Lehrstuhl für Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt empirische Lehr-/Lernforschung
Lehrstuhlprofil

Lehrstuhlprofil

Der Lehrstuhl ist zuständig für Lehre im Teilbereich Schulpädagogik der Lehramtsstudiengänge (mit Schwerpunkt Realschule) sowie für erziehungswissenschaftliche Modulinhalte im Bachelorstudiengang zum Erwerb der Bildungsvoraussetzungen für ein Lehramt an Realschulen und im Masterstudiengang "Erziehungs- und Bildungsprozesse". Als Beitrag zu einer polyvalenten (auch auf nicht-schulische Berufsfelder vorbereitenden) Lehrerbildung bietet der Lehrstuhl darüber hinaus für die Studierenden aller Lehramtsstudiengänge ein erziehungswissenschaftliches Lehrangebot für den Erwerb von Kompetenzen in außerschulischen pädagogischen Handlungsfeldern.

In der Forschung liegen die Schwerpunkte des Arbeitsbereichs in der empirischen Unterrichtsforschung und der Lehrerforschung. Schwerpunkte liegen aktuell in der empirischen Lernaufgabenforschung und der Lehrerbildungsforschung.

Arbeitsbereiche

Der Lehrstuhl gliedert sich aktuell in zwei Arbeitsbereiche

  1. Arbeitsbereich "Realschulpädagogik und -didaktik"
  2. Arbeitsbereich "Schulisches und außerschulisches Lehren und Lernen"

Arbeitsbereich Realschulpädagogik

Der Arbeitsbereich "Realschulpädagogik" ist zuständig für

  • die schulpädagogischen Module im Lehramtsstudium Realschule
  • die schulpädagogischen Module im "Bachelorstudiengang zum Erwerb der Bildungsvoraussetzungen für ein Lehramt an Realschulen" mit Abschluss Bachelor of Education (B.Ed.)
  • Prüfungsangelegenheiten EWS-Studium B.Ed. und Realschullehramt
  • Praktikumsbetreuung Lehramt Realschule und B.Ed.
  • Studienberatung Realschulstudiengang und B.Ed.

Arbeitsbereich Schulisches und außerschulisches Lehren und Lernen

Der Arbeitsbereich "Schulisches und außerschulisches Lehren und Lernen" ist zuständig für

  • die schulpädagogischen Module im Masterstudiengang "Erziehungs- und Bildungsprozesse" (M.Ed.)
  • Prüfungsangelegenheiten Masterstudiengang (M.Ed.)
  • Praktikumsbetreuung im Masterstudiengang (M.Ed.)
  • Promotionsstudium
  • Studienberatung (M.Ed.)
  • Betreuung von Masterarbeiten
  • Betreuung von Zulassungsarbeiten aller Lehrämter

Im Rahmen des Masterstudiengangs „Bildungs- und Erziehungsprozesse“ sind Schwerpunktstudien möglich, mit denen sich Studierende auf eine Tätigkeit im Bereich der außerschulischen Bildung qualifizieren können. Schwerpunktmodule (z.B. Pädagogisches Handeln in Unternehmen, Museumspädagogik, Digital Humanities u.a.) lassen eine arbeitsfeldbezogene Qualifizierung zu, die auf Grundlagenveranstaltungen im Bereich Allgemeiner Didaktik aufbauen.  Nähere Informationen zu diesem Studiengang finden Sie hier. 

Am Lehrstuhl für Erziehungswissenschaft werden Themen für Qualifikationsarbeiten im Rahmen dieser außerschulischen Studien vergeben. Aktuell laufen beispielsweise Studien in den folgenden Bereichen:

  • Fortbildungsmotivation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Unternehmen
  • Mediatoren in innerbetrieblichen Mitarbeiterkonflikten
  • Führungshandeln von Schulleiterinnen und Schulleitern
  • Konfliktfelder im beruflichen Handeln von Mitarbeiter(inne)n im Jugendamt

 

 

Weitere Professuren und Lehrstühle der Erziehungswissenschaft

Alle relevanten Informationen rund um das Lehramtsstudium und die Studiengänge mit Abschluss Bachelor und Master of Education erhalten Sie auf den Seiten des ZLF (Zentrum für Lehrerbildung und Fachdidaktik).