Philosophische Fakultät
Lena Meier

Lena Meier

Studium

 Lehramt Gymnasium Englisch, Geschichte, Sozialkunde

 Promotion im Fach

Alte Geschichte

Thema des Promotionsprojektes

Die Darstellung von Feldherren und Niederlagen in der historiographischen Literatur der römischen Kaiserzeit (Arbeitstitel)

Kurzbeschreibung des Forschungsansatzes

 Die Arbeit (zugl. Dissertation) wird im Rahmen des DFG-Projektes „Erleiden, Umdeuten, Verschweigen und Vergessen. Niederlagen und Verluste als Phänomene einer erweiterten Militärgeschichte der römischen Kaiserzeit“ angefertigt. Sie soll u.a. den Umgang mit Feldherren, die eine Niederlage erlitten haben, beleuchten: Wie werden diese Niederlagen gedeutet, welche Verantwortung wird dem Feldherren zugemessen, welche Konsequenzen hat sein „Versagen“? Grundlage ist ein Vergleich der Quellen, insbesondere der Historiographie der römischen Kaiserzeit. Es soll untersucht werden, ob sich ein Muster oder bestimmte Charakteristika im Umgang mit „besiegten Feldherren“ Roms erkennen lassen.