Lehrstuhl für Dogmatik und Fundamentaltheologie
Forum Theologie für alle

Forum Theologie für alle

Es war stets das zentrale Anliegen des "Forum Theologie für alle", aktuelle theologische Fragen einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Jedes Wintersemester wurden vier bis sechs Vorträge zu einer übergreifenden theologischen Forschungsfrage angeboten. Die Veranstaltungen wurden von hochkarätigen Gastreferenten und vom Lehrstuhlinhaber, Professor Dr. Hermann Stinglhammer,  gestaltet.

Alle Vorträge wurden ab dem Wintersemester 2014/15 im Pustet Verlag Regensburg publiziert und sind im Buchhandel erhältlich.

 

 

Wintersemester 2016/17

Luthers Thesenanschlag - eine ökumenische Vergewisserung

Wenn schon Martin Luthers Thesenanschlag 1517 zu Wittenberg heute als legendär eingestuft wird, stellt sich insgesamt die Frage nach der rechten - und möglicherweise neuen - Deutung jenes für das Christentum so prekären Ereignisses in Deutschland. Und es geht dabei um die ökumenisch relevante Frage nach den Konsequenzen, die daraus zu ziehen sind für das Zueinander der beiden Konfessionen, angefangen vom Hoch-Theologischen bis hinein ins Alltäglich-Konkrete. Dem stellen sich ausgewiesene Theologen in ihren Vorträgen.
Die Termine 09.11.2016, 07.12.2016 sowie 25.01.2017 wenden sich universitätsintern an die Studierenden. Die übrigen Veranstaltungen haben öffentlichen Charakter. Die Klausur findet am 08.02.2017 statt. Nähere Angaben dazu im Verlauf des Semesters.

23.11.2016 Prof. Dr. Bertram Stubenrauch, Universität München
Die "Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre 1999" - noch aktuell?
30.11.2016 Prof. Dr. Volker Leppin, Universität Tübingen
Martin Luther. Ein Theologe in seiner Zeit
14.12.2016 Prof. em. Dr. Gunther Wenz, München
Sacramentum unitatis. Ökumenische Perspektiven zur Lehre vom Herrenmahl
18.01.2017 Dekan Dr. Wolfgang Bub, Passau
"Christum treiben" - der evangelische Glaube als Option für das Katholische (und umgekehrt)
In der Vorlesungsreihe kann ein EWS-Schein erworben werden.
Literatur:
Volker Leppin: Die fremde Reformation. Luthers mystische Wurzeln, München 2016.
Volker Leppin: Martin Luther. Gestalten des Mittelalters und der Renaissance, Darmstadt 2. Aufl. 2010.
Ulrich Köpf: Martin Luther. Der Reformator und sein Werk, Ditzingen 2015.

Wintersemester 2015/16

Sünde - was ist das?

Sünde gilt heute fast nur noch als eine theologische Floskel, mit der die meisten nicht mehr viel anzufangen wissen. In der Werbung wird sie geradezu als "süße Sünde" karikiert. Ist Sünde also nur eine Idee von Theologen und Kirche? Oder wird in ihr nicht doch die existentielle Tiefe von Freiheit und Verantwortung sichtbar? Sünde also doch ein notwendiges Interpretament unserer alltäglichen Daseinserfahrung? Und in welchen Bereichen prägt sich gegenwärtig die Erfahrung von Sünde besonders aus? Dieser Frage will das diesjährige "Forum Theologie für alle" auf verschiedenen Wegen theologischer und anthropologischer Erkundungen nachgehen.
Forum Theologie für alle: Sünde - was ist das?

Die Termine 28.10.2015, 25.11.2015, 16.12.2015 sowie 20.1.2016 wenden sich universitätsintern an die Studierenden. Die übrigen Veranstaltungen haben öffentlichen Charakter. Die Klausur findet am 03.02.2016 statt. Nähere Angaben dazu im Verlauf des Semesters.

04.11.2015 Prof. Dr. Sandra Hübenthal
Sünde im Neuen Testament
09.12.2015 Dr. Manuel Schubert
Sünde aus verhaltens-/experimentalökonomischer Sicht
13.01.2016 Prof. Dr. Konrad Hilpert, Universität München
Sexualität und Sünde. Sinn und Problematik einer Verknüpfung
27.01.2016 Prof. Dr. Hans Krah
Sünde in Literatur und Medien des 20. Jahrhunderts

Wintersemester 2014/15

Forum Theologie für alle: Glauben (wie) geht das?
Dozierende:
Stinglhammer, Hermann, Prof. Dr.
Veranstaltungstyp:
Vorlesung
Beschreibung:
"Glauben (wie) geht das?" - unter dem Titel des diesjährigen "Forums Theologie für alle" verbirgt sich ein grundsätzliches Problem. Ist Glauben in unserer durchrationalisierten Welt, die Wahrheit auf das Vorfindbare beschränkt, überhaupt noch verantwortlich möglich? Wenn ja, warum finden so wenige Menschen in eine tragende Glaubens- und Sinnerfahrung? Anders formuliert: Beschreiten sie falsche bzw. vorläufige Wege in den Glauben hinein? Diese doppelte Perspektive wird durch die verschiedensten Referenten dieser Vorlesungsreihe bearbeitet. Besonders freut uns, dass unser neuer Bischof, Prof. Dr. Stefan Oster SDB, die Vorlesungsreihe mit seinem Referat eröffnet.
Die Termine 22.10.2014, 29.10.2014 sowie 21.1.2015 wenden sich universitätsintern an die Studierenden. Die übrigen Veranstaltungen haben öffentlichen Charakter. Die Klausur findet am 28.1.2015 statt. Nähere Angaben dazu im Verlauf des Semesters.

12.11.2014 Bischof Prof. Dr. Stefan Oster SDB
Wie geht glauben?

03.12.2014 Prof. Dr. Matthias Heesch, Universität Regensburg
Das "sola fide" und die Welt von heute: Stehen die handelnde Bewährung des Glaubens und die Rechtfertigung aus Glauben im Widerspruch?

17.12.2014 Prof. Dr. Gregor Maria Hoff, Universität Salzburg
Ein anderer Atheismus. Suchbewegungen zwischen religiösen Glaubenswelten und ihrer atheistischen Kritik

14.01.2015 Prof. Dr. Armin Kreiner, Universität München
Fides et ratio. Worum geht es bei der Frage nach dem Verhältnis von Glaube und Vernunft?

In der Vorlesungsreihe kann ein EWS-Schein erworben werden.

Literatur:
Joseph Ratzinger: Einführung in das Christentum. Vorlesungen über das apostolische Glaubensbekenntnis, München 2013
Ort:
(PHIL) HS 3: Mittwoch. 22.10., Mittwoch. 29.10., Mittwoch. 03.12., Mittwoch. 17.12., Mittwoch. 14.01., Mittwoch. 21.01., Mittwoch. 28.01. 18:00 - 19:30, (AM) HS 10: Mittwoch. 12.11. 18:00 - 19:30
Zeiten:
Termine am Mittwoch. 22.10., Mittwoch. 29.10., Mittwoch. 12.11., Mittwoch. 03.12., Mittwoch. 17.12., Mittwoch. 14.01., Mittwoch. 21.01., Mittwoch. 28.01. 18:00 - 19:30, Ort: (PHIL) HS 3, (AM) HS 10
Erster Termin:Mi , 22.10.2014 18:00 - 19:30, Ort: (PHIL) HS 3
Semester:
WS 14/15
Veranstaltungsnummer:
10505
Anrechenbar für:
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Grundschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Grundschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Hauptschule / Mittelschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Hauptschule / Mittelschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Grundschule > Version SS 2009 > Gesamtleistungspunktekonto > Erziehungswissenschaften > Basismodul F Gesellschaftswissenschaften und Theologie/Philosophie bzw. Ethik I > 750115 | V/WÜ Anthropologische und ethische Grundfragen
Philosophische Fakultät > Lehramt > Hauptschule > Version SS 2009 > Gesamtleistungspunktekonto > Erziehungswissenschaften > Basismodul F Gesellschaftswissenschaften und Theologie/Philosophie bzw. Ethik I > 750115 | V/WÜ Anthropologische und ethische Grundfragen
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Realschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Realschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Gymnasium > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Gymnasium > Erziehungswissenschaften
ECTS-Punkte:
2
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung:
Heimatinstitut: Lehrstuhl für Dogmatik und Fundamentaltheologie
Angemeldete Teilnehmer: 42
Anzahl der Postings im Forum: 2

Wintersemester 2013/14

Forum Theologie für alle: Theologische Anthropologie
Dozierende:
Stinglhammer, Hermann, Prof. Dr.
Veranstaltungstyp:
Vorlesung
Beschreibung:
Wer ist der Mensch? - Diese Frage war schon immer virulent. Sie spitzt sich in den gegenwärtigen Wissenschaftsdiskursen immer schärfer zu, bis dahin, dass bereits von der Abschaffung des Menschen die Rede ist. Die Veranstaltung widmet sich in sieben Einheiten der Frage nach dem Menschsein aus theologischer Perspektive.
Die Termine 23.10.2013, 30.10.2013 sowie 22.1.2014 wenden sich universitätsintern an die Studierenden. Die übrigen Veranstaltungen haben öffentlichen Charakter. Die Klausur findet am 5.2.2014 statt. Nähere Angaben dazu im Verlauf des Semesters.

06.11.2013 Prof. Dr. Christian Thies
Natur oder Kultur? Zu einem Grundproblem der philosophischen Anthropologie
27.11.2013 Prof. Dr. Alfons Knoll, Universität Regensburg
"Menschliche Personalität in einer gefährdeten Welt. Zu Romano Guardinis christlicher Anthropologie"
11.12.2013 Prof. Dr. Rainer Hagencord, Institut für Theologische Zoologie, Münster
"Das Tier als Herausforderung für die christliche Anthropologie. Theologische Argumente für einen Perspektivenwechsel"
15.01.2014 Prof. Dr. Erwin Dirscherl, Universität Regensburg
"Die Identität des Menschen als Repräsentant Gottes in der Zeit"

Literatur: Erwin Dirscherl: Grundriss theologischer Anthropologie. Regensburg: Pustet 2006.

In der Vorlesungsreihe kann ein EWS-Schein erworben werden.
Ort:
(PHIL) HS 4
Zeiten:
Mi. 18:00 - 19:30 (wöchentlich)
Erster Termin:Mi , 23.10.2013 18:00 - 19:30, Ort: (PHIL) HS 4
Semester:
WS 13/14
Veranstaltungsnummer:
10505
Anrechenbar für:
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Grundschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Grundschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Hauptschule / Mittelschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Hauptschule / Mittelschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Grundschule > Version SS 2009 > Gesamtleistungspunktekonto > Erziehungswissenschaften > Basismodul F Gesellschaftswissenschaften und Theologie/Philosophie bzw. Ethik I > 750115 | V/WÜ Anthropologische und ethische Grundfragen
Philosophische Fakultät > Lehramt > Hauptschule > Version SS 2009 > Gesamtleistungspunktekonto > Erziehungswissenschaften > Basismodul F Gesellschaftswissenschaften und Theologie/Philosophie bzw. Ethik I > 750115 | V/WÜ Anthropologische und ethische Grundfragen
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Realschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Realschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Gymnasium > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Gymnasium > Erziehungswissenschaften
ECTS-Punkte:
2
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung:
Heimatinstitut: Lehrstuhl für Dogmatik und Fundamentaltheologie
Angemeldete Teilnehmer: 67
Anzahl der Postings im Forum: 2

Wintersemester 2012/13

Forum Theologie für alle: 50 Jahre II. Vatikanisches Konzil
Untertitel:
Geschichte - Perspektiven - Anfragen
Dozierende:
Stinglhammer, Hermann, Prof. Dr.
Veranstaltungstyp:
Vorlesung
Beschreibung:
Das II. Vatikanische Konzil ist - je länger, je mehr - zum innerkirchlichen Streitfall geworden. Heftig und bisweilen unversöhnlich wird um die authentische Interpretation seiner Texte gestritten. Manchmal werden sie schlichtweg abgelehnt oder gegen die bisherige Tradition gestellt. Nicht selten auch werden Gemeinplätze ohne rechtes Verstehen bedient. Dieser problematischen Gemengelage will die Vorlesungsreihe im "Forum Theologie für alle" abhelfen. Das Konzil soll in seinem geschichtlichen Werden und in seinen theologischen Aussageabsichten transparent gemacht werden.
In der Vorlesungsreihe kann ein EWS-Schein erworben werden.

Termine:
jeweils Mittwoch 18.00 - 19.30 Uhr (Philosophicum HS 4)
24.10.2012 Prof. Dr. Joachim Schmiedl, Phil.-Theol. Hochschule Vallendar
Wider die "Unglückspropheten". Johannes XXIII. und die Eröffnung des Zweiten Vatikanischen Konzils vor 50 Jahren
14.11.2012 Prof. Dr. Hermann Stinglhammer
"Gaudium et Spes": Versuch einer erklärenden Kommentierung der Pastoralkonstitution
28.11.2012 Prof. Dr. Jan-Heiner Tück, Universität Wien
Außerhalb der Kirche kein Heil. Das Modell der gestuften Kirchenzugehörigkeit und seine dialogischen Potentiale
16.01.2013 Prof. Dr. Helmut Hoping, Universität Freiburg
Der Auftrag zur liturgischen Erneuerung. Zur Hermeneutik der Konstitution "Sacrosanctum Concilium"
06.02.2013 Prof. Dr. Ludger Schwienhorst-Schönberger, Universität Wien
Neue Wege der Schriftauslegung. Die Bedeutung der Offenbarungskonstitution "Dei Verbum" für die katholische Bibelwissenschaft
Ort:
(PHIL) HS 2: Mi. 18:00 - 19:30 (4x) Mittwoch. 13.02. 18:00 - 19:00, (PHIL) HS 4: Mi. 18:00 - 19:30 (1x)
Zeiten:
Mi. 18:00 - 19:30 (dreiwöchentlich, ab 24.10.2012), Ort: (PHIL) HS 2, (PHIL) HS 4,
Erster Termin:Mi , 24.10.2012 18:00 - 19:30, Ort: (PHIL) HS 4
Semester:
WS 12/13
Veranstaltungsnummer:
10505
Anrechenbar für:
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Grundschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Grundschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Hauptschule / Mittelschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Hauptschule / Mittelschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Grundschule > Version SS 2009 > Gesamtleistungspunktekonto > Erziehungswissenschaften > Basismodul F Gesellschaftswissenschaften und Theologie/Philosophie bzw. Ethik I > 750115 | V/WÜ Anthropologische und ethische Grundfragen
Philosophische Fakultät > Lehramt > Hauptschule > Version SS 2009 > Gesamtleistungspunktekonto > Erziehungswissenschaften > Basismodul F Gesellschaftswissenschaften und Theologie/Philosophie bzw. Ethik I > 750115 | V/WÜ Anthropologische und ethische Grundfragen
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Realschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Realschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Gymnasium > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Gymnasium > Erziehungswissenschaften
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung:
Heimatinstitut: Lehrstuhl für Dogmatik und Fundamentaltheologie
Angemeldete Teilnehmer: 62
Anzahl der Postings im Forum: 4

Wintersemester 2011/12

Forum Theologie für alle: Christentum als Quelle abendländischen Denkens
Untertitel:
Aspekte einer christlichen Ideengeschichte Europas
Dozierende:
Stinglhammer, Hermann, Prof. Dr.
Veranstaltungstyp:
Vorlesung
Beschreibung:
Gibt es eine christliche Legitimität der Neuzeit oder ist diese als Gegenbewegung zum Christentum zu charakterisieren? Die Vorträge des diesjährigen Forums Theologie für alle versuchen aufzuzeigen, wie sehr das Christentum für alle Bereiche unseres gegenwärtigen Welt- und Lebensverständnisses prägend geworden ist. In diesem Sinne wollen die Vorträge für eine christliche Legitimität der Neuzeit plädieren.

Termine:
jeweils Mittwoch 18.00 - 19.30 Uhr (Philosophicum HS 3)
09.11.2011 Prof. Dr. Hermann Stinglhammer
"Der Nominalismus (15. Jhd.) - die Geburtsstunde moderner Freiheit?"
23.11.2011 Prof. Dr. Otto Schwankl
"Die Bibel als Buch des Abendlandes"
07.12.2011 Prof. DDr. Peter Fonk
"Christentum und modernes Ethos"
18.01.2012 Prof. Dr. Isidor Baumgartner
"Christliche Caritas als Prägekraft europäischer Kultur"
01.02.2012 Prof. Dr. Jan-Heiner Tück, Universität Wien
"Eucharistie als Sakrament der Gabe"
Ort:
(PHIL) HS 3: Mi. 18:00 - 19:30 (5x), (KT) HS 3: Mittwoch. 08.02. 18:00 - 19:00
Zeiten:
Mi. 18:00 - 19:30 (zweiwöchentlich, ab 09.11.2011), Ort: (PHIL) HS 3, Termine am Mittwoch. 08.02. 18:00 - 19:00, Ort: (KT) HS 3
Erster Termin:Mi , 09.11.2011 18:00 - 19:30, Ort: (PHIL) HS 3
Semester:
WS 11/12
Veranstaltungsnummer:
10505
Anrechenbar für:
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Grundschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Grundschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Hauptschule / Mittelschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Hauptschule / Mittelschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Grundschule > Version SS 2009 > Gesamtleistungspunktekonto > Erziehungswissenschaften > Basismodul F Gesellschaftswissenschaften und Theologie/Philosophie bzw. Ethik I > 750115 | V/WÜ Anthropologische und ethische Grundfragen
Philosophische Fakultät > Lehramt > Hauptschule > Version SS 2009 > Gesamtleistungspunktekonto > Erziehungswissenschaften > Basismodul F Gesellschaftswissenschaften und Theologie/Philosophie bzw. Ethik I > 750115 | V/WÜ Anthropologische und ethische Grundfragen
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Realschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Realschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Gymnasium > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Gymnasium > Erziehungswissenschaften
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung:
Heimatinstitut: Lehrstuhl für Dogmatik und Fundamentaltheologie
Angemeldete Teilnehmer: 38
Anzahl der Postings im Forum: 2

Wintersemester 2010/11

Forum Theologie für alle: Wege für eine Kirche der Zukunft
Dozierende:
Stinglhammer, Hermann, Prof. Dr.
Veranstaltungstyp:
Vorlesung
Beschreibung:
Die katholische Kirche steht gegenwärtig deutlich in der Kritik. Es stellt sich dabei die Frage, ob ihre gegenwärtige strukturelle Gestalt ihrer Sendung in die Zeit hinein entspricht oder ob sie nicht doch neue Wege gehen muss, damit das Evangelium in der gesellschaftlichen Wirklichkeit der Menschen heute zur Sprache kommen kann. In der Veranstaltung wird es darum gehen, theologisch verantwortete Horizonte für eine gangbare Zukunft der Kirche aufzuzeigen.
Für den Erwerb eines EWS-Scheines ist die regelmäßige Teilnahme an den Vorträgen sowie die eigenständige Lektüre von M. Kehl: Die Kirche, eine katholische Ekklesiologie, Würzburg 4. Aufl. 2001 vorausgesetzt.

Verlaufsplan der Vorlesung:

27.10.2010 Prof. em. DDr. Paul-Michael Zulehner, Wien
"Wie geht ER mit seiner Kirche bei uns weiter? Aspekte einer zukunftsfähigen Kirchengestalt"

10.11.2010 Prof. em. Dr. Peter Neuner, München
"Ein Papst für alle"

24.11.2010 Prof. Dr. Hermann Stinglhammer
"Der Bischof in einer künftigen Kirche"

08.12.2010 Dr. Wunibald Müller, Münsterschwarzach
"Eros und Agape - Gelingende Sexualität in kirchlicher, theologischer und spiritueller Perspektive"

12.01.2011 Prof. em. DDr. Peter Hünermann, Tübingen
"Die Wegweisung des II. Vatikanischen Konzils - Kriterien für die Rezeption und die Realisierung des Konzils"

26.01.2011 Prof. Dr. Hermann Stinglhammer
"Es gibt verschiedene Dienste, aber nur den einen Herrn (1 Kor 12,5) - oder: wenn alle Kirche sind"

jeweils von 18.00 - 19.30 Uhr

- Programmänderung möglich -
Ort:
(PHIL) HS 1: Mi. 18:00 - 19:30 (5x), (PHIL) HS 3: Mi. 18:00 - 19:30 (1x)
Zeiten:
Mi. 18:00 - 19:30 (zweiwöchentlich, ab 27.10.2010), Ort: (PHIL) HS 1, (PHIL) HS 3
Erster Termin:Mi , 27.10.2010 18:00 - 19:30, Ort: (PHIL) HS 1
Semester:
WS 10/11
Veranstaltungsnummer:
1054
Anrechenbar für:
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Grundschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Grundschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Hauptschule / Mittelschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Hauptschule / Mittelschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Realschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Realschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Gymnasium > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Gymnasium > Erziehungswissenschaften
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung:
Heimatinstitut: Lehrstuhl für Dogmatik und Fundamentaltheologie
Angemeldete Teilnehmer: 30
Anzahl der Postings im Forum: 2

Wintersemester 2009/10

Forum Theologie für alle: Christentum und Islam
Dozierende:
Stinglhammer, Hermann, Prof. Dr.
Veranstaltungstyp:
Vorlesung
Beschreibung:
Die Kultur der Beziehungen zwischen Christentum und Islam gehört zu den größten zivilisatorischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Deswegen hat Benedikt XVI. den Dialog beider Religionen immer wieder neu durch verschiedene Impulse angestoßen. Andererseits zeigt sich zwischen Muslimen und Christen ein eklatanter Mangel an echtem Wissen voneinander. Echtes Kennenlernen ist vielfach blockiert durch wechselseitige Vorurteile. Die Vortragsreihe will dem entgegenwirken, indem sie essentielle Themenfelder, die in beiden Religionen kontrovers aufscheinen, aufzeigt und diskutiert. Z.B. das Gottesbild, das Menschenbild, die Sicht Jesu Christi, die Vorstellung von Erlösung etc. Das Konzept der Vortragsreihe ist bewusst dialogisch angelegt.

Verlaufsplan der Vorlesung:

04.11.2009 Prof. Dr. Hermann Stinglhammer
"Leitende Perspektiven des Islam - eine Übersicht"

18.11.2009 Dr. Elhadi Essabah, Frankfurt
"Koran-Sharia-Gihad - Erläuterungen aus der Sicht des Islam"

09.12.2009 Prof. Dr. Hermann Stinglhammer
"Die Gestalt Jesu im Islam, zugleich eine Annäherung an das Gottesbild des Koran"

27.01.2010 Dr. Elhadi Essabah, Frankfurt
"Der Islam und die Kirche: Geschichte - Gegenwart - Zukunft"

- Programmänderung möglich -

Die Veranstaltung soll interaktiv aufgebaut werden. Ihre Fragen und Interessen sind uns sehr erwünscht. Sie können sie bereits jetzt und während der Vortragsreihe senden an: Ingrid.Maier@uni-passau.de
Ort:
(PHIL) HS 3
Zeiten:
Termine am Mittwoch. 04.11., Mittwoch. 18.11., Mittwoch. 09.12., Mittwoch. 27.01. 18:00 - 19:30
Erster Termin:Mi , 04.11.2009 18:00 - 19:30, Ort: (PHIL) HS 3
Semester:
WS 09/10
Veranstaltungsnummer:
1053
Anrechenbar für:
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Grundschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Grundschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Hauptschule / Mittelschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Hauptschule / Mittelschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Realschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Realschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Gymnasium > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Gymnasium > Erziehungswissenschaften
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung:
Heimatinstitut: Lehrstuhl für Dogmatik und Fundamentaltheologie
Angemeldete Teilnehmer: 62
Anzahl der Postings im Forum: 3

Wintersemester 2008/09

Forum Theologie für alle: Himmel - Hölle - Fegefeuer!? Horizonte christlicher Hoffnung
Dozierende:
Stinglhammer, Hermann, Prof. Dr.
Veranstaltungstyp:
Vorlesung
Beschreibung:
Die Veranstaltung versucht die für uns alle wichtige, aber oft verdrängte Frage nach "den letzten Dingen" des Menschen aus der Perspektive gegenwärtiger Theologie auszuleuchten und Antwortversuche zu geben. Dabei soll neben der Interpretation der klassischen Themenfelder christlicher Eschatologie auch deutlich werden, wie die christliche Hoffnung auf ein Leben nach dem Tod das Leben schon jetzt heilsam verändert. Christlicher Glaube als die Reichweite humaner Hoffnung, die dem Leben seinen Ernst und seine Tiefe gibt, aber es zugleich auch entlastet, weil nicht wir und unser Leben, sondern Gott die letzte Erfüllung der Möglichkeit des Menschen ist - dem möchte sich diese Vortragsreihe von verschiedenen Zugängen her widmen.

Verlaufsplan der Vorlesung:

22.10.2008 Prof. Dr. Hermann Stinglhammer
"Das Leben als letzte Gelegenheit". Eschatologische Provokationen aus dem Glauben.

19.11.2008 Altabt Prof. Dr. Christian Schütz,
Neustift b. Ortenburg
"Aspekte einer christlichen Theologie des Todes"

10.12.2008 Prof. Dr. Hermann Stinglhammer
"Himmel - Hölle - Fegefeuer. Aussagen in der Spur gegenwärtiger Theologie"

21.01.2009 Prof. Dr. Otto Betz, Passau
"Zur Eschatologie in Dantes 'Göttlicher Komödie': Christlicher oder mythologischer Jenseitsglaube?"

- Programmänderung möglich -

Die Veranstaltung soll interaktiv aufgebaut werden. Ihre Fragen und Interessen sind uns sehr erwünscht. Sie können sie bereits jetzt und während der Vortragsreihe senden an: Ingrid.Maier@uni-passau.de

Literaturhinweis:
Medard Kehl: Dein Reich komme. Eschatologie als Rechenschaft über unsere Hoffnung, Würzburg 2003.
Ort:
(PHIL) HS 4
Zeiten:
Termine am Mittwoch. 22.10., Mittwoch. 19.11., Mittwoch. 10.12., Mittwoch. 21.01. 18:00 - 19:30
Erster Termin:Mi , 22.10.2008 18:00 - 19:30, Ort: (PHIL) HS 4
Semester:
WS 08/09
Veranstaltungsnummer:
1053
Anrechenbar für:
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Grundschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Grundschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Hauptschule / Mittelschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Hauptschule / Mittelschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Realschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Realschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Gymnasium > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Gymnasium > Erziehungswissenschaften
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung:
Heimatinstitut: Lehrstuhl für Dogmatik und Fundamentaltheologie
Angemeldete Teilnehmer: 10
Anzahl der Postings im Forum: 2

Wintersemester 2007/08

Forum Theologie für alle: Heute noch an einen Schöpfer glauben!?
Dozierende:
Stinglhammer, Hermann, Prof. Dr.
Veranstaltungstyp:
Vorlesung
Beschreibung:
Mit dieser Vorlesung zu aktuellen Problemstellungen eines christlichen Schöpfungsglaubens wird das neu eingerichtete "Forum Theologie für alle" am Lehrstuhl für Dogmatik und Dogmengeschichte eröffnet. Der Name "Forum Theologie für alle" macht bereits deutlich, dass sich diese Veranstaltungsreihe an Studierende aller Fakultäten und darüber hinaus an alle wendet, die sich mit den großen Themen des Glaubens beschäftigen wollen. Die Vorlesung versucht in einfacher, verständlicher Sprache aktuelle Brennpunkte der theologischen Diskussion einem möglichst breitem Publikum zu erschließen. Die Vorlesung findet 14-tägig, jeweils im Wintersemester statt.
Mit der Frage "heute noch an einen Schöpfer glauben?" wird das Bekenntnis zu Gott als dem Schöpfer in gegenwärtige Fragehorizonte hineingestellt: Ist angesichts der naturwissenschaftlichen Erklärungsmöglichkeiten der Welt ein Glaube an einen Schöpfergott überhaupt noch vernünftig zu verantworten? Wie ist das Verhältnis von Theologie und Naturwissenschaft im Blick auf die Erklärung der Welt überhaupt zu bestimmen? Was ist von der Position des so genannten "Kreationismus" und des "Intelligent Design" zu halten, was zu den Versuchen, den Menschen in einer biologischen Weise vom Geistwesen auf einen reinen Reiz-Reaktionsmechanismus zu reduzieren?

Verlaufsplan der Vorlesung:
jeweils Mittwoch 18.00 - 19.30 Uhr - HS 4 PHIL

24.10.2007 Prof. Dr. Hermann Stinglhammer
"Wie die Bibel (nicht) von der Schöpfung spricht"

07.11.2007 Prof. Dr. Medard Kehl, Frankfurt
"Naturwissenschaften und/oder Schöpfungsglaube"

21.11.2007 Prof. Dr. Hermann Stinglhammer
"Schöpfung versus Evolution?"

05.12.2007 Prof. Dr. Hermann Stinglhammer
"Streitpunkt Kreationismus"

09.01.2008 Prof. Dr. Hermann Stinglhammer
"Der Mensch: Nichts als Natur?"

23.01.2008 Prof. Dr. Magnus Striet, Freiburg
"Testfall Bittgebet"

- Programmänderung möglich -

Die Veranstaltung soll interaktiv aufgebaut werden. Ihre Fragen und Interessen sind uns sehr erwünscht. Sie können sie bereits jetzt und während der Vortragsreihe senden an: Ingrid.Maier@uni-passau.de

Parkmöglichkeiten: Tiefgarage Gebäude Wirtschaftswissenschaften Innstraße 27/29 (gegenüber Blumen-Götzer)

Für die Planung wäre günstig eine Rückmeldung per Telefon: 0851/509 2071 oder E-Mail: Ingrid.Maier@uni-passau.de

Literaturhinweise:
Medarf Kehl: Und Gott sah, dass es gut war. Eine Theologie der Schöpfung, Freiburg 2006.
Karl Schmitz-Moormann: Materie-Leben-Geist. Evolution als Schöpfung Gottes, Mainz 1997.
Ulrich Lüke: Das Säugetier von Gottes Gnaden. Evolution, Bewusstsein, Freiheit, Freiburg 2006.
Christoph Kardinal Schönborn: Ziel oder Zufall? Schöpfung und Evolution aus der Sicht eines vernünftigen Glaubens, Freiburg 2007.
Ort:
nicht angegeben
Semester:
WS 07/08
Veranstaltungsnummer:
1031
Anrechenbar für:
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Grundschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Grundschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Hauptschule / Mittelschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Hauptschule / Mittelschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Realschule > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Realschule > Erziehungswissenschaften
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Gymnasium > Katholische Religionslehre
Philosophische Fakultät > Lehramt > Veranstaltungen OHNE Prüfungsbezug > Gymnasium > Erziehungswissenschaften
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung:
Heimatinstitut: Lehrstuhl für Dogmatik und Fundamentaltheologie
Angemeldete Teilnehmer: 6
Anzahl der Postings im Forum: 2