Lehrstuhl für Digital Humanities
Markus Eckl

Markus Eckl

Markus Eckl
Kontakt:

Markus Eckl
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Lehrstuhl für Digital Humanities



Raum:HK14d 201
Telefon:+49(0)851/509-3458
E-Mail:Markus.Eckl@uni-passau.de
Foto Markus Eckl
Lebenslauf
Seit August 2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Digital Humanities der Universität Passau
2014-2016: MA-Studium in Soziologie an der Otto-Friedrich-Universität-Bamberg
2011-2016: BA-Studium in Soziologie an der Otto-Friedrich-Universität-Bamberg
2007-2011: BA-Studium in Soziale Arbeit an der Hochschule Coburg
Schwerpunkte
Soziale Netzwerkanalyse
Quantitative Textanalyse
Ökonomisierung der Sozialen Arbeit
Wissenschaft der Sozialen Arbeit
Publikationen
Publikationen:
  • Big Data, quantitative Textanalyse und Forschung in der Sozialen Arbeit. Zusammen mit Ghanem, C.. In N. Kutscher, T. Ley, U. Seelmeyer, F. Siller, A. Tillmann, & I. ZornHandbuch. Handbuch Soziale Arbeit und Digitalisierung. 2019
  • The Evolution of Social Work from Disconnected Groups to a Scientific Community: A Social Network Analysis. British Journal of Social Work. Zusammen mit Ghanem, C., & Löwenstein, H. 2018
  • Von Forschungsteams zur Wissenschaftscommunity. Eine soziale Netzwerkanalyse der wissenschaftlichen Co-Autorenschaften in der Disziplin der Sozialen Arbeit zwischen 1980 und 2014. Soziale Passagen, 8(2), 325-344. doi:10.1007/s12592-016-0237-y. 2017
  • Das Co-Autorenschaftsnetzwerk in der Sozialen Arbeit. Eine Netzwerkanalyse. Zeitschrift für Sozialpädagogik, Ausgabe 02. 170 - 186. 10.3262/ZFSP1702170. 2017
  • Soziale Arbeit und Wirtschaft. Eine alternative Perspektive zur aktuellen Debatte. Soziale Arbeit. 2016
  • Ökonomisierung der Sozialen Arbeit. Eine systemtheoretische und empirische Analyse der Sozialen Arbeit. Journal des DGSSA. 2015

Vorträge:
  • Methoden der Digital Humanities in Anwendung für den Aufbau und die Nutzung von Webarchiven. Konferenz zur Bewahrung digitalen kulturellen Erbes. Deutsche Nationalbibliothek. Frankfurt am Main. Zusammen mit Prof. Dr. Rehbein. 2018
  • Themendiffusion in der Disziplin Sozialer Arbeit. Ergebnisse eines dynamischen Co-Zitationsnetzwerks. Workshop des Arbeitskreises Netzwerke und Soziale Arbeit der Deutschen Gesellschaft für Netzwerkforschung (DGNet). Darmstadt 2018 
  • Die Entwicklung der Sozialen Arbeit von unverbundenen Gruppen zu einer Scientific Community. Workshop des Arbeitskreises Netzwerke und Soziale Arbeit der Deutschen Gesellschaft für Netzwerkforschung (DGNet). Darmstadt 2018 
  • Die Disziplin der Sozialen Arbeit und ihre thematische Entwicklung zwischen 1980 und 2016: Eine Co-Zitationsanalyse. Vortrag bei der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften; Kommission Sozialpädagogik, Empirie AG. Bielefeld 2018
  • Digitale Geisteswissenschaften und Internet. Digitaler Campus Bayern (DCB). Führt. Zusammen mit Prof. Dr. Granitzer. 2018
  • The ‘Millennium Effect’ - Social Work and its Evolution from Disconnected Schools to a Scientific Community. EASSW-UNAFORIS Conference. Paris. 2017
  • Von Forschungsteams zur Wissenschaftscommunity: Eine soziale Netzwerkanalyse der wissenschaftlichen Co-Autorenschaften in der Disziplin der Sozialen Arbeit zwischen 1980 und 2014. Fachtag: Der Stand der Netzwerkforschung. Schader Stiftung. Darmstadt 2016
  • For to all those who have, more will be given! The Mathew effect in the coauthored network of the discipline of social work. Kolloquium: Habitus-Field Theory, its Methodology and Application for the Explanation of Inequalities. Bamberg 2016
  • Das Co-Autorenschaftsnetzwerk in der Sozialen Arbeit. Eine wissenschaftssoziologsiche, computergestützte Analyse sozialer Netzwerke. Vortrag bei der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften; Kommission Sozialpädagogik, Empirie AG. Bielefeld 2015