Lehrstuhl für Philosophie
Aktuelles

Aktuelles

  1. Das Sekretariat ist in der Regel von Dienstag bis Freitag jeweils von 7.00 bis 12.00 Uhr besetzt.
  2. Seminar- und Hausarbeiten können innerhalb der vereinbarten Fristen während der Öffnungszeiten des Sekretariats persönlich abgegeben oder jederzeit in den Briefkasten direkt am Lehrstuhl eingworfen werden (KT 81a, links neben der Tür)

Letzte Aktualisierung: 07.02.2018

Sprechstunden im Wintersemester 2017/18

Prof. Dr. Michael-Thomas Liske

Mittwoch, ab 14 Uhr
(nach Voranmeldung)
KT 81a

Johannes Nickl

Montag, 16.30 - 18 Uhr
(nach Voranmeldung)
KT 88b

Philip Dietrich

Donnerstag, 14 - 15 Uhr
(nach Voranmeldung)
KT 88b

 

    

Klausur zur VL Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie (40020) am 15.02.2018

Hinweise zur Klausur entnehmen Sie bitte der folgenden Bekanntmachung
(veröffentlicht am 12.01.2017)

Mündliche Prüfungen: Wintersemester 2017/18

Anbei finden Sie die Termine für die mündlichen Prüfungen im WS 2017/18 (Stand: 17.02.2018)
Da es immer auch kurzfristig noch zu kleineren Änderungen kommen kann, werfen Sie bitte am Abend vor Ihrem Prüfungstermin unbedingt noch einmal einen Blick auf die jeweils aktuelle Liste und überprüfen Sie die genaue Uhrzeit Ihres Termins. Sollte sich von unserer Seite etwas an Ihrem Termin ändern, werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

Sämtliche Prüfungen finden im Büro von Herrn Prof. Dr. Liske (KT 81) statt. Finden Sie sich bitte rechtzeitig vorher ein.

Sollten Sie zu dem genannten Termin nicht kommen können, steht es Ihnen frei, untereinander zu tauschen. Setzen Sie sich hierzu bitte selbstständig mit Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen in Verbindung und informieren Sie anschließend SHK Theresa Kern per E-Mail (KERN36atgw.uni-passau.de) über die Änderung. Eine Tauschmöglichkeit besteht dabei nur für Prüfungen gleicher Dauer.

Sollten Sie ohne nachweislich triftigen Grund nicht zur Prüfung antreten (d. h. Krankheit, Trauerfall, kurzfristiger Antritt eines Praktikums), gilt die Prüfung als nicht bestanden.
Im Krankheitsfall werden ausschließlich ärztliche Atteste, die Ihnen Prüfungsunfähigkeit bescheinigen, angenommen. Eine bloße Krankmeldung reicht nicht aus.