Lehrstuhl für Romanische Literaturen und Kulturen
Lehrstuhlinhaberin

Lehrstuhlinhaberin

Prof. Dr. Susanne Hartwig
Kontakt:

Prof. Dr. Susanne Hartwig
Professorin

Lehrstuhl für Romanische Literaturen und Kulturen


Innstraße 25
Passau

Raum:PHIL 268
Telefon:+49(0)851/509-2810
E-Mail:Susanne.Hartwig@uni-passau.de
Sprechzeiten:Montag, 13-14h (Bitte melden Sie sich bis zum Vortag über petra.bald@uni-passau.de an unter Angabe Ihres Anliegens.)
Foto Prof. Dr. Susanne Hartwig
Lehrveranstaltungen
Wintersemester 2018/19

Sprechstundentermine am 29.10.2018 und 05.11.2018

Die Sprechstunde am 29.10.2018 muss leider ausfallen. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte per E-Mail an Frau Prof. Dr. Hartwig.

Die Sprechstunde am 05.11.2018 wird auf Dienstag, 06.11.2018 verschoben.

Curriculum Vitae

Zeitraum Tätigkeit
1988 - 1995 Lehramtsstudium in den Fächern Französisch, Latein und Italienisch an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
1990 - 1992 Studienaufenthalt in Paris

1995 - 1998

Dissertation Untersuchungen zur Struktur des Zweiakters mit einem Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
August - September 1998 Studienaufenthalt in Mailand

1997 - 2000

Wissenschaftliche Angestellte am Romanischen Seminar der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
2000 - 2002 Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung in Madrid

2002 - 2004

Förderung durch das Emmy Noether-Programm der DFG, Institut für Romanistik (Hispanistik) an der Justus-Liebig-Universität Gießen

2004

Habilitation Chaos und System. Interferenzen als Zugang zum spanischen Gegenwartstheater; venia legendi Romanische Philologie (Literaturwissenschaft)
2004 - 2005 Vertretungsprofessorin an der Universität Potsdam
2005 - 2006 Vertretungsprofessorin an der Universität Erfurt
März 2006 Kurzzeitdozentur in San José/Costa Rica
seit April 2006 Lehrstuhl für Romanische Literaturen und Kulturen an der Universität Passau
Februar - Mai 2009 Forschungsaufenthalt in Curitiba/Brasilien
2011 - 2015
Stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Hispanistenverbandes

    

Mitglied in academiaNet -
exzellente Wissenschaftlerinnen im Blick

Forschungsschwerpunkte

    • Literatur und Ethik (besonders Dilemmata, Diversität, Disability Studies)
    • Gegenwartsroman (insbesondere spanisch-/portugiesischsprachiges Lateinamerika)
    • Französische Literaturgeschichte des 20. Jh.s
    • Vergleichende Literaturtheorie, Theatertheorie und Erzählforschung
    • Theater des 20. und 21. Jahrhunderts (insbesondere Gegenwartstheater)
    • Kommunikations-, Kognitions- und Emotionstheorien in der Literaturwissenschaft
    • Literaturwissenschaft und Mathematik/Naturwissenschaften

    Laufende Habilitationen

    Abgeschlossene Dissertationen

    • Stella Voutta, "Que teatro nós baianos podemos fazer? Politisches Theater in Salvador da Bahia (Brasilien) um die Jahrtausendwende", 2016
    • Virginia Sambaquy-Wallner, "Rito, participação e movimento no Teatro Contra a Barbárie
      Processos de ritualização no teatro alternativo em São Paulo na primeira década do século XXI"
      , 2015
    • Birgit Aka, "Chegado na passagem – Transkulturelle Lyrik brasilianischer Autoren", 2014
    • Verena Schmöller, "Was wäre, wenn... im Film. Spielfilme mit alternativen Handlungsverläufen", 2011
    • Hady Fink, "Baby Blues in Brasilien. Eine empirische Untersuchung sozialer und kultureller Einflussfaktoren", 2011