Professur für Kunstpädagogik/Ästhetische Erziehung
Comenius

Comenius

Europäischer Referenzrahmen für Visual Literacy – COMENIUS-Projekt

Seit Herbst 2013 ist die Professur für Kunstpädagogik/Ästhetische Erziehung an dem Projekt zur Erstellung eines Europäischen Referenzrahmens für Visual Literacy mit eigenem Forschungsbeitrag beteiligt. Im Februar 2016 endet die Projektphase und die Ergebnisse werden in einer Handreichung veröffentlicht. Bereits seit Dezember 2016 sind die Forschungsberichte der einzelnen Partner, so auch der Professur für Kunstpädagogik, hier online abrufbar: envil.eu/category/forschung/ .

Das Projekt

Eine Gruppe europäischer Fachdidaktiker, Lehrplanentwickler, Lehrerausbildner und Wissenschaftler im Bereich der Schulfächer Kunst, Design, Bildnerische Erziehung, Visuelle Kommunikation (seit 2010 organisiert in dem Netzwerk European Network of Visual Literacy – ENViL) arbeitet seit 2013 am Projekt CEFR_VL. CEFR_VL ist das Akronym für European Framework of Reference for Visual Literacy. Die Europäische Union unterstützt das Vorhaben im Rahmen des Programms für Lebenslanges Lernen in den Jahren 2014 und 2015.

 Um den European Framework of Reference for Visual Literacy zu erstellen, untersucht das Projekt die europäischen Kompetenzkonzeptionen im Bereich der Kunst- und Designpädagogik bzw. in der Bildnerischen Erziehung. Dabei fokussiert das Vorhaben  visuelle Kompetenzen, die Lernende im Schulunterricht oder in außerschulischen Settings erlangen können. Das Konsortium definiert diese Kompetenzen als Zusammenspiel aus Wissen, Können und Einstellungen. Diese befähigen dazu, domänenspezifische Aufgaben sowie Probleme der Lebenswelt im Feld der visuellen Kommunikation zu lösen  (z. B. das Verstehen von Kunstwerken oder von medialen Bildern, die Gestaltung von Objekten, Entwürfen oder Visualisierungen). Die Mitglieder des Konsortiums werden auf dieser Basis im Frühsommer 2016 die Ergebnisse vorlegen.

 Das informelle Europäische Netzwerk für Visual Literacy (ENViL) wurde 2010 gegründet und besteht aus mehr als 60 Mitgliedern aus elf europäischen Staaten. Alle Mitglieder forschen im Bereich der Kunstpädagogik. Die Steuerungsgruppe stammt aus den Ländern Deutschland, Niederlande, Österreich und Ungarn. Das Netzwerk arbeitet intensiv mit InSEA zusammen.

 Hier geht es zur Homepage des Projekts: www.envil.eu

Aktuelles

Derzeit keine Einträge vorhanden.