Philosophische Fakultät
Meldung

Die Philosophische Fakultät der Universität Passau verabschiedet ihre Absolventinnen und Absolventen

Die Philosophische Fakultät der Universität Passau hat zum Ende des Wintersemesters knapp 230 Absolventinnen und Absolventen verabschiedet. Im Rahmen der festlichen Examensfeiern der einzelnen Departments erhielten die Graduierten und Postgraduierten ihre Urkunden.

Gruppenfoto der Absolventinnen und Absolventen der philosophischen Fakultät
Von oben nach unten: Die Absolventinnen und Absolventen des Departments für Kulturraumstudien, gemeinsames Bild der Absolventinnen und Absolventen des Departments für Governance und Historische Wissenschaften und des Departments für Sprache, Text und Medien sowie die Absolventinnen und Absolventen des Departments für Bildungswissenschaft (Fotos: Atelier Kaps)

Den Reigen eröffnete das Department für Kulturraumstudien: Studiendekan Prof. Dr. Christian Thies und der Studiengangsleiter des B.A. und M.A. Kulturwirtschaft/International Cultural and Business Studies, Prof. Dr. Jürgen Kamm, freuten sich, den Absolventinnen und Absolventen die Urkunden übergeben zu dürfen und gratulierten herzlich. Die Vizepräsidentin für Internationales, Prof. Dr. Ursula Reutner, beglückwünschte die Alumni zu ihrer vertieften (inter)kulturellen Ausbildung. Eine besondere Auszeichnung in Form des mit je 500 Euro dotierten Sparkassenpreises ging an Stefanie Sauter und Franziska Rhiel für die besten Abschlussarbeiten im Studiengang B.A. Kulturwirtschaft bzw. im Studiengang M.A. Kulturwirtschaft. Prof. Dr. Jürgen Kamm bedankte sich herzlich bei Herrn Otmar Hausfelder (Gebietsdirektor der Sparkasse Passau) für die seit Jahren beständige und überaus großzügige Unterstützung herausragender Studierender der Kuwi-Studiengänge.

Der Preis für ehrenamtliches Engagement des kuwi netzwerk international e.V. ging in diesem Semester an Frau Kathrin Hansen, Absolventin des Bachelor-Studiengangs European Studies, für ihr Engagement in dem Projekt "Europa macht Schule". Ziel dieses Programms ist es, den Gedanken des europäischen Dialogs lebendig werden zu lassen und den gegenseitigen kulturellen Austausch zu fördern.

Das Department für Governance und Historische Wissenschaft und das Department für Sprache, Texte, Medien verabschiedeten in einer gemeinsamen Feier über 40 Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge B.A./M.A Governance and Public Policy - Staatswissenschaften, B.A./M.A. Medien und Kommunikation, des B.A. Sprach- und Textwissenschaften sowie des B.A. Historische Kulturwissenschaften. Der stellvertretende Sprecher des Departments für Governance und Historische Wissenschaft Prof. Dr. Daniel Göler verlas die vielfältigen Themen der Abschlussarbeiten und gratulierte zusammen mit Dekan Prof. Dr. Karsten Fitz den Alumni zum erfolgreichen Studienabschluss.

Im Rahmen eines eigenen Festakts des Departments für Bildungswissenschaft überreichte Ministerialrat Alfred Glasl vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst zusammen mit Dekan Prof. Dr. Karsten Fitz an knapp 100 zukünftige Lehrerinnen und Lehrer das Zeugnis zum Ersten Staatsexamen. Professor Fitz betonte, dass die Lehrerbildung eine der wichtigsten Säulen der Philosophischen Fakultät - und damit der gesamten Universität - sei. Mit der Ausrichtung der Examensfeier wolle man die Wertschätzung unterstreichen, die die Universität und das Ministerium den zukünftigen Lehrerinnen und Lehrern entgegenbringe.

Ministerialrat Glasl gratulierte den Absolventinnen und Absolventen zum akademischen Abschluss und hob hervor, dass damit die wissenschaftliche Grundlage für eine erfolgreiche Berufsausübung erworben worden sei. Nun folge das Referendariat. Nach Abschluss dieser sog. zweiten Phase seien die Junglehrerinnen und Junglehrer für den Berufsalltag und das gesamte berufliche Umfeld bestens gerüstet. In seiner Rede betonte Herr Ministerialrat Glasl die Verantwortung der Lehrer und Lehrerinnen für die staatsbürgerliche Erziehung der Schüler und Schülerinnen und hob die daraus resultierende Vorbildfunktion hervor.

Frau Daniela Wenzl, Absolventin des Studiengangs Lehramt an Mittelschulen, erhielt im Rahmen der Feier den Studieren-mit-Kind-Preis der Universität Passau aus den Händen von Dekan Prof. Dr. Karsten Fitz.

Während der Feier überreichte der Dekan auch die Urkunden im Bachelor Modellstudiengang zum Erwerb von Bildungsvoraussetzungen für das Lehramt an Realschulen und im Master Bildungs- und Erziehungsprozesse.

Ihre Promotionsurkunde, und damit den akademischen Grad eines "Dr. phil.", erhielt Frau Dr. Carolin Grillhösl-Schrenk (Katholische Theologie: Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts).

Für die gelungene musikalische Gestaltung sorgten in bewährter Weise das Bläserensemble "Batava Brass" und das Duo "The Double Trouble" (Florian Hannig und Uli Hansel bzw. Karl Lehner).

Jeweils unmittelbar nach der feierlichen Urkundenüberreichung trafen sich die Absolventinnen und Absolventen sowie ihre Gäste auf Einladung der Präsidentin, Frau Prof. Dr. Carola Jungwirth, im Foyer des Audimax zum Sektempfang.

Katrina Jordan | 10.04.2018