Ehemalige Professur für Historische Hilfswissenschaften
Insignienkunde

Insignienkunde

Insignienkunde

Dies ist der obere Teil des Hirtenstabes des Bischofs.

Über solche Insignien oder Herrschaftszeichen (wie etwa auch Kronen, Szepter, Reichsapfel, Throne, Gewänder usw.) und ihre Bedeutung im Rahmen der mittelalterlichen Zeremonien bis hin zum Begräbnis des Herrschers informiert die Insignienkunde.

Die Insignienkunde ist vor allem deshalb von Bedeutung, weil man im Mittelalter Rechtsverhältnisse gerne optisch sichtbar machte, z.B. bei der Belehnung eines Vassallen.

Mehr zur Insignienkunde erfahren Sie im Tutorium "Historische Hilfswissenschaften".

Einführende und grundlegende Literatur

Percy Ernst Schramm, Herrschaftszeichen und Staatssymbolik, 3 + 1 Bde., Stuttgart 1954/6 (ND 1978)