Lehrstuhl für Digitale und Strategische Kommunikation
Abschlussarbeiten

Abschlussarbeiten

Der Lehrstuhl für Digitale und Strategische Kommunikation bietet jedes Semester ein Kolloquium zur Besprechung laufender Abschlussarbeiten an. Auch Studierende, die im entsprechenden Semester noch keine solche Arbeit verfassen, sind als Zuhörer herzlich willkommen. Sie erhalten im Kolloquium wichtige Tipps und Anregungen für die Gestaltung Ihrer Arbeit.

Die Termine des Kolloquiums können Sie unter Lehrveranstaltungen einsehen.

Betreuung von Abschlussarbeiten

Sie möchten Ihre Abschlussarbeit im Wintersemester 2019/20 an einem der im ZMK beheimateten Lehrstühle anfertigen (Lehrstuhl für Digitale und Strategische Kommunikation, Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft, Professur für Journalistik, Lehrstuhl für Wissenschaftskommunikation)?

Dann beachten Sie bitte das lehrstuhlübergreifende Verfahren:

Jeder Lehrstuhl bietet eine eigene Stud.IP Veranstaltung „Abschlussarbeiten“ an. Bitte tragen Sie sich in die Veranstaltung des  favorisierten Lehrstuhles  ein.

  • für den Lehrstuhl Prof. Knieper: 100 sonstige: Abschlussarbeiten am Lehrstuhl für Digitale und Strategische Kommunikation WiSe 2019/20
  • für den Lehrstuhl Prof. Hohlfeld: 200 sonstige: Abschlussarbeiten am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft WiSe 2019/20
  • für den Lehrstuhl Prof. Schmid-Petri: 300 sonstige: Abschlussarbeiten am Lehrstuhl für Wissenschaftskommunikation WiSe 2019/20
  • für die Professur Prof. Hahn: 400 sonstige: Abschlussarbeiten an der Professur für Journalistik WiSe 2019/20

Informieren Sie sich vorab über die Forschungsschwerpunkte – die Lehrstühle übernehmen lediglich die Betreuung  von Bachelor- oder Masterarbeiten zu Themen, für die sie Beratungs- und Betreuungskompetenz sowie die entsprechenden Kapazitäten besitzen.
Die Schwerpunkte finden Sie sowohl auf den Webseiten als auch in der Stud.IP Veranstaltung

Bitte beachten Sie, dass Sie mit Eintragung in eine dieser Veranstaltungen lediglich Ihren Betreuungswunsch äußern. Erst nach einem Beratungsgespräch entscheidet der Professor/die Professorin ob Ihr Thema zur Betreuung angenommen wird.

Bitte beachten Sie folgende Termine:

  • Eintragung in die oben genannte Stud.IP Veranstaltung zeitgleich mit  dem Anmeldezeitraum für Lehrveranstaltungen des Sommersemesters 2019 (genauer Termin wird noch bekannt gegeben)
  • Eine Eintragung in das Examenscolloquium ist noch nicht nötig! Sie müssen das Colloquium erst im Wintersemester 2019/20 besuchen!
  • Erstgespräche ab ca. Ende Mai bis Mitte Juli (kann je nach Lehrstuhl variieren)
  • Anmeldung der Abschlussarbeit im Prüfungssekretariat in Absprache mit Ihrem Betreuer (ca. Ende Oktober)

Abschlussarbeiten die in Kooperation mit Firmen entstehen sollen, werden vom Lehrstuhl nicht betreut. Wir bitten von Anfragen abzusehen.

Aktuelle Themen für Abschlussarbeiten

Der Lehrstuhl für Digitale und Strategische Kommunikation bietet interessierten Studierendenaktuelle Themen für Abschlussarbeiten im Studiengang Medien und Kommunikation (BA und MA) an. Die aufgeführten (Arbeits)Titel sind als Vorschläge und Denkanreize zu verstehen, und repräsentieren zudem die aktuellen Forschungsschwerpunkte (und damit verbunden das Fachwissen) am Lehrstuhl.

Bitte beachten Sie außerdem die Informationen zur Vergabe von Betreuungsplätzen!

Themen für Bachelor- oder Masterarbeiten

Am Lehrstuhl für Digitale und Strategische Kommunikation werden primär Arbeiten zu Themen betreut, die sich im Bereich der Arbeits- und Forschungsschwerpunkte bewegen. Bitte wählen Sie bei Ihre Anfragen aus den folgenden Themen aus. Diese umfassen Kommunikatorforschung, Medieninhalts- und Programmforschung, Rezeptions- und Wirkungsforschung, empirische Journalismusforschung sowie Human Computer Interaction in den folgenden Bereichen:

Onlinekommunikation

  • Blogs
  • Bürgerjournalismus
  • Corporate Communications im Web 2.0
  • Datenschutz im Netz
  • E-Commerce
  • E-Government
  • Internet-Marketing
  • Micro Blogging
  • Netzpolitik
  • Onlinejournalismus
  • Online-Ethik
  • politische Onlinekommunikation
  • Social Media
  • Usability
  • Virales Marketing
  • Web 2.0

Mobilkommunikation

  • Augmented Reality
  • Locations Based Services
  • Mobile Applikationen
  • Mobile Entertainment
  • Mobile Human Computer Interaction
  • Mobile Informationsdienste
  • Mobile Interfaces
  • Mobiles Internet
  • Mobile Kommunikation
  • Mobile Marketing
  • Mobile Publishing
  • Mobile Reporting
  • Usability

Crossmedia

  • Content Management
  • Crossmedia Marketing
  • Cross Promotion
  • Crossmedia Publishing
  • Crossmedia Storytelling
  • Konvergenz
  • Newsroom
  • Newsdesk
  • Redaktionsorganisation

Visuelle Kommunikation

  • Bildkommunikation im Netz
  • Journalisten und Medien im Spielfilm
  • Web-TV, Vodcasting

Vom Erstgespräch zum Exposé

Bitte besuchen Sie für ein erstes Informationsgespräch die Sprechstunde bei  Prof. Dr. Knieper und bringen Sie hierzu eine schriftlich formulierte Ideenskizze (½ bis max. 1 DIN A4-Seite; s.u.) mit, aus der die Themengenese, die übergeordnete Forschungsfrage bzw. das Forschungsanliegen sowie die geplante Umsetzung ersichtlich sind.

Nach einem erfolgreichen Gespräch können Sie sich in einem zweiten Schritt vertieft mit Ihrem Thema auseinandersetzen. Dabei klären Sie die Relevanz Ihres Themas und recherchieren eine ausreichende Literaturbasis für Ihre Arbeit.

Auf der Grundlage Ihrer Ergebnisse erstellen Sie eine Gliederung, die Sie vor einem weiteren Termin in der Sprechstunde schriftlich einreichen. Wird diese positiv bewertet, können Sie die Arbeit in der Folge offiziell anmelden. Bitte kalkulieren Sie in der Regel einen Vorlauf von 4 bis 8 Wochen ein.

Kurzfristige Anfragen können in aller Regel nicht berücksichtigt werden.

Exposé

Das Exposé sollte folgende Punkte beinhalten:

  1. Problemstellung, Erkenntnisinteresse, Begründungszusammenhang, Forschungsfrage
  2. Mögliche kommunikationswissenschaftliche Anschlüsse bzw. theoretische Fundierungen durch Ansätze der Kommunikationswissenschaft
  3. Kurzzusammenfassung des Forschungsstands
  4. Geplante methodische Umsetzung mit Angaben zur Methode und gegebenenfalls zur Zielgesamtheit, zur Auswahl sowie der geplanten Erhebung
  5. Literaturliste

Abgabe

Die Abschlussarbeiten müssen als Printversion in einem festen Einband (keine Spiralbindung) und zusätzlich in digitaler Form (eingeklebte, beschriftete CD/DVD) in zweifacher Ausfertigung  im Prüfungssekretariat abgegeben werden.