Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik
Forschung

Forschung

Schwerpunkte der grundschulpädagogischen Forschung

Grundschulpädagogische Forschung hat in den letzten 25 Jahren hohe Standards erreicht, wobei die Orientierung am universitären Prinzip der Verbindung von Forschung und Lehre mit anderen Wissenschaftsdisziplinen vergleichbar ist (vgl. Schorch 1995, S. 20).

Als professionsorientiertes Fach befasst sich die Grundschulforschung mit Erziehung und Bildung der Primarstufe. Methodologisch werden dafür am Lehrstuhl im Wesentlichen hermeneutisch-phänomenologische sowie qualitativ- und quantitativ-empirische Zugänge gewählt. Beide bilden auch in ihrer Wechselwirkung den disziplinären Kern der modernen Erziehungswissenschaft.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Transfer- und Entwicklungsbereich zwischen wissenschaftsbezogener und praxisorientierter Modelle im Rahmen grundschulspezifischer Schulentwicklung, der Kristallisation von Professionalisierungsmerkmalen bei Grundschullehrkräften sowie der Implementierung inklusiver Unterrichtspraxen in grundschulpädagogischen Handlungsfeldern, hier besonders in der Konzeptentwicklung (Impact) und darauf bezogener Forschung.

Besonderer Wert wird auf die systematische Zusammenführung professioneller Kompetenzentwicklung in den bildungstheoretischen Rahmen von Bildung und Erziehung gelegt.

Forschungsbereiche

Der Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik an der Universität deckt mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein breites Spektrum in den folgenden Forschungsschwerpunkten ab: