Philosophische Fakultät
Forschungsstelle Frühe Neuzeit

Forschungsstelle Frühe Neuzeit

Gesellschaftsemblem des Pegnesischen Blumenordens

Die Forschungsstelle Frühe Neuzeit der Universität Passau hat am 01.01.2002 ihre Arbeit aufgenommen. Den Schwerpunkt der Tätigkeiten an der Arbeitsstelle bildet die Erschließung und Edition des handschriftlichen Nachlaßes von Sigmund von Birken (1626-1681). Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit Arbeitsstellen am Institut für Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit der Universität Osnabrück (Prof. Dr. Dres. h. c. Klaus Garber) und am Lehrstuhl für Kirchen- und Dogmengeschichte an der Universität Hamburg (Prof. Dr. Johann Anselm Steiger).

Durch die Edition des Birken-Nachlaßes und sie begleitende und ergänzende Aufsatzpublikationen können der Barockforschung neue Zugänge zu literar-, sozial und kulturhistorischen Phänomenen des 17. Jahrhunderts erschlossen sowie die Strukturen des "Literaturbetriebs" der Epoche und die Stellung von Literatur in der damaligen Gesellschaft transparent gemacht werden.