Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts
Arbeitsformen in der Lernwerkstatt

Arbeitsformen in der Lernwerkstatt

Die neue Lernwerkstatt kann in verschiedenen Arbeitsformen genutzt werden:

Religionsdidaktische Materialien sichten und ausleihen

Arbeitsformen in der Lernwerkstatt

In der Lernwerkstatt sind Materialien, besonders zur Freiarbeit im Religionsunterricht, untergebracht (kommentierte Liste als Download). Diese könnten gesichtet und ausgeliehen werden. Das Konzept eines erfahrungs- und handlungsorientierten Religionsunterrichts wird somit buchstäblich handgreiflich fassbar. In diese Materialsammlung ist auch die lehrstuhleigene Schulbuchsammlung integriert.

Lernerfahrungen sammeln

Zudem bietet die Lernwerkstatt die Möglichkeit, religionsdidaktische Materialien selber zu erstellen. Dies geschieht in selbstorganisierten Formen und in eigenen Projektgruppen, an denen auch Lehrende beteiligt sind.

Materialien erproben

Die vorhandenen Materialien können in eigenen Workshops erprobt werden.

Diskussionsforen gestalten

Die Lernwerkstatt ermöglicht Diskussionsforen zu entsprechenden religionsdidaktischen Fragestellungen.

Vernetzung mit anderen Veranstaltungen ermöglichen

Im Kolloquium zu den Vorlesungen können religionsdidaktische Konzepte und Anregungen materialgestützt reflektiert werden. Außerdem ist eine Kooperation mit dem Projektlabor geplant. Für kleinere Seminarveranstaltungen, besonders auch die Seminare zu den studienbegleitenden Praktika, kann die Lernwerkstatt genutzt werden, die damit als „anregende Lernumgebung“ eine unmittelbare Relevanz für die unterrichtliche Praxis erhält. Auch Theorie-Praxis-Gespräche im Rahmen der Begleitseminare und die didaktische Einzelfall-Analyse können in diesem Raum stattfinden.

Lehr-Lern-Forschung betreiben

Die Einsetzbarkeit und Qualität des didaktischen Materials kann mit Schülergruppen, die das Material in der Lernwerkstatt selbst oder in der eigenen Schule erproben, überprüft und evaluiert werden. Exemplarische Lernprozessstudien können mit kleineren Schülergruppen durchaus auch in der Lernwerkstatt selbst durchgeführt werden (z.B. Dokumentation mit einem Videogerät, Rezeptionsstudien, Interviews).

Themenbezogene Angebote entwickeln

Über die weiterhin regelmäßig stattfindende Lernwerkstatt an den Montagabenden hinaus sollen spezielle materialgeleitete Workshops eingerichtet werden.

Selbstorganisiertes Lernen profilieren

Ein „Arbeitskreis Lernwerkstatt“, an dem Studierende, bereits Unterrichtende und Lehrstuhlmitarbeiter beteiligt sind, soll die Konzeption der Lernwerkstatt tragen und weiterentwickeln.

Kontakt

KT Raum 59a
1.Stock, Michaeligasse 13
94032 Passau
Telefon: 0851/509 - 2115

Öffnungszeiten

Lernwerkstatt

Logo Lernwerkstatt Religionsunterricht