Professur für Alte Geschichte
Römische Landwirtschaft in der Provinz Raetien

Römische Landwirtschaft in der Provinz Raetien

Im Rahmen zweier wissenschaftlicher Übungen im Winter- und Sommersemester 2011/12 konzipierten Studierende der Alten Geschichte eine Ausstellung zur Römischen Landwirtschaft unter dem Titel "Römische Landwirtschaft in der Provinz Raetien. Ein studentisches Projekt der Universität Passau"

Ausstellungsleitung: Josephine Blei
Ausstellungspremiere: 18.10.2012 im Foyer der Zentralbibliothek Passau

Über die Ausstellung

Titelplakat

Die Landwirtschaft stellt die existentielle Grundlage jeder Gesellschaft dar. In der römischen Antike lebte und arbeitete mehr als die Hälfte der Bevölkerung auf dem Land, der Agrarsektor bildetet die wichtigste Sparte der Wirtschaft. Mit der Konzentration auf die Provinz Raetien, d.h. weitgehend auf das Gebiet zwischen Alpen und Donau in der Römischen Kaiserzeit (1. - 5. Jhd. n. Chr.), ergibt sich eine nähere Betrachtung der landwirtschaftlichen Praxis in einem spezifischen Raum.

Die Ausstellung widmete sich dem facettenreichen Thema vor allem unter praktischen Aspekten: Sie zeigte anhand eines breiten Quellenspektrums, wie der landwirtschaftliche Alltag am Beispiel der Provinz Raetien, die sich zu einem Großteil auf dem Boden des heutigen Bayern erstreckte, ausgesehen hat bzw. haben kann.

Visualisierung

Nachbau eines römischen Hakenpfluges
Resultat des experimentellen Einsatzes

Der Visualisierung der Ausstellung und des Themas diente dabei ein von den Studierenden selbst angefertigtes Modell eines frühen raetischen Gutshofes sowie ein Nachbau eines römischen Pfluges, der in einem experimental-archäologischen Projekt von Studierenden der Universität Passau konstruiert und eingesetzt worden war.

Die Bilder zeigen den Nachbau eines römischen Hakenpfluges sowie das Resultat des experimentellen Einsatzes.

Konzept

Die Ausstellung wurde als Wanderausstellung konzipiert und kann auf Anfrage von interessierten Einrichtungen und Personen gegen die Übernahme eines gegebenenfalls anfallenden Unkostenbeitrages für eine festgesetzte Zeitspanne ausgeliehen werden.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: michaela.schwarz@uni-passau.de