Lehrstuhl für Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt empirische Lehr-/Lernforschung
Publikationen

Publikationen

2017

  • Mägdefrau, J. (2017) (Ed.): Standards and indicators for the development of skills in teacher education. Online: https://opus4.kobv.de/opus4-uni-passau/frontdoor/index/index/docId/495
  • Mägdefrau, J.; Michler, A.; Böhm, M. & Jonas, K. (2017). Lernstrategieeinsatz von Schülern im Geschichtsunterricht - Aufgabenbezogene Erfassung der Nutzung kognitiver Lernstrategien im Schüler-Experten-Vergleich. Empirische Pädagogik, 31 (1), S. 64-87. 
  • Jonas, K.; Mägdefrau, J.; Michler, A.; Wecker, C. & Böhm, M. (2017). Effekte des Fachinteresses an Geschichte auf die Wahrnehmung von Geschichtsaufgaben. In: Monika Waldis & Beatrice Ziegler (Hrsg.): Forschungswerkstatt Geschichtsdidaktik 15. Beiträge zur Tagung "geschichtsdidaktik empirisch 15", Bern 2017, S. 191-204. 
  • Mägdefrau, J. (2017). Lehrerbildung für das Klassenzimmer der Zukunft. Schulverwaltung Bayern. (1), 23-26.
  • Mägdefrau, J. (2017). Lehrerbildung für das Klassenzimmer der Zukunft. Schulverwaltung Spezial, (2), 94-95 (gekürzter Nachdruck).

2016

  • Mägdefrau, J. & Fuchs, Hans-Stefan (2016) (Hrsg). Lehrerbildung: Neue Herausforderungen - Neue Konzepte. PAradigma, Ausgabe 2016. 
  • Michler, A.; Mägdefrau, J. (2016). „Ihr seid einfach nur feige gewesen!“ Arbeitsauftrag zur Förderung von Urteilskompetenz. Geschichte lernen 174, S. 30-36.
  • Mägdefrau, J.; Niedermeier, H.; Kufner, S. (2016). Innovationen in der lehrerbildungsbezogenen Hochschullehre – Das Projekt SKILL. In: PAradigma, S. 10-22.
  • Mägdefrau, J. (2016). Lehrplan-Implementation als Change-Managementaufgabe der Schulleitung. Schulpraktische Nachrichten. VBR, März 2016, 23-26.

2015

  • Mägdefrau, J. (2015). Warum tun sie nicht, was sie sollen? Lernstrategien von Schülern fördern. Deutsche Lehrer im Ausland, Heft 4; 2015.
  • Mägdefrau, J. (2015). Deutsche Auslandsschulen als Partner in der Lehrerbildung? Internationalisierung der Lehrerbildung fördern! Deutsche Lehrer im Ausland, Heft 3, 242-244.
  • Mägdefrau, J. (2014). Erfolgreichere Auslandsentsendung in kulturell näher liegende Länder? – Weitere Befunde aus der Studie zu Gelingensbedingungen der Auslandsentsendung deutscher Lehrkräfte. Deutsche Lehrer im Ausland, 61. Jg., Nr. 3, 197-203.

2014

  • Mägdefrau, J. (Hrsg.) (2014). Empirische Forschung zu Schule und Unterricht. Themenheft PAradigma: Beiträge aus der Lehrerbildung. Universität Passau.
  • Mägdefrau, J. (2014). Erfolgreichere Auslandsentsendung in kulturell näher liegende Länder? – Weitere Befunde aus der Studie zu Gelingensbedingungen der Auslandsentsendung deutscher Lehrkräfte. In: Deutsche Lehrer im Ausland, 61. Jg., Nr. 3, 197-203.
  • Mägdefrau, J.; Michler, A. (2014). Lernaufgabenkonstruktionen von Geschichtslehrkräften: Diskrepanz von didaktischen Intentionen und Aufgabenpotenzial? In: M. Hammann, B. Ralle, M. Rothgangel und S. Prediger (Hrsg.): Lernaufgaben entwickeln, bearbeiten und überprüfen – Ergebnisse und Perspektiven der fachdidaktischen Forschung. Münster. Waxmann, 105-119.
  • Michler, A., Mägdefrau, J., Jonas, K., Böhm, M., Baumgartner, I.; Kargl, K. (2014). Die Einschätzung der Qualität historischer Urteile von Schülerinnen und Schülern. Ergebnisse einer empirischen Studie zur Analyse von Schülertexten mittels SOLO-Taxonomie. Zeitschrift für Geschichtsdidaktik 13. Jg., 65-85. 
  • Mägdefrau, J. (Hrsg.): (2014). Standards und Indikatoren für die Entwicklung von Kompetenzen in der Lehrerbildung. Online verfügbar

2013

  • Mägdefrau, Jutta; Genkova, Petia (2013). Gelingensbedingungen des Auslandsschuleinsatzes – Eine empirische Studie. In: Deutsche Lehrer im Ausland, Nr. 4.
  • Mägdefrau, Jutta; Söhner, Felicitas (2013). "Wenn sie so denken wie ich, ist es ganz einfach …!" – Die Rolle von Werten in der Kooperation zwischen Elternhaus, Schule, Kindertageseinrichtung und Familienbildung. Eine Feldstudie im Rahmen des DRK-Projekts "Wertebildung in Familien" zur Entwicklung eines Rahmenmodells wertesensibler Kooperation. Ausführlicher Abschlussbericht zur Feldstudie. DRK, Berlin. Online verfügbar
  • Mägdefrau, Jutta; Söhner, Felicitas (2013). Zur Bedeutung von Werten für interindividuelle, intra-, inter- und transinstitutionelle Kooperationen in pädagogischen Handlungsfeldern. Eine Feldstudie im Rahmen des DRK-Projekts "Wertebildung in Familien" zur Entwicklung eines Rahmenmodells wertesensibler und wertebezogener Kooperation. In: Erbes, A.; Giese, CH. & Rollik, H. (Hrsg.) Werte und Wertebildung in Familien, Bildungsinstitutionen, Kooperationen. Beiträge aus Theorie und Praxis. Berlin. S. 209-245. Online verfügbar
  • Mägdefrau, Jutta (2013). Erziehung in Schule und Unterricht. In: L. Haag & S. Rahm (Hrsg.), Studienbuch Schulpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 345-365.

2012

  • Mägdefrau, Jutta (2012). Neue Prüfungsformen in einer kompetenzorientierten Hochschullehre – Praxisbericht zum Lehrportfolio-Einsatz in einem erziehungswissenschaftlichen Seminar im Lehramtsstudium. In: Paradigma 2011/2012, Themenheft Kompetenzorientierung in der Hochschullehre (hrsg. Von Ulrike Senger), S. 528-542.
  • Mitterer, Bernhard; Mägdefrau, Jutta; Braun, Miriam (2012). Geschlechterstereotype TV-Serien und ihre Auswirkungen auf Jugendliche - eine Pilotstudie. In: Inan, Alev (Hrsg.): Jugendliche Lebenswelten in der Mediengesellschaft. Mediale Inszenierung von Jugend und Mediennutzung Jugendlicher. Bad Heibrunn: Klinkhardt, 29-44.
  • Mägdefrau, J.; Michler, A. (2012). Individualisierende Lernaufgaben im Geschichtsunterricht - Eine empirische Untersuchung zur Rolle von Schulbuchaufgaben und Eigenkonstruktionen der Lehrkräfte. In: Zeitschrift für Geschichtsdidaktik 11 (2012), S. 208-232.

2011 - 2009

  • Schwarz, Bernd; Fuhr, Thomas; Mägdefrau, Jutta; Petersen, Jendrik; Preuße, Daja; Zlatkin-Troitschanskaia, Olga (2010). Kapitel 6: Pädagoginnen und Pädagogen, Lehrende. In R. S. Jäger, P. Nenninger, H. Petillon, B. Schwarz & B. Wolf (Hg.):  Empirische Pädagogik 1990 - 2010. Eine Bestandsaufnahme der Forschung in der Bundesrepublik Deutschland. Bd. 2: Institutionenbezogene empirische pädagogische Forschung. Landau: Verlag Empirische Pädagogik, S. 243-286.
  • Mägdefrau, Jutta (Hrsg.) (2010). Schulisches Lehren und Lernen: Pädagogische Theorie an Praxisbeispielen. Bad Heilbrunn.
  • Mägdefrau, Jutta (2010). Klassenführung. In: dies. (Hg.) Schulisches Lehren und Lernen: Pädagogische Theorie an Praxisbeispielen. Bad Heilbrunn, 49-67.
  • Mägdefrau, Jutta (2009). Empirische Werteforschung: Ausgewählte Ergebnisse mit Relevanz für Lehrerbildung, Schule und Unterricht. In: Paradigma 1/2009, 50-63.

2008 - 2006

  • Mägdefrau, Jutta (2008). Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit – Das Beispiel Schulsozialarbeit. In: Macha, Hildegard; Witzke, Monika; Meder, Nobert; Allemann-Ghionda, Cristina; Uhlendorff, Uwe; Mertens, Gerhard: Teilband 1: Familie-Kindheit-Jugend-Gender/Teilband 2: Umwelten. 1. Aufl. Paderborn: Schöningh Paderborn (Handbuch der Erziehungswissenschaft/hrsg. von Gerhard Mertens, Bd. 3)., 693-712.
  • Mägdefrau, Jutta (2008). Welche Didaktik braucht die Realschule? In: Realschullehrerverband Nordrhein-Westfalen (Hg.): Die Realschule im Spannungsfeld des politischen Diskurses. Tagungsbereicht zum 40. Mühlheimer Kongress vom 15.-16. November 2007, Düsseldorf, 46-56.
  • Mägdefrau, Jutta (2008). Selektive Assessments zu Beginn des Lehramtsstudiums: Kritische Anmerkungen. In: PAradigma 1, 17-23.
  • Mägdefrau, Jutta (2008). Realschullehrerbildung im Zeichen des "Bologna-Prozesses". Erste Erfahrungen mit dem Modellversuch "Bachelor of Education zum Erwerb der Bildungsvoraussetzungen für das Lehramt an Realschulen des Landes Bayern" an der Universität Passau. In: PAradigma 1, 89-96.
  • Brinda, Thorsten; Mägdefrau, Jutta (2008). Zur Gestaltung der informatischen Bildung an Realschulen. Eine kriterienorientierte Betrachtung. In: LOG IN, 150, 10-16.
  • Mägdefrau, Jutta (2008). Welche Werte haben zukünftige Lehrer? - Lehramtsstudierende und Studierende nicht-pädagogischer Fachrichtungen im Vergleich. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 28 (1), 36-55.
  • Mägdefrau, Jutta (2006). Arbeitsfeldspezifische oder disziplinspezifische Professionalität? Subjektive Theorien über professionelles Handeln von Experten und Expertinnen in Feldern sozialer Arbeit. In: Monika Rapold (Hrsg.): Pädagogische Kompetenz, Identität und Professionalität, Hohengehren: Schneider Verlag, 161-186. 
  • Mägdefrau, Jutta (2006). Bedürfnisse und Pädagogik. Eine Untersuchung an Hauptschulen. Habilitationsschrift. Bad Heilbrunn.

2005 - 2000

  • Mägdefrau, Jutta (2004). Homogenität der Bedürfnisse und Heterogenität der Chancen auf Befriedigung – Zur Rolle von Schule und Elternhaus bei der Bedürfnisverwirklichung von Hauptschuljugendlichen. In: Bos, Wilfried/Lankes, Eva-Maria/Plaßmeier, Nike & Schwippert, Knut (Hg.): Heterogenität. Eine Herausforderung an die empirische Bildungsforschung. Münster: Waxmann, 131-244.
  • Mägdefrau, Jutta (2003). Persönlichkeitsbildung in der Lehrerbildung am Beispiel eines theaterpädagogischen Projektseminars. In: journal für lehrerInnenbildung, 3 (4), 63-71.
  • Mägdefrau, Jutta (2003). Wozu braucht die Pädagogik eine Bedürfnistheorie? Pädagogische Rundschau 57 (3), 299-305.
  • Mägdefrau Jutta; Vollbrecht, Ralf (2003). Freizeitverhalten von Hauptschuljugendlichen - Computer statt Buch? In: Fritz, Karsten; Sting, Stephan; Vollbrecht, Ralf (Hg.): Mediensozialisation. Pädagogische Perspektiven des Aufwachsens in Medienwelten. Opladen, 141-156.
  • Mägdefrau, Jutta; Vollbrecht, Ralf (2003). Lesen in der Freizeit von Hauptschülerinnen und Hauptschülern. Media Perspektiven 4, 187-193.
  • Mägdefrau, Jutta; Heppekausen, Jutta (2002). Persönlichkeitsbildung als Bestandteil der Lehrerbildung. In: PH-FR, Zeitschrift der Pädagogischen Hochschule Freiburg, 2, 8-9.
  • Mägdefrau, Jutta; Schumacher, Eva (Hg.) (2002). Pädagogik und soziale Ungleichheit, Bad Heilbrunn.
  • Mägdefrau, Jutta; Vollbrecht, Ralf (2002). Schulprofil Medienkompetenz. Lernwelten 2, 92-96.
  • Mägdefrau, Jutta (2002). Wertewandel und soziale Ungleichheit – Pädagogische Implikationen einer soziologischen Diskussion. In: Mägdefrau, Jutta; Schumacher, Eva (Hg.): Pädagogik und soziale Ungleichheit, Bad Heilbrunn, 165-184.
  • Mägdefrau, Jutta (2001). Anmerkungen zu dem Beitrag von Andreas von Prondzcynsky "Erziehungswissenschaft als Berufswissenschaft für Lehrerinnen und Lehrer?" In: Die Deutsche Schule 4, 425-428.
  • Mägdefrau, Jutta; Schumacher, Eva (2001). Zwischen Wissen und Können? Über die Bedeutung von Erziehungswissenschaft und pädagogischer Praxis in der Lehrerbildung. In: Die Deutsche Schule 4, 411-422.
  • Mägdefrau, Jutta (2000). Medienkompetenz und Fachdidaktik. Konzepte und Ansätze zu ihrer Vermittlung. In: Die Deutsche Schule 1, 66-73. 
  • Mägdefrau, Jutta (2000). Diplom in Erziehungswissenschaft – was kommt danach? Eine Absolventenstudie an der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Dissertation. Oberried b. Freiburg

ältere

  • Mägdefrau, Jutta; Vollbrecht, Ralf (1999). Medienkompetenz als Ziel schulischer Medienpädagogik. In: medien praktisch 1, 54-57.
  • Mägdefrau, Jutta (1998). Qualitativ-quantitativ-holistisch: erziehungswissenschaftliche Forschung unter dem Anspruch eines gegenstandsbezogenen Paradigmas. In: Lechner, Jörg-Johannes/Mägdefrau, Jutta (Hg.): Partial-Holismus in der Sozialen Arbeit. Oberried b. Freiburg: Pais, 13-44.
  • Mägdefrau, Jutta; Vollbrecht, Ralf (1998). Medienkompetenz als Bildungsaufgabe. In: Die Deutsche Schule 3, 266-277.
  • Mägdefrau, Jutta; Lechner, Jörg-Johannes (Hrsg.) (1998). Partial-Holismus in der Sozialen Arbeit. Oberried b. Freiburg.