Professur für Politikwissenschaft (Politische Theorie und Ideengeschichte)
apl. Prof. Dr. Hendrik Hansen

apl. Prof. Dr. Hendrik Hansen

 

Dr. Hendrik Hansen ist außerplanmäßiger Professor an der Universität Passau und Professor für politischen Extremismus und politische Ideengeschichte am Fachbereich Nachrichtendienste der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung. 

 

 

Hendrik Hansen hat in Berlin und Paris Volkswirtschaftslehre, Politikwissenschaft und Philosophie studiert. Von 1992 bis 1997 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik der TU Bergakademie Freiberg/Sachsen (Prof. Dr. Michael Fritsch, heute Universität Jena). 1998 schloss er seine Promotion im Bereich der Wettbewerbspolitik ab („Die wettbewerbspolitische Beurteilung horizontaler Forschungs- und Entwicklungskooperationen“, Berlin: Duncker & Humblot, 2009). Seit dem Jahr 2000 ist er als Politikwissenschaftler an der Professur für politische Theorie und Ideengeschichte der Universität Passau tätig. Im Sommer 2007 habilitierte er sich mit der Arbeit „Politik und wirtschaftlicher Wettbewerb in der Globalisierung. Kritik der Paradigmendiskussion in der Internationalen Politischen Ökonomie“ (Wiesbaden: VS-Verlag, 2008) und wurde zum Privatdozenten für das Fach Politikwissenschaft ernannt. Neben der Lehrtätigkeit in Passau lehrte er vier Semester als Visiting Assistant Professor an der University of Puget Sound (Tacoma, Washington State, USA) und war Vertretungsprofessor an den Universitäten Erfurt und Regensburg. Von September 2011 bis Dezember 2018 lehrte er als Universitätsprofessor an der Andrássy Universität Budapest und hatte dort den Lehrstuhl für europäische und internationale Politik inne. Gemeinsam mit Prof. Göler initiierte er den Doppel-Master der Andrássy Universität und der Universität Passau „Governance in Mehrebenensystemen – Internationale Beziehungen/Staatswissenschaften“. Von 2014 bis 2017 war Prof. Hansen stellvertretender Rektor der Andrássy Universität. Seit Januar 2019 lehrt er als Professor für politischen Extremismus und politische Ideengeschichte am Fachbereich Nachrichtendienste der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (Abt. Verfassungsschutz) und am Zentrum für nachrichtendienstliche Aus- und Fortbildung (ZNAF) beim BND.

E-Mail:   hendrik.hansenathsbund.de 
HomepageHochschule des Bundes
Lebenslauf: Prof. Dr. Hendrik Hansen 
Publikationen: Liste der Veröffentlichungen