Lehrstuhl für Interkulturelle Kommunikation
Aktuelles

Aktuelles

Forschungs-Semester WiSe 2018/19

Professor Dr. Christoph Barmeyer befindet sich im Forschungs-Semester und bietet in diesem Semester keine Lehre an.

Nachhholklausur IKM vom Sommersemester 2018

Die Nachholklausur Interkulturelles Management vom Sommersemester 2018 wird am 5. Feburar 2019 von 10-11 Uhr stattfinden. Der Raum wird in Kürze bekanntgegeben. Bitte melden Sie sich über Hisqis an und schreiben Sie zusätzlich eine E-mail mit Anmeldung an Lehrstuhl.ikk@uni-passau.de.

Das Sekretariat hat eine neue E-Mail-Adresse

In Folge der Umstrukturierung des Lehrstuhls haben wir eine neue E-Mailadresse für studentische Anliegen eingerichtet. Sie erreichen uns ab sofort unter Lehrstuhl.ikkatuni-passau.de. 

Forschungsaufenthalt in Paris: „European Challenges of Migrant Inclusion in Companies“

Auf Einladung von Sylvie Chevrier, Professorin für Personalmanagement an der Université Paris-Est Marne-la-Vallée, hielten sich Professor Barmeyer und die wissenschaftliche Mitarbeiterin Sina Großkopf vom 12.-15. Dezember 2018 als Workshop-Teilnehmer zum Thema „European Challenges of Migrant Inclusion in Companies“ in Paris auf. Den Artikel hierzu finden Sie hier

Dr. Martina Maletzky als Expertin für Flüchtlingsfragen beim EU Bürgerdialog

Die Europäische Kommission und die Bertelsmann Stiftung veranstalteten am 06.12.2018 in Passau einen europäischen Bürgerdialog, bei dem 120 zufällig ausgewählte Bürger aus Tschechien, Österreich und Deutschland über die Zukunft Europas diskutierten. Neben Themen wie Grenzraum und europäische Sozialpolitik wurde auch über europäische Flüchtlingspolitik diskutiert. Frau Dr. Maletzky begleitete den Abend als Expertin für Fragen rund um das Thema Geflüchtete und wurde bei Unklarheiten aber auch zum Hinterfragen gängiger Mythen herangezogen. Ein Video zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.  

Interkulturelle Kommunikation im Unterricht erfahren - gemeinsames Seminar mit University of Texas at Austin

Im Seminar "Migration, Integration und Interculturalty" (Dozentin: Dr. Martina Maletzky) erfahren Studierende die Herausforderungen interkultureller, virtueller Kommunikation hautnah. In einer gemeinsamen Lehrforschung mit der University of Texas at Austin haben Studierende der Universität Passau gemeinsam mit Studierenden aus den USA an kleinen Forschungsprojekten zu Themen im Kontext von Migration und Interkulturalität geforscht. Den Artikel hierzu finden sie hier

Call for Papers "Cultural and linguistic diversity" (ATLAS-Konferenz 2019)

National versus global: new perspectives for international management

ATLAS-Konferenz an der Universität Fribourg, 17.-19. Juni 2019

Professor Christoph Barmeyer leitet zusammen mit Professorin Anne-Barthel-Radic (Sciences Politiques Grenoble), Professor Philippe Lecomte (Toulouse Business School) und Amy Church-Morel (Université Savoie Mont-Blanc) im Rahmen des Kongresses der französischen Vereinigung zum Internationalen Management – ATLAS an der Université Fribourg – die Sektion „Cultural and linguistic diversity". In der Sektion geht es darum, wie Globalisierungsprozesse Veränderungen bewirken. Diese geschehen sowohl auf der Ebene der Institutionen (Schwächung der Nationalstaaten, Liberalisierung, Entstehung transnationaler Institutionen), auf der Ebene der Organisationen (Fusionen, Übernahmen auf globaler Ebene, neue Rollen multinationaler Unternehmen) als auch auf der Ebene der Akteure (internationale Mobilität, multiple Sozialisierungen). Diese Globalisierungsprozesse erfordern ein Umdenken bei Arbeits- und Managementpraktiken sowie bei organisationalen Interaktionen in transnationalen sozialen Feldern. Auch erhalten Sprache und Sprachgemeinschaften in der Organisationspraxis eine neue Bedeutung.

Wir freuen uns über die Einreichung von Beiträgen zu verschiedenen Themen, wie Praktiken sprachlicher und kultureller Vielfalt in Unternehmen, Phänomene der Hybridisierung von Praktiken und Identitäten, Entwicklung nationaler Kulturen und nationaler Managementpraktiken, Managementpraktiken in multikulturellen Teams und in bi- und multinationalen Unternehmen, Rolle der englischen Sprache in der kulturellen Dynamik von Teams und Organisationen, Integration von Expatriates und Migranten in Organisationen, Einfluss der internationalen Mobilität auf die Identität und interkulturelle Kompetenzen.

Weitere Informationen zum Kongress finden sich hier und den Call for Papers (bis 7. Januar 2019) hier.

EURAM-Konferenz in Lissabon 2019: Call for Papers

Zum dritten Mal in Folge leitet Professor Christoph Barmeyer zusammen mit Professorin Sylvie Chevrier (Université de Paris-Est Marne-la-Vallée) und Professorin Mette Zöllner (Copenhagen Business School) die Sektion „Cultures and Management” im Rahmen der EURAM-Konferenz (European Academy of Management) in Lissabon. Die Konferenz findet vom 26.-28. Juni 2019 an der Instituto Universitário de Lisboa zum Thema „Exploring the Future of Management“ statt. 

Die Sektion zielt darauf ab, die komplexe Rolle von Kulturen und interkulturelle Beziehungen in Organisationen zu untersuchen. Es geht um kulturelle Interaktionen auf zwischenmenschlicher Ebene, den internationalen Transfer von organisationalen Praktiken und kulturelle und sprachliche Hybridisierungsprozesse. Ebenso geht es um die Erforschung von kulturellen Herausforderungen und Potenzialen bei der Integration von Migranten. 

Wir freuen uns über die Einreichung von Forschungsarbeiten, die sich mit interaktiv- interkultureller Forschung befassen und interpretative Perspektiven einnehmen, etwa durch qualitative Fallstudien, die komplexe Kontext-Zusammenhänge berücksichtigen. Ebenso freuen wir uns über Artikel, die sich mit methodischen Fragen des interkulturellen Managements befassen.

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie hier und den Call for Papers (bis 15 Januar 2019) hier

Lehraufenthalt an der Türkisch-Deutschen Universität

Professor Barmeyer verbrachte zum wiederholten Male eine Woche (19.11.-23.11.2018) an der Türkisch-Deutschen Universität in Istanbul und arbeitete mit den Studierenden des Masterstudiengangs „Interkulturelles Management“ sowohl theoriebezogen als auch anwendungsorientiert zu Interkulturalität und Bikulturalität. Den gesamten Bericht finden Sie hier.  

Terminankündigung für WiSe 2018/19 Sammelsprechstunde und Kolloquium

Liebe Studierende,

im kommenden WiSe 2018/19 wird das Kolloquium: Kulturvergleichende und interkulturelle Forschung (48540 in Stud.Ip) an folgenden Terminen stattfinden:

Mittwoch, 24.10.2018 von 14:00 - 16:00 Uhr Sammelsprechstunde (ZMK SR 004)
Mittwoch, 21.11.2018 von 14:00 - 17.00 Uhr Kolloquium (ZMK SR 004)
Dienstag, 04.12.2018 von 14:00 - 16:00 Uhr Sammelsprechstunde (IM SR 033)
Mittwoch, 12.12.2018 von 14:00 - 17:00 Uhr Kolloquium (ITZ SR 011)
Dienstag, 08.01.2018 von 14:00 - 16:00 Uhr Sammelsprechstunde (WiWi R 301)
Mittwoch, 30.01.2018 von 14:00 - 17:00 Uhr Kolloquium (ZMK SR 004)

Fristen für die Einreichung der Exposés sind der 7. November 2018 und der 16. Januar 2019. Die Exposés richten Sie bitte an Sina Großkopf.

Stellenangebote

für 2019 werden wieder ein Praktikanten mit sehr guten Deutsch-, Französich- und Englischkenntnissen für das Büro der Bayerischen Vertretung in Québec/Montreal gesucht.

Ab Januar 2019 (evtl. bereits Dezember 2018) wird ein 6- bis 12-monatiges Praktikum angeboten. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Praktikumsausschreibung hier

Ab Juli 2019 und August 2019 wären jeweils 6- bis 12-monatige Praktika zu vergeben. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Praktikumsausschreibung. hier