Lehrstuhl für Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt empirische Lehr-/Lernforschung
Prüfung

Prüfung

Frau Prof. Dr. Mägdefrau betreut Bachelor- und Master-Arbeiten im Fach Erziehungswissenschaft. Darüber hinaus können Studierende aller Lehrämter ihre Zulassungsarbeit im Fach Schulpädagogik bei Frau Mägdefrau schreiben. Bitte sprechen Sie Ihr Thema im persönlichen Gespräch ab. Überlegen Sie sich bereits im Vorfeld einen groben Themenbereich und eine passende Fragestellung, die Sie auch persönlich interessiert.

Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben wir für Sie Themenvorschläge zusammengefasst, die sich aus den aktuell laufenden Forschungsprojekten des Lehrstuhls ergeben.

Spezielle Hinweise und Prüfungsinformationen

Bachelorarbeit für Studierende des Bachelor of Education (Realschule)

In der Bachelorarbeit sollen Sie zeigen, dass Sie die Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens beherrschen und selbstständig auf eine begrenzte Themenstellung anwenden können. Wegen der zeitlichen Beschränkung ist darauf zu achten, ein überschaubares Themengebiet zu wählen.

Masterarbeit im Studiengang "Schulische Bildungs- und Erziehungsprozesse"

In der Masterarbeit sollen Sie zeigen, dass Sie in der Lage sind, wissenschaftlich zu arbeiten und wissenschaftliche Methoden selbstständig auf eine begrenzte Themenstellung anwenden können. Der Besuch der beiden Veranstaltungen des Moduls Forschungsmethoden vor dem Anfertigen der Masterarbeit wird dringend empfohlen.

Klausuren

I. Staatsexamen Erziehungswissenschaft - Klausur Schulpädagogik alte LPO I und neue LPO I

Der Lehrstuhl für Erziehungswissenschaft von Frau Prof. Mägdefrau bietet regelmäßig ein Repetitorium zur Vorbereitung auf die Klausur an. Sie finden die Daten zum aktuellen Kurs jeweils zu Semesterbeginn bei den Lehrveranstaltungsangeboten.

Informationsblatt mit Hinweisen zu Anforderungen an eine wissenschaftliche Klausur

Hinweise zur Klausur im Rahmen der Ersten Staatsprüfung nach der neuen LPO I

Die Klausur nach der neuen LPO I (vom 13.3.2008, in der Fassung vom 22.07.2014) wird gemäß § 32 LPO in einem der drei Fächer Psychologie, Allgemeine Pädagogik oder Schulpädagogik geschrieben. Die Klausur dauert 4 Zeitstunden.

In Schulpädagogik kommen die Themen aus den folgenden drei Teilbereichen (vgl. §32 Abs. 2 Nr. 2 LPO I) mit den angegebenen Subthemen (vgl. Kerncurriculum Erziehungswissenschaft, Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus):

  1. Theorie des Unterrichts
    (Aktuelle didaktische Theorien; mediendidaktische und -psychologische Konzepte; sach-, fach- und adressatenbezogene Planung von Unterricht)
  2. Planung und Gestaltung von Lernumgebungen
    (Gestaltung schüleradäquater Lernsituationen; Verstehens- und Transferprozesse; Förderung von selbstbestimmtem, eigenverantwortlichem und kooperativem Lernen und Arbeiten)
  3. Bilden und Erziehen in Schule und Unterricht
    (Pädagogische Theorien über die Entwicklung und Sozialisation von Kindern und Jugendlichen; Werte und Normen und Reflexion selbstbestimmten Urteilens und Handelns; Gestaltung von Bildungs- und Erziehungsprozessen unter besonderer Berücksichtigung der interkulturellen Dimension)

Es sind zwei Aufgaben zu wählen, die zwei unterschiedlichen Bereichen angehören; die Aufgaben können lt. LPO I auch ganz oder teilweise in Form eines Tests gestellt werden.

Bitte beachten Sie

Im Gegensatz zur alten Klausur, in der 3 Themen gewählt werden mussten, müssen Sie jetzt nur 2 Themen bearbeiten, dafür aber jeweils im zeitlichen Umfang von etwa 2 Stunden.

Formales

Bitte beachten Sie die Richtlinien für gendergerechtes Schreiben der Universität bei allen schriftlichen Arbeiten.