle Erbe von Danzig und Gdańsk. Hg. v. Andrzej Kątny (=Danziger Beiträge zur Germanistik 15). Frankfurt a.M. et al.: Peter Lang 2004, 7–21.
  • 8.3.5 Jarosław Krawczyk, „Der Narr der Nation“. Kafka. Zeitschrift für Mitteleuropa 15 (2005), 60f.
  • 8.3.6 Krzysztof Bobiński, „Die Gabe der Voraussicht“. Kafka. Zeitschrift für Mitteleuropa 16 (2005), 42–44.
  • 8.3.7 zus. m. Joanna Diduszko: Mieczysław Dąbrowski, „Die anthropologische Differenz von eigen und fremd und die Literatur. Anhand polnischer und deutscher Beispiele“. Zeitschrift für Slavische Philologie 65,2 (2007/08), 301–325.
  • 8.3.8. Stefan Chwin, „Die Bewertung des erzwungenen Bevölkerungstransfers 1939-1950 – eine Herausforderung für die Literatur“. Umsiedlung, Vertreibung, Wiedergewinnung? Postkoloniale Perspektiven auf deutsche, polnische und tschechische Literatur über den erzwungenen Bevölkerungstransfer der Jahre 1944 bis 1950. Hg. v. Dirk Uffelmann (Themenheft von Germanoslavica 28, 1/2, 2017), 57–87.
  • 8.3.9. zus. m. Christian Kampkötter: Mieczysław Dąbrowski, „Danziger/Gdańsker Literatur postkolonial?“. Umsiedlung, Vertreibung, Wiedergewinnung? Postkoloniale Perspektiven auf deutsche, polnische und tschechische Literatur über den erzwungenen Bevölkerungstransfer der Jahre 1944 bis 1950. Hg. v. Dirk Uffelmann (Themenheft von Germanoslavica 28, 1/2, 2017), 123–139.

8.4 Übersetzungen aus weiteren Sprachen

  • 8.4.1.1 aus dem Russischen unter Benutzung der englischen Tonbandabschrift: „Philosophie und Literatur. Ein Gespräch mit Jacques Derrida“. Orte des Denkens. Neue Russische Philosophie. Hg. v. Arne Ackermann, Harry Raiser u. Dirk Uffelmann, Wien: Passagen Verlag 1995, 173–199.
  • 8.4.1.2 Wiederabdruck in: Jacques Derrida: Rückkehr aus Moskau. Hg. v. Peter Engelmann. Wien: Passagen Verlag 2005, 89–137.
  • 8.4.1.3 Teilabdruck als „Dekonstruktion und Destruktion. Gespräch mit Jacques Derrida“. In: Michail Ryklin: Dekonstruktion und Destruktion. Gespräche mit Jacques Derrida, Félix Guattari, Jean Baudrillard, Philippe Lacoue-Labarthe, Jean-Luc Nancy, Paul Virilio, Richard Rorty, Slavoj Žižek, Susan Buck-Morss und Boris Groys. Zürich-Berlin: Diaphanes 2006, 17–29.
  • 8.4.2 aus dem Russischen, Französischen und Englischen, zus. m. Matthias Neumann: Michail Ryklin, Dekonstruktion und Destruktion. Gespräche mit Jacques Derrida, Félix Guattari, Jean Baudrillard, Philippe Lacoue-Labarthe, Jean-Luc Nancy, Paul Virilio, Richard Rorty, Slavoj Žižek, Susan Buck-Morss und Boris Groys (=transpositionen 18), Zürich-Berlin: Diaphanes 2006, 256 S.

9. Feuilleton

  • 9.1.1 „Der Papst und sein Polen. Marcel Reich-Ranicki bricht eine Lanze für die polnische Literatur“. Frankfurter Rundschau 26.09.2002, 23.
  • 9.2 „Die Masken des Grigori Tschchartischwili. Eine literarische Mystifikation wird zur multimedialen Wucherung: Agent Fandorin ermittelt nicht nur in den Büchern des B. Akunin“. Frankfurter Rundschau 09.11.2002, 20.
  • 9.3 „Fremd sind wir eingezogen. Und gehören jetzt dazu: Geschichten von deutschen Einwanderern“. Der Tagesspiegel 20.07.2003, 28.
  • 9.4 „B. Akunin“. Der Tagesspiegel 08.10.2003, 4.
  • 9.5 „Erofeev/Jerofejew“. Der Tagesspiegel 08.10.2003, 13.
  • 9.6 „Koloradskij žuk/Kolorado-Käfer“. Der Tagesspiegel 08.10.2003, 20.
  • 9.7 „Oblomov/Oblomow“. Der Tagesspiegel 08.10.2003, 20.
  • 9.8 „Ottepel’/Tauwetter“. Der Tagesspiegel 08.10.2003, 25.
  • 9.9 „Wie der Aral einmal den Oxus entführte. Frank Westerman erkundet Landschaftsumbildungen der Stalin-Zeit und ihre literarische Verklärung“. Der Tagesspiegel 08.10.2003, 34.
  • 9.10 „Gottesmutter und Satana (Svetlana Vasilenko: Die Närrin)“. Der Tagesspiegel 11.01.2004, 28.
  • 9.11 „Wenn die russische Seele brüllt. Dmitrij Prigov, der Patriarch der postsowjetischen Underground-Bewegung, empfiehlt lautstark: ‚Lebt in Moskau‘“. Der Tagesspiegel 29.02.2004, 28.
  • 9.12 „Kritik an Russlands politischer Kultur. Michail Ryklin erhält Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung". Passauer Neue Presse 17.03.2007, 14.
  • 9.13 zus. m. Hans Krah: „'...dass man wie Rauch ins Nichts verfließt'. Uni Passau gedenkt am Sonntag der im Arbeitslager gestorbenen jüdischen Lyrikerin Selma Meerbaum-Eisinger". Passauer Neue Presse 26.01.2008, 33.
  • 9.14 „Die russische Monarchie der Zukunft. Zur Präsidenten-Wahl in Russland: Vladimir Sorokins Anti-Utopie 2028". Passauer Neue Presse 22.02.2008, 23.
  • 9.15 "Glatte Oberfläche bekommt Risse. Vladimir Sorokins Schneesturm auf Deutsch erschienen – Autor liest in Passau". Passauer Neue Presse 15.11.2012, 14.

10. Diskussionen

  • 10.1 „Kruglyj stol" [Runder Tisch]. Uskol’zajuščij kontekst. Russkaja filosofija v XX veke [Der entgleitende Kontext. Die russische Philosophie im 20. Jahrhundert]. Hg. v. Michail Ryklin, Klaus Städtke u. Dirk Uffelmann, Moskau: Ad Marginem 2002, 359–383.
  • 10.2 "Rossija kak kolonija" [Russland als Kolonie]. polit.ru 03.01.2013, http://www.polit.ru/article/2013/01/03/colonization/ (Videoaufzeichnung und Stenogramm).
  • 10.3 "Vladimir Sorokin’s Works and the Challenge for Translation". Vladimir Sorokin’s Languages. Hg. v. Tine Roesen u. Dirk Uffelmann, unter Mitarb. v. Katharina Kühn (=Slavica Bergensia 11). Bergen: University of Bergen 2013, 345–366.

letztes Update: 21.11.2017