Lehrstuhl für Digital Humanities
Meldung

Postdoc "Digital Humanities Projekte, Computer Vision" (Univ. Heidelberg)



IWR, Universität Heidelberg, Heidelberg, 01.02.2016

Bewerbungsschluss: 22.12.2015

Post-Doktorandenstelle für eine/n Geisteswissenschaftler/in in interdisziplinärem Projekt mit der Informatik (Computer Vision), Vollzeit

In der Computer Vision Gruppe der Universität Heidelberg (Prof. Björn Ommer) ist eine Post-Doktorandenstelle zur Durchführung mehrerer interdisziplinärer Forschungsprojekte in den Geisteswissenschaften zu besetzen. Die Arbeitsgruppe ist am Interdisziplinären Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen angesiedelt und Teil der Fakultät für Informatik und Mathematik sowie der Philosophischen Fakultät. Es bestehen enge Kooperationen mit verschiedenen Arbeitsgruppen aus den Geisteswissenschaften und insbesondere der Kunstgeschichte in Heidelberg, Deutschland und darüber hinaus.

Wir suchen eine/n Post-Doktoranden/in mit einer exzellenten Dissertation in einer historischen Bildwissenschaft, die/der offen für den Einsatz von neuen digitalen Methoden ist. Der/die Kandidat/in soll sich aktiv am lebendigen Austausch und der Fortführung unserer aktuellen
interdisziplinären Forschungsprojekte beteiligen und diese kompetent von geisteswissenschaftlicher Seite vorantreiben. Aktuelle Projekte sind unter anderem die computerunterstützte Erkennung und Analyse von spätmittelalterlicher und frühneuzeitlichen Bildkorpora (Sachsenspiegel, Kreuzigungsszenen, Architektur) sowie methodische Grundlagenforschung an großen heterogenen Fachdatenbanken. Ziel dieser Arbeiten ist es, mithilfe von direkt bildbasierter Suche eine aufwendige und beschränkte textuelle Annotation der Bilddaten zu umgehen. Der/die Post-Doktorand/in soll unterstützend bei diesen Entwicklungsarbeiten mitwirken und unter Einbeziehung der Resultate aus dieser interdisziplinären Arbeit die geisteswissenschaftliche Forschung auf diesen Codices selbstständig vorantreiben.

Um diese Projekte erfolgreich durchzuführen sind inhaltliche und methodische Kenntnisse in Ikonographie, Stilfragen und Bildtheorie erforderlich. Fundierte Vorarbeiten in Geschichts- oder Kunstwissenschaft stellen einen klaren Vorteil dar. Da die Arbeitsgruppe international zusammengesetzt ist und englisch publiziert, sind gute Englischkenntnisse (mündlich und schriftlich) Voraussetzung. Ein großes Interesse an interdisziplinärer Kooperation mit dem Bereich Computer Vision ist eine notwendige Bedingung, genauso wie ein hohes Maß an wissenschaftlicher Selbstständigkeit. Die Stelle ist ab sofort zu besetzen und die Vergütung erfolgt kompetitiv und angepasst an die Qualifikation.

Wenn Sie Interesse an der Arbeit in einer dynamischen, interdisziplinären Kooperation haben und diese mit Ihrer geisteswissenschaftlichen Expertise ergänzen wollen, freuen wir uns über die Zusendung Ihrer aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (vollständiger Lebenslauf, Beschreibung der eigenen Forschungsinteressen, Zeugnisse und zwei akademische Referenzen) bis zum 22. Dezember 2015 per E-Mail.

Email: hci.applicationsatiwr.uni-heidelberg.de

Prof. Dr. Björn Ommer

Interdisciplinary Center for Scientific Computing (IWR)

University of Heidelberg

Speyerer Strasse 6

D-69115 Heidelberg

Web: http://hci.iwr.uni-heidelberg.de/people/bommer/

| 09.12.2015