Lehrstuhl für Digital Humanities
Meldung

Dr. Øyvind Eide Mitglied des Beirat GO:DH



Dr. Øyvind Eide vom Lehrstuhl für Digital Humanities der Universität Passau ist zum Mitglied des ersten Beirats der Organisation “Global Outlook: Digital Humanities” (GO:DH) 2014–2016 gewählt worden.

GO:DH ist eine “Special Interest Group” (SIG) der “Association of Digital Humanities Organizations” (ADHO). Das Ziel der Gruppe ist, eine globale Perspektive für die Digital Humanities zu entwickeln. Die Satzung für GO:DH mit dem Reglement für die Wahl des Beirats war kürzlich erstellt worden. Es gab 20 Kandidaten für die 8 zu vergebenden Plätze. Mehr als 100 Mitglieder des GO:DH stimmten ab, das ist etwa ein Drittel der Mitglieder.

Eine zentrale Aufgabe der Gruppe ist, Barrieren abzubauen. Barrieren behindern die Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Forschern und Studierenden, zwischen Disziplinen wie der digitalen Kunstgeschichte und dem Kulturerbesektor, sowie zwischen Ländern mit niedrigem, mittlerem und hohem Einkommen.

GO:DH ist kein finanzielles Förderprogramm. Mitglieder aus der ganzen Welt arbeiten im Rahmen von Sonderprojekten und Veranstaltungen zusammen. Die komplementären Stärken, Interessen, Fähigkeiten und Erfahrungen verschiedenster Wissenschaftler und Studierenden in vielen verschiedenen Ländern sind in internationaler multidisziplinärer Zusammenarbeit gefragt.

Mehr Informationen über das Projekt unter http://www.globaloutlookdh.org

| 16.04.2014