Lehrstuhl für Interkulturelle Kommunikation
Internationales Kolloquium "Kreativität und Innovation"

Internationales Kolloquium "Kreativität und Innovation"

Creativity and Innovation in Urban Ecosystems - Munich and Montreal in Comparison

11. und 12. Oktober 2018 an der Universität Passau, International House (ITZ)
Bitte beachten Sie, dass das Kolloquium hauptsächlich auf Englisch stattfinden wird.

Zur Anmeldung

Das interkulturelle Forscherteam (v.li.): Prof. Allain Joly, Prof. Dr. Christoph Barmeyer, Maria Wilhelm, Madeleine Bausch

Der Lehrstuhl für Interkulturelle Kommunikation lädt Sie herzlich ein zum internationalen Kolloquium „Kreativität und Innovation in urbanen Ökosystemen – München und Montreal im Vergleich“. Städte gelten zunehmend als Zentren von Kreativität und Innovationsfähigkeit, da sie vielfältige Ressourcen zur Entstehung und Umsetzung von Ideen bündeln. München und Montreal sind dabei hoch kreative Städte und die Kooperation der Regionen Bayern und Quebec bietet darüber hinaus einen optimalen Rahmen für eine vergleichende Betrachtung. Das Kolloquium steht in Beziehung mit einem gleichnamigen Forschungsprojekt zur Entstehung und Verbreitung von Ideen in kreativen Städten, welches der Lehrstuhl in Kooperation mit der Wirtschaftshochschule HEC Montréal seit 2016 durchführt.

 Die Veranstaltung richtet sich an alle Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Administration, die sich für das Thema Kreativität und Innovation in urbanen Ökosystemen interessieren und an Studierende der Universität Passau und weiteren Hochschulen. Insofern wird im Kolloquium ein Austausch stattfinden über Einfluss, Rolle und Ergebnisse von Interkulturalität in regionalen Kreativitäts- und Innovationssystemen in Städten wie München und Montreal. Im Fokus stehen:

  1. Ermöglichung des interdisziplinären Dialogs zwischen verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen wie Kulturwissenschaften, Organisationsforschung, Geographie, Soziologie und Managementwissenschaften.
  2. Bildung einer Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis, an der sich Kreativitäts- und Innovationsforscher mit den Akteuren von städtischen Ökosystemen wie Gründerzentren, Start-ups und Hochschulen treffen.
  3. Aktiver Austausch zwischen Studierenden und erfahrenen Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft.
  4. Förderung des interkulturellen Austauschs zwischen Quebec und Bayern, der den Beteiligten einen kulturvergleichenden inspirierenden Blick auf nationale und regionale Spezifika anderer Systeme ermöglicht und somit zu Lerneffekten führt. Dies ist auch deshalb interessant, weil Quebec und Bayern eine intensive Zusammenarbeit in diesem Bereich pflegen.

Verschiedene Diskussionsformate schaffen eine interaktive und offene Atmosphäre, die diesen interdisziplinären und interkulturellen Austausch ermöglicht. Die Referenten aus München, Montreal und Passau diskutieren dabei in klassischen Vorträgen, kurzen Impulsvorträgen und einer Podiumsdiskussion mit dem Publikum, während sie bei Formaten wie der Vernissage wissenschaftlicher Poster, dem World Café oder den verschiedenen Workshops selbst zu Teilnehmern werden.

Unterstützt wird das Kolloquium neben der HEC Montreal mit einer Förderung vom Veranstaltungspool der Universität Passau sowie vom Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst aus Mitteln des "Bayerischen Förderprogramms zur Anbahnung internationaler Forschungskooperationen". Mit der Durchführung dieses Förderprogramms ist die Bayerische Forschungsallianz betraut.

Wir freuen uns auf Sie!

Programm

Bitte beachten Sie, dass das Kolloquium hauptsächlich auf Englisch stattfinden wird.
Das Programm zur Veranstaltung finden Sie hier.

Abendliches Rahmenprogramm
Bitte beachten Sie, dass für die einzelnen Veranstaltungen des Rahmenprogramms eine Anmeldung erforderlich ist und dieses durch den Teilnehmerbeitrag nicht abgedeckt wird.

Zur Anmeldung

Teilnahme

Für die Verpflegung in den Kaffeepausen (ausgenommen Mittagspause) werden geringe Teilnehmerbeiträge erhoben. Diese sind bei Ankunft in bar zu entrichten oder vorab an unten stehende Bankverbindung zu überweisen (bei Überweisung auf unten stehendes Bankkonto bitte als Verwendungszweck "Kolloquium München-Montréal" sowie die Kostenstelle "04 29 25 79" angeben.

Regulär:25,00 €

Ermäßigt für Studierende und Promovierende:               

10,00 €

Sparkasse Passau
IBAN: DE52 7405 0000 0240 2512 49
BIC: BYLADEM1PAS

Datum
11. und 12. Oktober 2018

Ort
International House (ITZ)
Universität Passau
Innstraße 43
94032 Passau
Deutschland

Zugang zur Tiefgarage

Mit freundlicher Unterstützung von:

Kontakt

Maria Wilhelm
Wissenschaftliche Hilfskraft
Lehrstuhl für Interkulturelle Kommunikation
Universität Passau

Tel: +49 (0) 851 509 1573
maria.wilhelmatuni-passau.de