Ehemalige Professur für Historische Hilfswissenschaften
Papsturkunden des Mittelalters und der Neuzeit

Papsturkunden des Mittelalters und der Neuzeit

Ergänzungen zu: Thomas Frenz, Papsturkunden des Mittelalters und der Neuzeit, 2. Auflage, Stuttgart 2000

§ 1:

am Ende des ersten Absatzes ist hinzuzufügen: "Diese Zahl stiegt noch erheblich, wenn man unter 'Papsturkunden' auch diejenigen Urkunden versteht, die von den Kardinälen, kurialen Behörden, Legeaten und delegierten Richtern usw. in päpstlicher Vollmacht ausgestellt werden (vgl. §§ 153-160)."

§ 6:
Hinweise zur heutigen amtlichen Terminologie finden sich auch in dem (freilich in etwas eigentümlichen Stil geschriebenen) Buch von Heiner Grote, Was verlautbart Rom wie? Eine Dokumentenkunde für die Praxis (Göttingen 1995; Bensheimer Hefte, hg. vom Evangelischen Bund, 76) S. 73-81

§ 19:
Die Unterschriften der Kardinäle sind manchmal auch ausführlicher. Vgl. z.B. Haidacher, Geschichte der Päpste in Bildern S. 92f.

§ 25:
Die Eschatokoll-Merkmale der Konsistorialbullen erscheinen manchmal auch auf litterae. Den frühesten mir bekannten Fall nennt der Schedario Baumgarten Nr. 7528 (für die Farnese in Neapel) von 1461 Mai 5.

§§ 39, 40:
Zu einigen Breven und verwandten Urkundentypen in italienischer Sprache:
Germano & Riccardo Gualdo, L'introduzione del volgare nella documentazione pontificia tra Leone X e Giulio III (1513 - 1555) (Rom 2002; inedita 27)
Zur Zeit Napoleons gibt es auch gelegentlich Breven in französischer Sprache.

§ 40:
Ein Sekretbrief Gregors XI. von 1371 November 23 (mit modernem Datum) ist aufgeführt bei Zutshi, Original Papal Letters in England 1305-1415 (Città del Vaticano 1990) Nr. 321

§ 59:
Bernd Michael, Eine neue Handschrift des Formularium audientiae litterarum contradictarum, QFIAB 78(1998)141-188

vor § 70:
Martin Bertram, Die Edition der Jahrgänge 5 bis 7 der Register Papst Innozenz' III., QFIAB 78(1998)579-588 [verweist in einem Nachtrag auf S. 588 auf eine Facsimilie-Ausgabe der Register auf 7 CD-ROMs, wozu er treffend bemerkt, daß solche Ausgaben die Arbeit des Editors beileibe nicht überflüssig machen]

§ 85:
Raffaello Volpini, Per l'archivio pontificio tra XII e XIII secolo: i resti dell'archivio dei papi ad Anagni, RSCIt 37(1983)366-405

§ 87:
Die abstrakte "Behörden"bezeichnung cancellaria läßt sich erstmals 1167 nachweisen (F. Bischoff, Urkundenformate im Mittelalter [Marburg 1996] S. 22 Anm. 108).

vor § 89, §§ 83, 98f.:
Olivier Poncet, Secrétairerie des brefs, papauté et curie Romaine. Plaidoyer pour une édition, Mélanges de l'École Française de Rome. Italie et méditerranée 108(1996)381-405

§ 116:
Abgelehnte Suppliken werden vernichtet, jedoch kann ihr Wortlaut in anderen Quellen überliefert sein, z. B. in den Aufzeichnungen des Prokurators; vgl. Sohn, Prokuratoren S. 69.

§ 147:
Wolfgang P. Müller, Die Gebühren der päpstlichen Pönitentiarie (1338 - 1569), QFIAB 78(1998)189-261

§ 159:
Wolfgang P. Müller, Die Gebühren der päpstlichen Pönitentiarie (1338 - 1569), QFIAB 78(1998)189-261

§ 164:
Karin Baaken/Ulrich Schmidt, Papstregesten 1124-1198, Teil 4: 1181-1198, Lieferung 1: 1181-1184 (Köln/Wien/Leipzig 2003; J. F. Böhmer, Regesta Imperii IV,1)

§§ 165 + 166: Auf S. 120 fehlt die Angabe dieser beiden Paragraphen. § 165 muß neben "Die Originale" stehen, § 166 neben "zu 1)".

Aktualisierte Fassung von §§ 165-167:

Die Originale vor 1198 sammelt die Pius-Stiftung für Papsturkunden (benannt nach Papst Pius XI., der selbst ein angesehener Historiker war; auch Göttinger Papsturkundenwerk genannt; ursprünglich initiiert von Paul FridolinKehr). Jahresberichte jeweils im Deutschen Archiv für Erforschung des Mittelalters; vgl. auch P. Kehr, Über den Plan einer kritischen Ausgabe der Papsturkunden bis Innocenz III., NGG (1896)72 – 86; ders., Über die Sammlung und Herausgabe der älteren Papsturkunden bis Innocenz III., SB Berlin, phil.-hist. Kl. 10(1934)83 – 92; Rudolf Hiestand, Verzeichnis der bis Anfang 2003 erschienenen Archivberichte und Vorarbeiten zu den Regesta Pontificum Romanorum und der erschienenen und in Vorbereitung befindlichen Regestenbände, in: ders. (Hg.), Hundert Jahre Papsturkundenforschung ... Akten eines Kolloquiums ... 1996 ... (Göttingen 2003; Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, philol.-hist. Kl. III 261) S. 391–400.

Vorgesehen sind drei Arbeitsschritte: 1) Materialsammlung mit Publikation von Reiseberichten, 2) Publikation von Regesten, jeweils nach Ländern geordnet, sowie – in fernerer Zukunft – 3) Gesamtedition. Bisher sind publiziert:

zu 1) Paul Fridolin Kehr/(M. Klinkenborg/Walther Holtzmann/Raffaello Volpini), Papsturkunden in Italien. Reiseberichte zur Italia Pontificia, 5 + 1 Bde. (Città del Vaticano 1977; Acta Romanorum Pontificum 1 – 6) [Nachdruck aus NGG 1896 – 1924, Bulletino senese di storia patria 6(1899)51 – 102, Miscellanea Cassinese 2(1899)1 – 90, ASRomSP 13(1900)277 – 283, Archivio Storico Italiano 5. ser. 32(1903)1 – 18, QFIAB 7(1904)8 – 41 und 14(1911)1 – 37]; Gratianus a S. Teresia, Castigationes Kehrianae, Ephemerides Carmeliticae 3(1949)351–404, 6(1955)174–191; F.Bartoloni, Additiones Kehrianae, QFIAB 34(1954)31–64; Walther Holtzmann, Kanonistische Ergänzungen zur Italia Pontificia, QFIAB 37(1957)55–102, 38(1958)67–115; ders., Nachträgen zu den Papsturkunden Italiens, NGG (1962)205–247; Raffaello Volpini, Additiones Kehrianae, RSCIt 22(1968)313–424, 23(1969)313–360; D. Girgensohn, Miscellanea Italiae Pontificiae, NGG (1974)129–196.

[zuvor: F. Kaltenbrunner, Papsturkunden in Italien, Sitzungsberichte der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften zu Wien, phil.-hist. Kl. 94(1879)627 – 705; S. Löwenfeld, Papsturkunden in Italien. Ein Nachtrag, Sitzungsberichte der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften zu Wien, phil.-hist. Kl. 97(1880)55 – 681]

Wilhelm Wiederhold, Papsturkunden in Frankreich. Reiseberichte zur Gallia Pontificia, hg. Louis Duval-Arnould(Città del Vaticano 1985; Acta Romanorum Pontificum 7–8) [Nachdruck aus NGG 1906 – 1913]; HermannMeinert/Johannes Ramackers/Dietrich Lohrmann/Rolf Große, Papsturkunden in Frankreich. Neue Folge, Bd. 1: Berlin 1932/3, Bd. 2 – 9: Göttingen 1937/98 (Abhandlungen der Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, philol.-hist. Klasse, 3. Folge 3, 4, 21, 23, 27, 35, 41, 95, 174, 225)

[dazu: Rolf Grosse, Nachträge zu den Papsturkunden in Frankreich, Neue Folge VI: Orléanais. Nach Aufzeichnungen aus dem Nachlaß von J. Ramackers, Francia 19(1992)215 – 228]

Paul Fridolin Kehr/(P. Rassow/J. Rius/P. Galindo), Papsturkunden in Spanien. Vorarbeiten zur Hispania Pontificia, 2 Bde. (Berlin 1926/8, ND Göttingen 1970; Abhandlungen der Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, philol.-hist. Klasse, Neue Folge XVIII,2; XXII,1); ders., Die ältesten Papsturkunden Spaniens, Berlin 1926 (Abhandlungen der Preußischen Akademie der Wissenschaft, phil.hist. Kl. 2)

Walther Holtzmann, Papsturkunden in England, Bd. 1 – 2: Berlin 1930/5, Bd. 3: Göttingen 1952 (ND Göttingen 1970; Abhandlungen der Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, philol.-hist. Klasse, Neue Folge XXV,1; 3. Folge XIV, XXXIII); ders.,/ E. W. Kamp, Papal decretals relating to the diocesis of Lincoln in the twelfth century (Hereford 1954; The Lincoln Record Society, Publication Series 47)

Albert Brackmann, Papsturkunden im östlichen Deutschland. Ein Reisebericht, NGG (1902)193 – 223; ders., Papsturkunden des Nordens, Nord- und Mittel-Deutschlands, NGG (1904)1–45; ders., Papsturkunden der Schweiz, NGG (1904)417–517

Rudolf Hiestand, Vorarbeiten zum Oriens Pontificius: Bd. 1/2; Papsturkunden für Templer und Johanniter. Archivberichte und Texte (Göttingen 1972/84); Bd. 3: Papsturkunden für Kirchen im Heiligen Lande (Göttingen 1985)

Johannes Ramackers, Papsturkunden in den Niederlanden (Berlin 1933-4; Abhandlungen der Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, philol.-hist. Klasse, 3. Folge, 8-9)

Carl Erdmann, Papsturkunden in Portugal (Berlin 1927; Abhandlungen der Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, philol.-hist. Klasse, Neue Folge 20, 3)

[ergänzend dazu Rudolf Hiestand, Initienverzeichnis und chronologisches Verzeichnis zu den Archivberichten und Vorarbeiten der Regesta pontificum Romanorum (München 1983; MGH Hilfsmittel 7)]

zu 2) Paul Fridolin Kehr/(Walther Holtzmann/Dieter Girgensohn, Italia Pontificia sive repertorium privilegiorum et litterarum a Romanis pontificibus ante annum MCLXXXXVIII Italiae ecclesiis, monasteriis, civitatibus singulisque personis concessorum, Bd. 1 – 9: Berlin 1906 – 1962, Bd. 10: Zürich 1975

[Ergänzungen und Nachträge dazu: Walther Holtzmann/Dieter Girgensohn, Nachträge zu den Papsturkunden Italiens, X, NGG. (1962)205 – 247; Dieter Girgensohn, Miscellanea Italiae pontificae. Untersuchungen und Urkunden zur mittelalterlichen Kirchengeschichte Italiens, vornehmlich Kalabriens, Siziliens und Sardiniens (zugleich Nachträge zu den Papsturkunden Italiens XI), NGG (1974)129 – 196; ferner dazu: Rudolf Hiestand, Initien- und Empfängerverzeichnis zu Italia pontificia I – X (München 1983; MGH Hilfsmittel 6)]

Albert Brackmann/Hermann Jakobs/Wolfgang Seegrün/Theodor Schieffer, Germania Pontificia sive Repertorium privilegiorum et litterarum a Romanis pontificibus ante annum MCLXXXXVIII Germaniae ecclesiis, monasteriis, civitatibus singulisque personis concessorum, Bd. 1 – 2: Berlin 1910/27, Bd. 4: Göttingen 1978, Bd. 6: Göttingen 1981 , Bd. 7: Göttingen 1986, Bd. 9: Göttingen 2003, Bd. 10: Göttingen 1992

Bernard de Vregille/René Locatelli/Gérard Moyse, Gallia pontificia. La papauté et les églises et monastères en France avant 1198, Bd. 1 (Göttingen 1998)

Mit gleicher Zielsetzung: Maurice P. Sheehy, Pontificia Hibernica. Medieval Papal Cahancery Documents Concerning Ireland. 640-1261 (Dublin 1962ff.)

Robert Somerville, Scotia Pontificia. Papal Letters to Scotland before the Pontificate of Innocent III (Oxford 1982)

[Geplant sind ferner: Hispania, Portugalia, Anglia, Scandinavia, Polonia, Bohemia-Moravia, Hungaria, Dalmatia-Croatia, Afriac pontificia, Oriens pontificius.

Die als America Pontificia betitelten Bände von J. Metzler u.a. (Hgg.) sind ein Spezialbullarium der Vatikanischen Bestände zu Lateinamerika.]

§ 168:
H. E. J. Cowdrey, The Register of Gregory VII 1073 - 1085. An Englsh Translation (Oxford 2002)

§ 169:
Bd. 2 + 4 des Repertorium Germanicum sind 2000 als Nachdruck erschienen.

§ 171:
Gerald Rudolph, Das Kammeregister Papst Martins IV. (Reg. Vat. 42) (Città del Vaticano 2007; Littera Antiqua 14)

zur Bibliographie:
S. 149: die Arbeit von Alexander Seibold ist 2001 erschienen und trägt den Untertitel: "Ablaßurkunden des Spätmittelalters und der Frühneuzeit".

Addenda:
Aux origines de l'état moderne. Le fonctionnement administratif de la papauté d'Avignon. Actes de la table ronde organisée par l'École française de Rome avec le concours du CNRS, du Conseil général de Vaucluse et de l'Université d'Avignon (Avignon, 23 - 24 janvier 1988) (Rom 1990; Collection de l'École française de Rome 138) [mit mehreren Beiträgen zum Geschäftsgang, den Sekretbriefen und der Pönitentiarie] 
Stefan Hirschmann, Die päpstliche Kanzlei und ihre Urkundenproduktion (1141-1159) (Frankfurt/Main 2001; Europäische Hochschulschriften Reihe III Bd. 913)

zum Register:

errata corrige:
S. 160: Abkürzungszeichen
S. 161: genicerius
S. 167: Taxüberschreitung