Philosophische Fakultät
Meldung

Amtschef Dr. Jungk besucht die Universität Passau

Antrittsbesuch auf dem Campus: Ministerialdirektor Dr. Rolf-Dieter Jungk, seit Januar 2019 Amtschef im Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, besuchte die Universität Passau. Im Gespräch mit Präsidentin Prof. Dr. Carola Jungwirth und Kanzler Dr. Achim Dilling informierte er sich über das Profil und die Entwicklung der Universität.

Amtschef Dr. Rolf-Dieter Jungk (l.) wurde von Präsidentin Prof. Dr. Carola Jungwirth und Kanzler Dr. Achim Dilling herzlich empfangen. Foto: Universität Passau

Anlass für den Besuch von Amtschef Dr. Jungk war die Jubiläumstagung zum 10-jährigem Bestehen des Instituts für Rechtsdidaktik der Universität Passau mit dem Thema "Juristenausbildung 4.0 - Digitalisierung in Praxis, Studium und Prüfung", die er mit einem Grußwort bereicherte. Ein Rundgang über das Campusgelände und dessen geplante Erweiterungen bereiteten ein zentrales Thema für das anschließende Gespräch mit Präsidentin und Kanzler vor, das inhaltliche und bauliche Weiterentwicklungen der Universität und deren finanzielle Flankierung zum Inhalt hatte.

"Es ist wichtig, dass das Ministerium die Rahmenbedingungen und Herausforderungen unserer Universität, die einen großen Beitrag zur internationalen Reputation der bayerischen Universitäten leistet, vor Augen hat, und wir sind Amtschef Jungk sehr dankbar, dass er sich persönlich mit unseren Anliegen vertraut macht und mit uns gemeinsam nach konstruktiven Lösungen sucht", so Präsidentin Prof. Dr. Carola Jungwirth.

Ministerialdirektor Dr. Jungk zeigte sich von der Entwicklung der Universität Passau sehr beeindruckt: "Die Konzentration auf bevorzugt interdisziplinäre Themenschwerpunkte ist ein zentraler Schritt, um das Profil der Universität Passau weiter zu schärfen." Er ergänzte: "Das intensive Zusammenspiel unterschiedlicher Fachdisziplinen zeichnet die Universität Passau in Forschung und Lehre in besonderer Weise aus. Diesen interdisziplinären Ansatz werden wir weiterhin unterstützen", so der Amtschef weiter.

Für Dr. Rolf-Dieter Jungk bedeutete sein Besuch zugleich eine Rückkehr: Der 1961 in Amberg geborene Jurist hat sein Studium in Passau absolviert. Nach seinem Abschluss sammelte er umfassende Erfahrungen in den Abteilungen für Energiepolitik, Technologiepolitik sowie in der Pressestelle des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Technologie. Nachdem Jungk ab 1999 zwei Jahre lang für einen Energiekonzern gearbeitet hatte, wechselte er 2001 in die Bayerische Staatskanzlei. Dort leitete er bis 2016 verschiedene Gruppen bzw. Abteilungen, u.a. die Abteilung für Wirtschafts-, Wissenschafts- und Medienpolitik. Von 2016 bis zu seiner Berufung als Amtschef war Dr. Jungk Bevollmächtigter des Freistaates Bayern beim Bund in Berlin.

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit, Tel. 0851-509 1439.

Katrina Jordan | 05.03.2019